Champignonsuppe neu entdecktSo hast du Champignonsuppe noch nie gegessen! 3 einfache Rezepte

Zur kalten Jahreszeit hat man Appetit auf eine wärmende Suppe. Ein Klassiker darunter ist die Champignonsuppe. Ob cremig oder klar - mit diesen drei Rezepten kannst du gar nicht genug von dem Pilzgericht bekommen!

Inhalt
  1. Klassische Champignon-Cremesuppe
  2. Ungarische Champignonsuppe mit Blätterteigstern
  3. Klare Hühner-Champignonsuppe mit Ingwer

Champignons sind lecker und gesund - und eine der wenigen Zutaten, die das ganze Jahr über Saison haben. Die Pilze lassen sich vielseitig verwenden, sei es im Eintopf, in Risotto oder als Beilage. Ganz besonders sticht der typische Geschmack der Champignons aber in einer Suppe hervor. Intensiv, herzhaft, dabei trotzdem mild - so sollte eine Pilzsuppe schmecken.

Bekannt ist vor allem die klassischen Champignoncremesuppe. Man kann aber noch mehr aus ihnen machen und dabei ganz besondere Aromen aus dem Pilz herauskitzeln. Wir stellen drei Rezepte für Champignonsuppe vor, die für Abwechslung auf deinem Speiseplan sorgen.

 

Klassische Champignon-Cremesuppe

Der Klassiker ist die cremige Champignonsuppe.
Der Klassiker ist die cremige Champignonsuppe.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 750 g Champignons
  • 300 g Kartoffeln
  • 3–4 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL getrocknetes Steinpilzpulver
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 150 g Schlagsahne
  • 3 Scheiben (à ca. 40 g) Roggen-Mischbrot
  • 4 Stiele Petersilie
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung: 

  1. Zwiebel schälen und würfeln. Champignons putzen, eventuell waschen. 600 g Champignons halbieren. Kartoffeln schälen, waschen und fein würfeln. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, halbierten Champignons zufügen, unter wenden kräftig anbraten. 
  2. Zwiebeln und Kartoffeln zufügen, kurz mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Steinpilzpulver zufügen. Mit Brühe und 75 g Sahne ablöschen. Aufkochen und zugedeckt ca. 15 Minuten garen. 
  3. Inzwischen restlichen Champignons in Scheiben schneiden. Aus den Brotscheiben je 4 Pilze (mit einem Pilzausstecher, ca. 4,5 cm lang) ausstechen. Restliches Brot fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. 
  4. 1–2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Champignonscheiben darin unter wenden kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. Butter in die Pfanne geben, Brotchampignons darin unter wenden goldgelb braten, herausnehmen. Brotwürfelchen in die Pfanne geben, unter wenden darin rösten, herausnehmen. 
  5. Restliche Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes anschlagen. Suppe von der Herdplatte nehmen, mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, nochmals kurz aufkochen. In Schälchen mit etwas angeschlagener Sahne, Champignonscheiben, Petersilie und Croutons anrichten. Geröstetes Champignon-Brot dazu reichen. 

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 1800 kJ, 430 kcal. E 14 g, F 26 g, KH 32 g

16 schnelle Suppenrezepte: In 30 Minuten Genuss zum Löffeln

 

Ungarische Champignonsuppe mit Blätterteigstern

Die ungarische Champignonsuppe ist etwas herzhafter als der Klassiker.
Die ungarische Champignonsuppe ist etwas herzhafter als der Klassiker.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Scheibe (75 g) tiefgefrorener Blätterteig
  • 2 Zwiebeln
  • 400 g Champignons
  • 2 EL+ 1 TL Öl
  • 1/2 TL edelsüß-Paprika 
  • Saft von 1 Zitrone
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Schalgsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Eigelb 
  • 3 Stiele Petersilie
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Stiele Dill
  • 2 EL Crème fraîche
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Blätterteig bei Zimmertemperatur ca. 10 Minuten auftauen lassen. Zwiebeln schälen, halbieren und fein hacken. Pilze säubern, ca. 5 Pilze zur Seite legen. Restliche Pilze klein schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin ca. 1 Minuzte andünsten, kleingeschnittene Pilze dazugeben und ca. 3 Minuten anbraten. Paprika dazugeben und mit Zitronensaft ablöschen. Mit Brühe und Sahne, bis auf 2 EL, aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen, ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen.
  2. Eigelb und restliche Sahne verquirlen. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte Sterne aus dem Blätterteig austechen. Mit Eigelb-Milch-Mischung bestreichen. Auf ein mit Backpaier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten backen.
  3. Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und grob hacken. Petersilie zur Suppe geben. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Übrige Pilze in Scheiben schneiden. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Pilze darin ca. 3 Minuten scharf anbraten. 
  4. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und in Scheiben schneiden. Dill waschen, trocken schütteln und Fähnchen von den Stielen zupfen. Suppe anrichten, Crème fraîche, Pilze und Zitronenscheiben darin verteilen. Mit den Blätterteigsternen und Dill garnieren.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 1550 kJ, 370 kcal. E 8 g, F 32 g, KH 11 g

Auch lecker: Leichte Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch: Low-Carb-Soulfood!

 

Klare Hühner-Champignonsuppe mit Ingwer

Zutatenfür 4 Personen:

  • 200 g Hähnchenfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1,5 l Geflügelbrühe
  • 125 g Champignons 
  • 30 g frischer Ingwer
  • 6 Halme Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung: 

  1. Hähnchen waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in einen Topf geben. 150 ml Brühe angießen und zugedeckt unter gelegentlichem Wenden ca. 10 Minuten dünsten. 
  2. Champignons säubern, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Ingwer schälen und in feine Streife schneiden. Hähnchen aus dem Topf nehmen und in dünne Scheiben schneiden. Übrige Brühe und Ingwer aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Geflügel und Champignons hinzugeben, mit Pfeffer und Salz würzen und weitere ca. 7 Minuten köcheln lassen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und die Halme in Röllchen schneiden. Suppe in Schüsseln anrichten und mit Schnittlauch bestreuen.
  4. Lecker dazu: Indisches Naan-Brot schnell und einfach selber machen

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1170 kJ, 280 kcal. E 30 g, F 16 g, KH 3 g

Mehr Inspiration gesucht?

Kategorien: