Herbstliche Leckerei

Pumpkin Pie: Rezepte für den amerikanischen Kürbiskuchen

Aus der Serie: Einfache Pie-Rezepte in herzhaft und süß

Pies gibt es in allen möglichen Variationen. Ob süßen Apple Pie oder herzhaften Kürbis-Pie, es gibt für jede Leckerei ein Rezept und wir haben sie alle! Also ran an unsere Pie-Rezepte und genieße sie alle. 

5 / 6
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Pumpkin Pie ist ein herzhafter Kürbiskuchen, der in den USA klassischerweise zu Thanksgiving gebacken wird. Bei uns ist der Kuchen noch nicht so verbreitet, was schade ist, denn der Pumpkin Pie ist ein großer Genuss. 

Wie schon bei den vorherigen Pie-Rezepten, wie dem Cherry Pie, haben wir auch vom klassischen, amerikanischen Kürbiskuchen zwei leckere Varianten. Dabei ist ein Rezept des Pumpkin Pie leicht süßlich angehaucht und das zweite ein würziges Vergnügen. Also ran an den Kürbis und los geht es!

Veganes Curry: Vier einfache Rezepte mit Reis, Gnocchi & Co.

Halloween Highlight: Rezept für Pumpkin Pie

Pumpkin Pie als Highlight auf dem Halloween-Buffet.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Du brauchst:

  • 350 g Mehl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 175 g Zucker

  • 175 g Butter

  • 1 Ei

  • 1,5 cm Ingwer

  • 5,5 EL brauner Zucker

  • 1,5 TL Zimt

  • 550 g Hokkaido (Kürbis)

  • 1 Apfel

  • 2 bis 3 EL Aprikosen-Konfitüre

  • 2 EL Paniermehl

  • 2 Zuckeraugen

  • 2 Schokotröpfchen

  • Fett und Mehl für die Form

  • Mehl für die Arbeitsfläche

  • Frischhaltefolie

So funktioniert es:

  1. Gib Mehl, Salz, Vanillezucker sowie Zucker in eine Rührschüssel. Füge Butter in Flöckchen, Ei sowie 3 bis 4 EL Wasser hinzu und verknete alles zu einem glatten Teig.

  2. Fette eine Pie-Form (26 cm Durchmesser) und stäube sie mit Mehl aus. Rolle 2/3 des Teigs auf eine bemehlte Arbeitsfläche rund aus (30 cm Durchmesser). Lege die Teigplatte in die Form, drücke den Rand an und stelle ihn für 45 Minuten kalt. Wickle den restlichen Teig in Frischhaltefolie und stelle ihn ebenfalls kalt.

  3. Schäle den Ingwer und reibe die Knolle fein. Anschließend zusammen mit 4 EL braunen Zucker sowie 1 TL Zimt vermengen. Kürbis entkernen, waschen und dann in sehr dünne Scheiben hobeln. Apfel waschen, schälen, vierteln, Kerne entfernen und Viertel in sehr feine Spalten schneiden. Mische Apfel und Kürbis unter die Zimtmischung.

  4. Streiche die Konfitüre durch ein feines Sieb. Bestreue den Pie-Boden gleichmäßig mit Paniermehl, darauf die Füllung verteilen und vorsichtig mit der Konfitüre einstreichen.

  5. Restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (26 cm Durchmesser) und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Belege den Pumpkin Pie damit kreuz und quer, aber lasse dabei im oberen Drittel eine kleine Lücke.

  6. Mixe 1,5 EL braunen Zucker mit dem restlichen Zimt, bestreue die Teigstreifen des Kürbis-Pies und backe ihn auf der unteren Schiene für 45 bis 50 Minuten im bereits vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C).

  7. Pumpkin-Pie aus dem Ofen nehmen, ca. 45 Minuten auskühlen lassen und dann den Pie aus der Form heben und komplett auskühlen lassen. Dann die Zuckeraugen sowie die Schokotröpfchen in der Lücke im oberen Drittel platzieren und fertig ist der Pumpkin Pie im Halloween Stil.

Schaurig-schöne Halloween-Deko für Kinder

Das klassische Pumpkin Pie Rezept

Du brauchst:

  • 200 g Mehl

  • 1 Prise Zucker

  • 150 g Schmalz

  • 3 Eier

  • Salz

  • 1,2 kg Kürbis

  • 150 g Crème fraîche

  • 100 g Schlagsahne

  • gemahlene Gewürznelken

  • gemahlenen Ingwer

  • Zimt

  • gemahlene Muskatnuss

  • 75 g braunen Zucker

  • Frischhaltefolie

So funktioniert es:

  1. Verknete Mehl, Zucker, Schmalz, 1 Ei, 1/2 TL Salz sowie 2 bis 3 EL kaltes Wasser in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. Wickle den Teig in Frischhaltefolie und stelle ihn für 1 Stunde in den Kühlschrank.

  2. Schneide den Kürbis in Spalten, dann schälen und Kerne entfernen. Schneide das Fruchtfleisch in kleine Stücke und gare sie für 15 Minuten in kochendem Salzwasser. Gieße den Kürbis in ein Sieb und lasse es gut abtropfen.

  3. Crème fraîche, Sahne, Eier, Gewürze (jeweils, eine großzügige Prise) und Zucker miteinander verrühren. Teig zu einem Kreis ausrollen (Durchmesser 30 cm). Fette die Pie-Form (Durchmesser 24 cm), lege den Teig hinein, schneide alles was übersteht ab und verknete ihn. Rolle den restlichen Teig aus und steche Blüten, Blätter, Herzen oder andere Formen aus.

  4. Gib die Kürbis-Füllung auf den Teigboden, gieße die Eiermasse hinüber und verziere den Kürbis-Pie mit den ausgestochenen Formen. Backe den Kürbiskuchen für 1 Stunde im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C).