Veränderung des Urins

Urin: Diese 6 Anzeichen können auf ernsthafte Krankheiten hinweisen

Tatsächlich kann man vom Urin eine ganze Menge auf die Gesundheit schließen. Wir verraten dir, welche Veränderungen auf eine Krankheit hinweisen können.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein gesunder Mensch muss pro Tag ca. 8 Mal Wasser lassen, der Urin ist ganz hell, riecht nicht (außer du hast z.B. Spargel gegessen) und urinieren ist nicht schmerzhaft. Was bedeutet es jedoch, wenn der Urin sich verändert? Wir verraten dir, welche Anzeichen auf Krankheiten hinweisen können.

Urin ist tiefgelb

Das kann zunächst einmal darauf hindeuten, dass du zu wenig getrunken hast und darum nicht genug Wasser mit ausgeschieden wird. Sollte sich der Zustand jedoch nicht verändern, kann es auch ein Hinweis auf Nierenprobleme sein – vorsichtshalber vom Arzt untersuchen lassen!

Was die Urinfarbe über deine Gesundheit verrät

Wasser lassen ist schmerzhaft

Auch das kann mehrere Ursachen habe, meistens deutet es jedoch auf eine Blasenentzündung hin. Damit ist jedoch auch nicht zu spaßen, lieber zum Arzt gehen, sich untersuchen lassen und gegebenenfalls ein Antibiotikum verschreiben lassen.

Backpulver gegen Blasenentzündung? Die 8 besten Hausmittel

Der Urin ist trüb oder sogar flockig

Das kann eine Ursache für eine Infektion sein, es kann aber auch ein Hinweis auf eine Geschlechtskrankheit wie z.B. Tripper sein! Im Auge behalten und einen Arzt konsultieren.

Tripper: So erkennt man Gonorrhoe!

Urin riecht stechend

Wenn du das bekannte „Spargel-Pipi“ ausschließen kannst und auch sonst nichts gegessen hast, das zu einer Duftveränderung des Harnes führt, kann es ein Hinweis auf eine Harnweginfektion sein.

Der Urin riecht süß

Auch hier gilt: Es kann durch die Ernährung zu einem anderen Geruch kommen, das hängt von jedem Körper individuell ab, aber du kennst deinen ja gut. Wenn sich also etwas in die Richtung verändert, kann das auf Diabetes hindeuten. Auch hier gilt, beobachten und mit deinem Hausarzt besprechen.

Blut im Urin

Rote oder bräunliche Schlieren im Urin bedeuten ohne Zweifel sofort ab zum Arzt. Es sind Anzeichen für eine ernsthafte Entzündung. Es kann sowohl auf eine Blasenentzündung, aber auch auf eine Niereninfektion hinweisen.

Wenn du gravierende Veränderungen feststellst, die Farbe, Konsistenz oder Geruch betreffen, können demnach tatsächlich ernsthafte Krankheiten dahinter stecken.

Auch interessant:

Ist es schädlich, den Harndrang zu unterdrücken?

Schwache Blase: Was steckt dahinter?