Narzissmus überstehen

Umgang mit Narzissten: Diese Tipps von der Expertin helfen

Dein Partner, eine Freundin oder ein Kollege hat narzisstische Züge? Eine Expertin erklärt, woran du einen Narzissten erkennst, wie du damit umgehst und wie du dich selbst schützt.

Umgang mit Narzissten: Diese Tipps von der Expertin helfen
Eine Diskussion mit einem Narzissten zu meistern ist nicht einfach. Foto: fizkes/iStock

Eine Freundin hält dich mit ihren Aussagen klein, dein Partner gibt dir ständig das Gefühl, dass du nicht gut genug für ihn bist? Du hast es hier vielleicht mit einem Narzissten zu tun. Narzissten sind oft Menschen, die dir permanent ein schlechtes Gefühl geben, ohne dass du es direkt merkst oder einordnen kannst. Doch woran erkennt man noch, ob ein Mensch ein Narzisst ist?

Wir haben bei Narzissmus-Expertin Julia Marie Schmoll nachgefragt. Die Autorin beschäftigt sich auf ihrem Blog Narzissmus verstehen, in ihren YouTube-Videos auf ihrem Kanal „Narzissmus verstehen“ und in ihrem Buch, das kürzlich erschienen ist, mit allen Facetten des Narzissmus. Sie erklärt zum Beispiel, wann narzisstische Anteile zu viel und wann sogar zu wenig sind. Denn ein bisschen Narzissmus ist normal und sogar gesund. Erst wenn es extrem wird, ist es problematisch.

Im Interview erzählt uns die Autorin, woran du einen Narzissten erkennst, wie du ihm begegnen und damit umgehen kannst.

Narzissmus erkennen: Diese Eigenschaften deuten auf narzisstisches Verhalten hin

Marie, woran merke ich, dass jemand narzisstisch ist und mich das beeinflusst?

Narzissmus hat eine große Bandbreite. Es gibt nicht den einen Narzissten. Wenn ich Narzissten sage, dann meine ich damit auch alle Geschlechter. Extrem narzisstische Menschen haben das Bedürfnis nach übermäßiger Bewunderung, sie haben häufig einen Mangel an Empathie. Oft sind sie neidisch auf andere und der Überzeugung, dass andere ständig neidisch auf sie sind. Sie fantasieren über grenzenlosen Erfolg, den sie haben werden. Im Kern besitzen sie aber meist einen ganz geringen Selbstwert.

Man selbst merkt, dass man es mit extremen Narzissten zu tun hat, wenn man von ihnen immer wieder abgewertet wird. Entweder offensichtlich wie ein „na hat das Essen geschmeckt in den letzten Monaten“ vom narzisstischen Vater auf einer Familienfeier. Manchmal äußert sich Narzissmus auch subtil über humorvolle Randbemerkungen und Scherze, die aber keine sind. Narzissten versuchen auch, das Umfeld immer wieder (finanziell) auszunutzen. Sie vergessen ständig genug Geld mitzunehmen oder geben geliehenes Geld nicht oder erst nach mehrmaliger Aufforderung zurück.

Während offene Narzissten den großen lauten Auftritt lieben, verbreiten verdeckte Narzissten oft negative Stimmung. Sie fangen auf Feiern immer wieder mit negativen Themen an, schweigen plötzlich, weil sie nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie sich wünschen, sagen aber nicht warum oder ignorieren das Gegenüber aus unerklärlichen Gründen. Mit solchen Verhaltensweisen können extrem narzisstische Menschen einen runterziehen. Besonders dann, wenn man sich selbst schlecht abgrenzen kann. Nach einem Treffen oder Telefonat merkt man dann oft erst, dass dieses anstrengend war. Nicht selten kann man sich Aussagen, Verhaltensweisen und Reaktionen nicht erklären und fühlt sich stark verunsichert.

Umgang mit Narzissten: Diese Tipps helfen

Wenn ich merke, dass jemand mit narzisstischen Zügen in meinem Umfeld ist, wie gehe ich am besten damit um?

Es ist wichtig, sich erst einmal bewusst zu machen, dass man Menschen mit extrem narzisstischen Zügen immer wieder begegnen wird. Am Arbeitsplatz, beim Online-Dating, beim Yoga, auf einem Workshop am Wochenende oder auch innerhalb der eigenen Familie. Will man ohne extreme Narzissten leben, ist wohl die einzige Option, für immer alleine auf eine einsame Insel zu ziehen. Aber das ist nicht wirklich spannend und auf Dauer auch ganz schön einsam. Gesünder ist es dann doch, eine eigene klare Haltung gegenüber dem ausnutzenden Verhalten von Narzissten zu entwickeln. Denn Narzissten wollen permanent Grenzen beim Gegenüber überschreiten, um ihren Vorteil zu erzielen. Deshalb ist es wichtig, ihnen immer wieder ganz klare Grenzen zu setzen und sich nicht von ihnen verunsichern zu lassen.

Dazu gehört es auch, mit unliebsamen Reaktionen extrem narzisstischer Menschen zu leben. Diese können von Ignorieren bis hin zu lauten Gefühlsausbrüchen oder auch Kontaktabbruch reichen. Neben dieser klaren Haltung im Umgang mit Narzissten ist ebenso wichtig, sich durch ihre langen Monologe nicht beeindrucken oder verwirren zu lassen. Um das alles zu können, braucht man einen gesunden Selbstwert, Klarheit und den Mut, Narzissten trotz ihrer Reaktionen „Stopp" zu sagen. Ohne starken Selbstwert kann einem das Grenzen setzen und die Zurückweisung anderer Menschen sehr schwerfallen.

Aus Angst vor der gefühlten Ablehnung und der schlechten Stimmung tendieren viele dazu, Narzissten milde zu stimmen und nachzugeben. Das kann mal sinnvoll sein, um sich nicht in ewigen Diskussionen zu verrennen. Dauerhaft hat das aber den gegenteiligen Effekt: Narzissten versuchen das Gegenüber dann immer noch mehr auszunutzen und Grenzen zu überschreiten - ein Teufelskreis. Diese Dynamik zu erkennen und sich dennoch durchsetzen zu können, ist u. a. Thema meines aktuellen Buchs.

Umgang mit Narzissten, die erst später ihr wahres Gesicht zeigen

Kann es passieren, dass ein Narzisst erst später „sein wahres ich“ zeigt? Wie geht man am besten damit um?

Narzissten können zu Beginn einer Beziehung, ob in der Liebe, bei Freundschaften oder im Job oft sehr charmant sein. Häufig ist es bei genauem Hinschauen aber schon da „too much“. Beim ersten Date lassen sie es krachen und schmieden schon Pläne für die gemeinsame Zukunft und im Job stellen sie im Vorstellungsgespräch unglaubliche Aufstiegschancen in Aussicht. Häufig steckt nicht viel mehr als heiße Luft dahinter. Gemeinsame Pläne werden nie umgesetzt und die versprochene Beförderung wird immer wieder verschoben. Das sind Punkte, an denen die Beziehung aus Sicht von Narzissten unbequem wird: Wenn das Umfeld Versprochenes einfordert, Narzissten nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie sich erhoffen oder sich die Beziehung aus Sicht von extremen Narzissten nicht rechnet.

Ist man selbst von ihren Worten und Versprechungen stark geblendet gewesen, kann das zu einem bösen und schmerzhaften Erwachen führen. Durch ihren Mangel an Empathie hängen sie auch nicht so sehr an Beziehungen, sondern wechseln oder beenden diese schnell. Das kann für das Umfeld sehr verstörend sein. Hat man sich heute noch täglich gesehen, ist der Narzisst schon ab dem nächsten Tag plötzlich nie mehr erreichbar. Deswegen ist es wichtig, sich beim Kennenlernen anderer Menschen Zeit zu lassen und genau zu schauen, wen man selbst überhaupt in sein enges Umfeld lässt. Gerät man immer wieder an extreme Narzissten, sollte man sich auch fragen, wie es dazu kommen konnte, dass das extrem narzisstische Gegenüber einen so täuschen konnte.

Narzissmus in der Beziehung: Ist Trennung die beste Lösung?

Ist der Partner oder eine gute Freundin narzisstisch: Lohnt es sich, an der Beziehung festzuhalten oder sollte man die Person besser loslassen?

Da extremer Narzissmus unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann, sollte das jeder für sich individuell abwägen und entscheiden. Man sollte sich aber bewusst sein, dass Menschen mit extrem narzisstischen Zügen häufig kaum bis keine Reflexion haben, entsprechend sehen sie auch nur selten - oder wenn, dann kurzfristig - die Notwendigkeit, etwas zu ändern. Zudem überschreiten sie beim Gegenüber permanent Grenzen bzw. versuchen es. Das ist auf Dauer anstrengend, nicht gut für den eigenen Selbstwert und oft auch nicht für die Gesundheit.

Ein weiterer Aspekt ist auch, dass eine Beziehung immer ein Geben und Nehmen und ausgeglichen sein sollte. Will man das in einer Partnerschaft mit einem extremen Narzissten erreichen, ist ein ständiges Einfordern und Grenzen setzen notwendig. Das macht die Beziehung sehr anstrengend und nicht selten aussichtslos. Auch für die eigene Gesundheit, denn wenn man immer wieder enttäuscht und ausgenutzt wird, tut das der Psyche nicht gut. In dem Fall ist es häufig besser, eine ungesunde, toxische Beziehung zu beenden, auch wenn es schmerzhaft ist.

Umgang mit Narzissten: So überstehst du einen Streit

Wie verhalte ich mich in einem Streit mit einem Narzissten?

Dem Thema habe ich in meinem Buch ein ganzes Kapitel gewidmet, denn Streits mit extremen Narzissten können sehr anstrengend sein: Wichtig ist es, ruhig zu bleiben, denn Narzissten kennen oft die wunden Punkte des Gegenübers und wollen diese reizen.

Im Streit sollte man klar und ruhig in Ich-Botschaften kommunizieren. Bei Themenwechseln, die Narzissten im Streit gerne vollziehen, sollte man nicht mitgehen, sondern beim Thema bleiben. Nach dem Motto „darum geht es aktuell nicht, das können wir gerne später besprechen.“ Endlose Diskussionen und „Streitschleifen“ sollte man klar beenden.

Man sollte sich außerdem bewusst sein, dass man zur Lösung des Streits nur seine 50 % beitragen kann. Ist das Gegenüber nicht gewillt auch die Perspektive des Gegenübers zu sehen, dann sollte man das klar erkennen und seine Konsequenzen ziehen. Man sollte dann auch damit leben lernen, dass es in dem Fall vielleicht keine Lösung der Konfliktsituation gibt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: fizkes/iStock