Kurz vor ihrem Tod...

Romy Schneider: Ihr letztes Geheimnis nahm sie mit ins Grab

Romy Schneider offenbarte kurz vor ihrem Tod ein Geheimnis, dass erst jetzt zutage trat...

Romy Schneider offenbarte kurz vor ihrem Tod ein Geheimnis, dass erst jetzt zutage trat...
Foto: IMAGO / Everett Collection

Es sind nur wenige Zeilen in ihrer typischen verschnörkelten Handschrift. Wörter, mit schwarzer Tinte auf blütenweißem Papier, die Romy Schneider († 43) in ihr rotes Tagebuch schrieb. „Alain hat meinem Leben eine neue Richtung gegeben“, steht da auf Französisch. „Vor ihm wusste ich nichts. Ich bin glücklich und dankbar, dass er in meinem Leben ist!“ Zeilen, die Romy kurz vor ihrem Tod den Seiten anvertraute. Doch die nächsten Seiten? Herausgerissen, verschollen. Bis heute …

Romy Schneider: Sie verfiel dem blendend aussehenden Charmeur

Dass Frankreichs Filmheld Alain Delon (86) zeit ihres Lebens die große Liebe der Schauspielerin war, ist kein Geheimnis. Seit den Dreharbeiten zu ihrem Film „Christine“ 1958. Die junge Romy verfiel dem blendend aussehenden Charmeur mit Haut und Haar. Sie wurden ein Paar. Als er sie im Herbst 1963 mit der Schauspielerin Nathalie Bathélemy († 2021) betrog, zerbrach ihr Herz in tausend Scherben.

Romy Schneider: Ihr Tagebuch enthüllt die traurige Wahrheit

Wie sehr sie Delon trotz allem weiterhin liebte, dieses Geheimnis nahm Romy mit ins Grab. Denn erst jetzt, fast 40 Jahre nach ihrem Tod, sind in einem Buchantiquariat weitere Seiten aus ihrem Tagebuch aufgetaucht. Romy philosophiert über ihr Leben, ihr Glück. Den tragischen Tod ihres Sohnes David († 14), die Kindheit ihrer Tochter Sarah (heute 44) – und über die Liebe ihres Lebens: Alain Delon! „Der wichtigste Mann war und ist er“, schreibt Romy. „Wenn ich ihn brauche, ist seine Hand für mich da. Auch heute noch ist Alain ein Mann, auf den ich rechnen kann. Er würde mir jederzeit helfen…“ Worte voller Dankbarkeit. Und jedes klingt, als ob sie auch Jahre nach dem Liebes-Aus sich nichts sehnlicher wünschte, als wieder in seine Arme zu sinken. Als wolle sie zurück zu ihm. Doch dieser Wunsch wurde niemals Wirklichkeit.

Im Video: Was wirklich Romy Schneiders Kindheit zerstört hat...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Everett Collection