HöhepunktOrgasmus bei Frauen: Diese 9 Arten gibt es!

Hättest du es gedacht? Wir Frauen haben satte neun verschiedene Möglichkeiten zum Höhepunkt zu kommen. Diese Orgasmus-Arten sind bei Frauen möglich.

Inhalt
  1. Der Häufigste: Klitoraler Orgasmus
  2. Der Mysteriöse: Höhepunkt durch G-Punkt-Stimulation
  3. Der Tiefe: Orgasmus durch A-Punkt-Stimualtion
  4. Der Neueste: Höhepunkt durch U-Punkt-Stimulation
  5. Der Doppelte: Blended Orgasm
  6. Der Verruchte: Analer Orgasmus
  7. Der Unberührte: Mentaler Orgasmus
  8. Der Sportliche: Coregasm
  9. Der Unbewusste: Höhepunkt im Schlaf

Du kommst immer nur auf die gleiche Art und Weise? Dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt mal was Neues auszuprobieren, denn wir Frauen haben zehn verschiedene Möglichkeiten zum Höhepunkt zu kommen. Diese neun Orgasmus-Arten können bei Frauen vorkommen.

 

Der Häufigste: Klitoraler Orgasmus

Die meisten Frauen kommen am leichtesten durch die Stimulation der Klitoris. Dabei ist die erogene Zone aber keinesfalls auf die kleine Perle am Scheideneingang begrenzt, sondern sie zieht sich innerlich bis zum Damm an der Vagina entlang.

Klitoraler und vaginaler Orgasmus: Das ist der Unterschied!

 

Der Mysteriöse: Höhepunkt durch G-Punkt-Stimulation

Der G-Punkt ist eine Form des vaginalen Höhepunkts, da er sich innerhalb der Vulva befindet. Der Spot befindet sich etwa fünf Zentimeter unterhalb des Scheideneingangs auf dem Weg in Richtung Gebärmutter.

Der G-Punkt galt lange als umstritten, aber es ist tatsächlich möglich durch Berühren dieser erogenen Zone zu kommen. Wird dieser Spot stimuliert, kann es auch sein, dass es zu einer Ejakulation der Frau führt.

Der G-Punkt: Die besten Tipps zum Höhepunkt

 

Der Tiefe: Orgasmus durch A-Punkt-Stimualtion

Der A-Punkt zählt ebenfalls zu den vaginalen Orgasmusformen und befindet sich kurz vor der Gebärmutter. Also bis zu 13 Zentimeter in der Scheide. Es gibt Frauen, bei denen die Stimulation dieses Spots ekstatische Lustgefühle auslösen kann.

Der A-Punkt in der Vagina: Schlüssel zu mehr Erregung und Feuchtigkeit beim Sex

 

Der Neueste: Höhepunkt durch U-Punkt-Stimulation

Der U-Punkt ist die neueste Entdeckung unter den vaginalen Lustzentren der Frau. Die erogene Zone befindet sich um den Eingang der Harnröhre. Durch die Stimulation dieses sensiblen Bereichs ist es ebenfalls möglich zum Orgasmus zu kommen.

U-Punkt der Frau – so funktioniert die Harnröhrenstimulation beim Sex

 

Der Doppelte: Blended Orgasm

Wenn sowohl die Klitoris als auch einer der Punkte innerhalb der Vulva gleichzeitig stimuliert werden, kann das zu doppeltem Orgasmus-Glück führen. Diese Orgasmus-Art erleben Frauen beim Sex übrigens recht häufig.

Doppelter Orgasmus: Beim „Blended Orgasm“ kommst du so intensiv wie nie

 

Der Verruchte: Analer Orgasmus

Da sich im Analbereich viele Nervenenden befinden, kann eine anale Penetration durchaus zum Orgasmus führen. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten, denn der After ist biologisch nicht für Sex gemacht.

 

Der Unberührte: Mentaler Orgasmus

Es klingt, wie ein Mythos aber es ist tatsächlich möglich, nur durch sexuell erregende Gedanken zu kommen. Unterstützen kannst du dein Kopfkino, indem du die Scheidenmuskulatur abwechselnd anspannst und wieder loslässt.

 

Der Sportliche: Coregasm

Durch die intensive Durchblutung des Unterleibs kann Sport eh schon sehr erregend sein. Bei bestimmten Übungen, vor allem mit Fokus auf die Körpermitte, kannst du sogar einen Höhepunkt erleben.

Coregasm: Gibt es den Orgasmus beim Sport?

 

Der Unbewusste: Höhepunkt im Schlaf

Während des Schlafens zu kommen ist ein unfassbares Erlebnis. Natürlich können wir das nicht bewusst steuern, aber wenn wir uns vor dem ins Bett gehen, heiße Gedanken machen, kann es durchaus zu lustvollen Träumen führen.

Es gibt also viele unterschiedliche Möglichkeiten für Frauen, zum Höhepunkt zu kommen. Und das Beste daran: Bei neun verschiedenen Orgasmus-Arten ist für jede Frau die ein oder andere richtige Variante dabei.

Auch interessant:

Kategorien: