Zuckerfreie Plätzchen

Plätzchen ohne Zucker: Klassische Rezepte zuckerfrei gebacken

Plätzchen ohne Zucker schmecken nicht nur ganz köstlich, sondern sind auch ganz einfach zu backen. Entdecke bei uns die besten Rezepte für Weihnachtsplätzchen ohne Zucker.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Plätzchen ohne Zucker sind schon längst nicht nur für Figurbewusste eine kalorienarme Alternative in der Vorweihnachtszeit. Immer mehr geht der Trend in Richtung zuckerfreier oder zuckerreduzierter Ernährung.

Ganz gleich, ob krankheitsbedingt, wie zum Beispiel infolge einer Diabetes-Erkrankung, aus dem Wunsch heraus Kindern und Familie gesunde Naschereien näherzubringen, abzunehmen oder einfach um dem eigenen Körper etwas Gutes zu tun.

Egal wie deine Beweggründe aussehen, die Herausforderungen einer zuckerreduzierten Ernährung, ob lang- oder kurzfristig, sind meistens gleich. Und zwar das Gefühl von Verzicht auf etwas Leckeres sowie das Fehlen von passenden Rezepten für Desserts und Plätzchen ohne Zucker.

Denn weihnachtliche Naschereien sollen selbstverständlich nicht nur ohne das Süßungsmittel auskommen, sondern auch unwiderstehlich gut schmecken!

Deshalb haben wir für dich zur (Vor-) Weihnachtszeit, DER Plätzchen-Saison schlechthin, die leckersten Rezepte für weihnachtliche Plätzchen ohne Zucker rausgesucht. Mit denen wir dich nicht nur überzeugen, wie köstlich klassische Weihnachtsplätzchen ohne Zucker schmecken können, sondern auch, wie einfach du sie zu Hause nachbacken kannst.

- Ganz ohne auf den typisch buttrig-süßen Plätzchengeschmack verzichten zu müssen.

Plätzchen ohne Zucker- Nussiger Spekulatius mit Mandeln

Plätzchen ohne Zucker-  Nussiger Spekulatius mit Mandeln
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Wartezeit ca. 4 Stunden. Pro Stück ca. 250 kJ/60 kcal. E 1 g/F 4 g/KH 6 g/ 1/2 BE. Foto: Ahnefeld, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 45 Stück:

  • 150 g Butter

  • 80 g Erythrit

  • 1 Ei (Größe M)

  • 1 TL gemahlener Zimt

  • je 1 Prise gemahlene Gewürznelken, Kardamom und Muskatnuss

  • abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone

  • 50 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)

  • 240 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 30 g Mandelblättchen

  • Frischhaltefolie

  • Mehl für die Arbeitsfläche

  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Butter, Erythrit und Ei mit den Schneebesen des Handrührgerätes mindestens 10 Minuten schaumig schlagen.

  2. Gewürze, Zitronenschale und gemahlene Mandeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit den Knethaken des Handrührgerätes unterkneten.

  3. Teig mit den Händen zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 4 Stunden kalt stellen.

  4. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen. Teig mit unterschiedlichen Motiven ausstechen und auf 3 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.

  5. Mit Mandelblättchen belegen, leicht fest drücken. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft:175 °C/Gas: Stufe 3) 15-20 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Plätzchen ohne Zucker: Weihnachtliche Dinkel-Gewürz Kekse

Plätzchen ohne Zucker: Weihnachtliche Dinkel-Gewürz Kekse
ca. 45 Minuten (ohne Wartezeit).pro Stück ca. 250 kJ/60 kcal. E 1 g, F 3 g, KH 6 g (davon 1,5 g Fructose), 2 Stück 1 BE. Foto: Neckermann, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 50 Stück:

  • 175 g Butter oder Margarine

  • 75 g Erythrit

  • Mark von 1/2 Vanilleschote

  • 1 Ei (Größe M)

  • 1 Prise Salz

  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone

  • 1 TL Zimt

  • 1/2 TL gemahlener Kardamom

  • 300 g Dinkelmehl

  • 2 TL Backpulver

  • 2 EL gehackte Haselnüsse

  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Fett mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Dabei nach und nach Erythrit unterrühren.

  2. Vanillemark, Ei, Salz, Zitronenschale, Zimt und Kardamom zufügen und ebenfalls unterrühren.

  3. Mehl und Backpulver mischen. 2/3 davon unterrühren, Rest unterkneten.

  4. Aus dem Teig 2 Rollen (ca. 2 cm Ø) formen und zugedeckt ca. 2 Stunden kühl stellen Jede Rolle in 25 dicke Scheiben schneiden.

  5. Scheiben auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen, mit gehackten Nüssen bestreuen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 ° C/ Gas: Stufe 3) 12-15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Weihnachts-Plätzchen ohne Zucker: Omas Walnussherzen

Weihnachts-Plätzchen ohne Zucker: Omas Walnussherzen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 290 kJ/70 kcal. E 1 g/F 4 g/KH 6 g/ 1/2 BE. Foto: Först, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für ca. 40 Stück:

  • 250 g + etwas Mehl

  • 125 g kalte Butter oder Margarine

  • 63 g Erythrit

  • 1 Ei + 1 Eigelb (Größe M)

  • 1 Prise Salz

  • 1 EL (25 g) Aprikosen-Konfitüre ohne Zuckerzusatz

  • 50 g Walnusskerne

  • Backpapier

Zubereitung:

  1. 250 g Mehl, Fett in Stückchen, 60 g Erythrit, 1 Ei und Salz zum glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.

  2. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. 40 große (ca. 5 x 5 cm) und 40 kleine Herzen (ca. 4 x 4 cm) ausstechen.

  3. Herzen auf 2-3 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Eigelb und 1-2 Esslöffel Wasser verquirlen. Kleine Herzen damit bestreichen.

  4. Alle Herzen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 8-10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

  5. Konfitüre erwärmen. Nüsse fein hacken und darunter rühren. Jeweils ca. 1/4 Teelöffel auf die großen Herzen geben. Kleine Herzen darauf setzen. Auskühlen lassen. Mit 3 g Süße bestäuben.

Lebkuchen-Weihnachtsbäume mit Pistazien als Plätzchen ohne Zucker

Lebkuchen-Weihnachtsbäume mit Pistazien als Plätzchen ohne Zucker
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden (ohne Wartezeit). Pro Stück ca. 290 kJ/ 70 kcal. 1/2 BE. Foto: Schmolinske, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für ca. 32 Stück:

  • 2 Eiweiß (Größe M)

  • 260 g gemahlene Mandeln

  • 2 gestrichene TL Zimt

  • 100 g Erythrit

  • 50 g Aprikosen-Konfitüre ohne Zuckerzusatz

  • 40 g gemahlene Pistazien

  • Backpapier

  • Frischhaltefolie

Zubereitung:

  1. Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes sehr steif schlagen. Mandeln und Zimt unterheben.

  2. Erythrit darübersieben und kurz vermischen. Dann mit den Händen schnell glatt verkneten. Teig zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

  3. Teig zwischen Folie ca. 1/2 cm dick ausrollen. Ca. 32 Tannenbäume ausstechen.

  4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: Stufe 1) ca. 50 Minuten backen.

  5. Plätzchen auskühlen lassen. Konfitüre erwärmen und die Plätzchen damit bestreichen. Plätzchen mit Pistazien bestreuen.

Konditormeisterin und Expertin für zuckerfreie Ernährung, Anja Giersberg, ernährt sich seit 2016 zuckerfrei und weiß, aus eigener Erfahrung, welche Herausforderungen solch eine Ernährung gerade in der Weihnachtszeit mit sich bringen kann.

Deshalb unterstützt sie Menschen, die auf Zucker verzichten müssen oder wollen, indem sie zuckerreduzierte Rezepte für die ganze Familie entwickelt.

Wir haben dir vier Rezepte für Plätzchen ohne Zucker von Anja Giersberg aus ihrem "Weihnachtsbackbuch" (E-Book) zusammengestellt. Viel Freude beim Nachbacken und Schlemmen!

Noch mehr zuckerfreie Dessert-Rezepte gefällig? Hier bei uns kannst du Anja Giersbergs Taschenbuch "Zuckerfrei Naschen: Backen ohne raffinierten Zucker" direkt nachshoppen:

Spitzbuben ohne Zucker gefüllt mit fruchtiger Konfitüre

Spitzbuben ohne Zucker als Weihnachtsplätzchen ohne Zucker
Foto: © Anja Giersberg

Zutaten für 40 Stück:

  • 200 g Dinkelmehl Type 630

  • 120 g Butter

  • 65 g Erythrit

  • 1 Ei, Größe M

  • 20 g Mandeln, gemahlen

  • 1 Stück Vanilleschote

Außerdem:

  • Konfitüre ohne Zuckerzusatz

  • Puder Erythrit

Zubereitung:

  1. Für den Teig die Vanilleschote auskratzen und das Mark mit allen anderen Rohstoffen verkneten. Achte darauf, dass die Butter stückig ist und Raumtemperatur hat.

  2. Den Teig ca. 3mm dick ausrollen. Beim Ausrollen immer etwas Mehl benutzen.

  3. Nun werden die Plätzchen ausgestochen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt.

  4. Bei 180 °C Ober-und Unterhitze für ca. 15 Minuten. Nach dem Auskühlen werden die Plätzchen mit Konfitüre gefüllt.

  5. Den Deckel siebe ich mit Puder-Erythrit ab und setze ihn erst dann auf die Unterseite, die mit Marmelade gefüllt ist.

  6. Die Spitzbuben immer in einer Dose lagern. Sie halten sich dort auf jeden Fall drei Wochen. Länger habe ich es noch nie testen können, weil ich sie so schnell immer vernascht habe.

Vanillekipferl ohne Zucker - Knusprige Plätzchen ohne Zucker

Vanillekipferl ohne Zucker - Gesund und lecker
Foto: © Anja Giersberg

Zutaten für 40 Stück:

  • 280 g Dinkelmehl Type 630

  • 120 g Erythrit

  • 1 Stück Vanilleschote

  • 100 g Mandeln, gemahlen

  • 210 g Butter

Außerdem:

  • Vanille Erythrit

  • Puder-Erythrit

Zubereitung:

  1. Für den Teig die Vanilleschote auskratzen und das Mark mit allen anderen Rohstoffen verkneten. Achte darauf, dass die Butter stückig ist und Raumtemperatur hat.

  2. Den Vanillekipferl-Teig für ca. 2 Stunden kühl stellen. Nach dem Kühlen wird der Teig in ca. 15 g schwere Kugeln portioniert.

  3. Diese werden dann zu kleinen Hörnchen gerollt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech abgesetzt. Bei 180 °C für ca. 15 Minuten backen.

  4. Nach dem Backvorgang die Kipferl noch warm in Vanille Erythrit wälzen. Vorsichtig, denn sie brechen sehr schnell, wenn sie noch warm sind.

  5. Die Vanillekipferl müssen warm sein, sonst haftet das Erythrit nicht. Alternativ können die Kipferl auch mit Puder-Erythrit abgesiebt werden.

Spritzgebäck ohne Zucker: Schokoladige Plätzchen

Spritzgebäck ohne Zucker: Schokoladig-knusprige Plätzchen
Foto: © Anja Giersberg

Zutaten für 40 Stück:

Teig hell:

  • 125 g Butter

  • 65 g Puder-Erythrit

  • 1 Ei, Größe M

  • 150 g Dinkelmehl Type 630

  • 1 g Salz

Teig dunkel:

  • 125 g Butter

  • 65 g Puder-Erythrit

  • 13 g Backkakao, schwach entölt

  • 135 g Dinkelmehl Type 630

  • 1 g Salz

Zubereitung:

  1. Die Butter über Nacht rausstellen, damit sie am Tag darauf 20 °C hat. Diese dann mit dem Puder-Erythrit und dem Salz in der Küchenmaschine aufschlagen.

  2. Das Ei zufügen und solange aufschlagen, bis eine homogene Masse entstanden ist.

  3. Dann die Mehlstoffe sieben und KURZ unter die Masse rühren. Jetzt muss die Masse zügig verarbeitet werden. Steht der Spritzmürbeteig zu lange verfestigt er sich durch Verquellung und lässt sich dann nur noch schwer verarbeiten.

  4. Den Spritzmürbeteig mit Hilfe einer Gebäckpresse oder einem Spritzbeutel mit Sterntülle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech dressieren und bei 180 °C Ober-und Unterhitze backen.

  5. Nach dem Backen besteht die Option das Gebäck in geschmolzene Schokolade zu tauchen und mit gehackten Pistazien oder Kokosraspeln zu bestreuen.

Schwarz-Weiß Gebäck ohne Zucker mit dunklem Kakao und Vanille

Schwarz-Weiß Gebäck ohne Zucker
Foto: © Anja Giersberg

Zutaten für 80 Stück:

Teig hell:

  • 600 g Dinkelmehl Type 630

  • 400 g Butter

  • 230 g Puder-Erythrit

  • 2 Eier, Größe M

  • 1 Stück Vanilleschote

Teig dunkel:

  • 30 g Backkakao, schwach entölt

  • 50 g pflanzliche Milch

Zubereitung:

  1. Für den Teig die Vanilleschote auskratzen und das Mark mit allen anderen Rohstoffen verkneten. Achte darauf, dass die Butter stückig ist und Raumtemperatur hat.

  2. Die Hälfte des Teiges abnehmen. Das Kakaopulver mit der Milch mischen und unter die eine Hälfte kneten. Jetzt den hellen und den dunklen Teig für ca. 2 Stunden kühl stellen.

  3. Für schwarz-weiß Schnecken rolle beide Teige ca. 4mm dick aus. Bestreiche den hellen Teig mit Wasser. Dann lege den dunklen ausgerollten Teig auf den hellen und rolle die beiden Teige vorsichtig zu einer Rolle auf.

  4. Der Schluss der Rolle muss immer unten sein und sie muss für ca. 2 Stunden durchkühlen bevor sie in 0,5 cm dicke Stücke/Kekse geschnitten wird.

  5. Für das Schachbrettmuster benötigst du 9 Teigstreifen mit ca. 1 cm Breite und Höhe von jeweils dem dunklen und von dem hellen Teig. Außerdem brauchst du eine helle Teigdecke, die ca. 2 mm dick ausgerollt wird.

  6. Die Streifen werden im Schachbrettmuster zusammengesetzt. Dabei immer die verschiedenen Ebenen mit Wasser bepinseln, damit alles zusammenklebt.

  7. Die Schachbrettstreifen dann in die mit Wasser benetzte helle Teigplatte wickeln.

  8. Die Enden abschneiden und für ca. 2 Stunden durchkühlen lassen, bevor 0,5 cm dicke Kekse zum Abbacken daraus geschnitten werden.