BeziehungsfreizeitUnternehmungen zu zweit: Die besten Hobbys für Paare

In einer Beziehung sollte man Freizeit nutzen, um schöne Dinge miteinander zu erleben. Denn Unternehmungen zu zweit stärken die Liebe und halten sie frisch. Deswegen kommen hier die besten Hobbys für Paare.

Inhalt
  1. Sport: Gemeinsam etwas Neues wagen
  2. Das perfekte Dinner ist auch ein perfektes Hobby
  3. Keine Liebe ohne Musik und Tanz
  4. Veranstaltungskalender im Auge behalten
  5. Urlaubsplanung: Keine Pflicht, sondern ein Hobby für schlechte Tage
  6. Wochenendfluchten für Paare
  7. Natur pur: Camping und Wandern sind chronisch unterschätzt
  8. Wohnungsgestaltung ohne Ikea und Co.
  9. Fotografie: Weg mit den Handys!
  10. Der (Beziehungs-)Alltag: Erlebnis anstatt Pflicht

Je länger man zusammen ist, desto wichtiger wird eine abwechslungsreiche gemeinsame Freizeitgestaltung. Denn während es für Frischverliebte schon spannend ist, einfach nebeneinander zu sitzen, wird es über die Jahre maßgeblich, als Paar neue oder schöne Dinge zu erleben, die den Alltag aufbrechen. Für einige Verliebte ist es ganz leicht und offensichtlich, welche Gemeinsamkeit sie zu einem Paar-Hobby oder für regelmäßige Unternehmungen zu zweit ausbauen, für alle anderen kommen hier die besten Ideen und Inspirationen.

 

Sport: Gemeinsam etwas Neues wagen

Sport ist bei Paaren ja immer so eine Sache: Entweder sie teilen bereits eine Leidenschaft und es ist wieder so ein Alltagsding oder sie kommen mit ihren Vorlieben einfach nicht auf einen Nenner. Deswegen: Gemeinsam Neues ausprobieren! So besteht kein Ungleichgewicht was die Kenntnisse angeht und ihr könnt euch gemeinsam auf etwas einlassen, das ihr noch nicht probiert habt. Hier solltet ihr am besten einfach so lange ausprobieren, bis ihr etwas findet, das euch beiden gleich viel Spaß macht. Kleiner Tipp: Es lohnt sich auch, ein sportliches Hobby für die schönen und eins für die schlechten Jahreszeiten zu haben – zum Beispiel Stand-up-Paddling und Squash.

20 schöne Date-Ideen, die überhaupt nichts kosten

 

Das perfekte Dinner ist auch ein perfektes Hobby

Gemeinsames Essen und Kochen kann Alltag oder Erlebnis sein: Wer gemeinsam Kochkurse belegt und immer wieder neue Rezepte ausprobiert, macht jedes Essen zu etwas Besonderem. Plus: Das gemeinsame Kreieren und Ausbauen von Fertigkeiten macht Spaß und stärkt das Wir-Gefühl. Besonders für Paare mit wenig Zeit und viel Stress bietet sich dieses Hobby an, denn man muss (außer für die Kochkurs-Variante) nirgends hin und sich auch nicht ausgehfein machen, sondern einfach das gemeinsam kredenzte Essen und die Gesellschaft des anderen genießen.

10 Ideen für gemütliche Dates Zuhause​

Unternehmungen zu zweit stärken die Liebe und halten sie frisch. Deswegen kommen hier die besten Hobbys für Paare.
Foto: iStock
 

Keine Liebe ohne Musik und Tanz

Ein viel unterschätzter Klassiker in Bezug auf Hobbys für Paare sind Tanzkurse. Hier verhält es sich wie bei dem Kochen: Gemeinsames Lernen und Fortschritte schweißen zusammen und machen stolz – im Idealfall macht es irgendwann so viel Spaß, dass fast jeder Ort zur Tanzfläche wird. Dafür muss man natürlich zuerst alle Vorurteile gegen Walzer, Salsa und Co. aufgeben.

Und die Musik? Konzerte gibt es in jeder Stadt – von großen internationalen Künstlern bis zu kleinen Gospel-Chören solltet ihr alles ausnutzen, was euch gefällt! 

Tanzen in der Beziehung: So kann ein Tanzkurs eure Liebe retten​

 

Veranstaltungskalender im Auge behalten

Jede größere Stadt hat in der Regel einen Veranstaltungskalender, der in den meisten Fällen ganz einfach im Internet einsehbar ist. Setzt euch am Ende oder Anfang eines Jahres zusammen und markiert alles, was euch interessieren könnte. Je nach Veranstaltung könnte es sich auch lohnen, schon Tickets im Vorverkauf zu ergattern.

Date-Ideen im Winter und Herbst: So verliebt ihr euch in den kalten Jahreszeiten

 

Urlaubsplanung: Keine Pflicht, sondern ein Hobby für schlechte Tage

Bücher, Netflix oder Playstation sind ganz legitime Paaraktivitäten für Schlechtwetter oder Durchhängerphasen. Allerdings kann gerade die Urlaubsplanung Licht in dunkle Zeiten bringen, motivieren und ablenken. Macht die Urlaubsplanung zum Hobby und geht über das Offensichtliche hinaus: Legt Pinnwände mit Orten und Wunschaktivitäten im Urlaub an, konzentriert euch darauf, dem Mainstream-Tourismus zu entkommen und Geheimtipps zu entdecken!

Reisetrends 2019: Wo und wie wir jetzt Urlaub machen wollen

 

Wochenendfluchten für Paare

Nicht nur der Urlaub, auch das ein oder andere Wochenende freut sich über Planung: Wenn euch mal alles zu viel wird oder auch einfach, weil es schön ist und gut tut: Macht Wochenendtrips! Hier bieten sich natürlich Städte in Europa an, aber ihr solltet vor allem auch die Möglichkeiten im Inland ausloten! Auch ein Städtetrip oder ein Ausflug ans Meer innerhalb Deutschlands halten einiges bereit und ermöglichen euch eine schöne Zeit abseits vom (Beziehungs-)Alltag.

Urlaub im Paradies: Das sind die schönsten Urlaubsinseln der Welt

 

Natur pur: Camping und Wandern sind chronisch unterschätzt

Vor allem bei schönem Wetter solltet ihr nicht zögern: Raus aus der Stadt oder dem Haus! Camping und Wandern sind vollkommen unterschätzte Freizeitaktivitäten, denn hier lautet das Motto vor allem auch „Raus aus der gewohnten Umgebung!“ und zu zweit neue Orte entdecken und in der Natur Energie und Erholung tanken.

Unternehmungen zu zweit stärken die Liebe und halten sie frisch. Deswegen kommen hier die besten Hobbys für Paare.
Foto: iStock
 

Wohnungsgestaltung ohne Ikea und Co.

Vor allem für die Zeiten, in denen man nicht unterwegs ist, sollte das traute Heim ein Ort zum Seele baumeln lassen sein: euer persönlicher Happy-Place. Und ja: Das heißt Ikea und Co. sollten weichen. Und zwar den Antiquitäten oder Flohmarkt-Möbeln, die ihr gemeinsam aufgetrieben und zu neuem Glanz verholfen habt! Die Jagd nach schönen und seltenen Möbeln oder Deko-Stücken für eine individuellere Inneneinrichtung ist ein ebenso schönes Hobby wie das anschließende Herausputzen.

Zusammenziehen: So klappt es mit der ersten gemeinsamen Wohnung

 

Fotografie: Weg mit den Handys!

Ein Hobby, das sich mit fast allen anderen Hobbys verbinden lässt, ist die Fotografie: Hier lohnen sich Kurse, aber letztendlich lernt man am besten, wenn man einfach loszieht und ausprobiert. Zu zweit macht dieses Hobby doppelt so viel Spaß, da man sich bei den Rollen Fotograf und Motiv abwechseln kann. Einzige Regel: Lasst das Handy zu Hause!

Liebeskiller Smartphone: Phubbing kann deine Beziehung gefährden​

 

Der (Beziehungs-)Alltag: Erlebnis anstatt Pflicht

Letztendlich gibt es unendlich viele Möglichkeiten, welche Hobbys Paare ausprobieren und für sich entdecken können – der Casus Knacksus ist, sich die Zeit zu nehmen und die Komfort-Zone zu verlassen! Vergesst Vorurteile wie „Wandern ist langweilig“ und „Kochen ist anstrengend“. Probiert alles aus, was ihr könnt, denn egal, ob es ein Riesenspaß oder ein epischer Reinfall wird: Es wird ein gemeinsames Erlebnis.

 

Auch interessant:

Goodbye Beziehungsstress: Elena-Katharina Sohn gibt Tipps gegen die 10 größten Beziehungsfehler​

Zu wenig Sex: Leidet deine Beziehung am Panda-Syndrom?​

Beziehung: So vermeidest du Streit mit dem 5-Minuten-Plan​

Kategorien: