Falsche FreundeToxische Freundschaft: Warum manche Menschen Gift für dich sind

Es gibt Menschen, die wirken von außen zwar wie die besten Freunde, sind aber höchst toxisch. Wir zeigen dir, woran du erkennen kannst, dass du dich in einer toxischen Freundschaft befindest. 

Inhalt
  1. Anzeichen für eine toxische Freundschaft
  2. Manipulation ist ihr Hobby
  3. Toxische Freunde vermitteln dir Schuldgefühle
  4. Falsche Freunde lassen dich an dir zweifeln

Toxische Beziehungen müssen nicht immer mit einem Lebenspartner eingegangen werden. Oft können sich auch unsere engsten Freunde als giftige Personen entpuppen. Die toxischen Freundschaften können einen großen Schaden anrichten und unser Selbstbewusstsein komplett zerstören.

 

Anzeichen für eine toxische Freundschaft

Jeder hat mal einen schlechten Tag und wir haben Verständnis. Doch manche Menschen tun uns auf Dauer einfach nicht gut. Diese Zeichen sprechen dafür, dass du dich in einer toxischen Freundschaft befindest.

 

Manipulation ist ihr Hobby

Jeder lästert ab und zu gerne. Doch hier kommt es auf das „wie“ an. Über jemanden herzuziehen sollte nicht das Gespräch dominieren. Wie können wir uns sonst sicher sein, dass diese Person nicht hinter unserem Rücken genauso viel über uns lästert? Giftige Personen reden dir andere Freunde so schlecht, dass du nach dem Gespräch plötzlich sogar sauer auf deine beste Freundin bist. Sie spielen andere Menschen gegeneinander auf, ohne dass wir es merken. Solche Personen sind Künstler der Manipulation. Spielerisch ziehen sie uns in ihren Bann und bringen uns dazu, genau das zu tun, was sie wollen.

Das funktioniert zum Beispiel auch wunderbar über Mitleid. Du tust einer Freundin immer wieder Gefallen, weil diese so furchtbar im Stress ist. Und das ständig? Zurück kommt aber nie etwas. Denk mal darüber nach. Eine Freundschaft besteht aus Geben und Nehmen. Diese Menschen spielen Spielchen mit uns. Ihre Intention ist es, die Macht über uns zu haben – die keiner, außer uns selbst, haben sollte.

Auch interesant: Negative Menschen: So kannst du dich vor ihnen schützen

 

Toxische Freunde vermitteln dir Schuldgefühle

Irgendwie schafft diese eine Person es immer wieder, dass ich mich schlecht fühle - wofür auch immer. Das kommt dir bekannt vor? Pass auf dich auf. Im Gegensatz zu uns suchen giftige Menschen Fehler immer bei anderen und nie bei sich selbst. Gleichzeitig vermitteln sie uns durchgehend das Gefühl, Schuld an allem zu haben. Wenn sie schlechte Laune haben – also eigentlich immer – nehmen wir Rücksicht und denken automatisch, dass wir etwas falsch gemacht haben. Also laufen wir der Person hinterher, um uns zu entschuldigen. Doch Moment mal – wofür eigentlich? Im nächsten Moment ist dieser Mensch wieder deine beste Freundin.

Ihre Extreme ziehen uns magisch an – doch die Stimmungsschwankungen tun uns auf Dauer nicht gut. Solche Personen benutzen uns nur, um sich selbst ein gutes Gefühl zu vermitteln. Uns selbst bringt diese Art von toxischer Freundschaft nur Negatives.

7 Gründe, eine (ehemals gute) Freundschaft zu beenden

 

Falsche Freunde lassen dich an dir zweifeln

Wenn du dich in Gegenwart einer vermeintlichen Freundin immer unwohl fühlst, läuft etwas falsch. Manche Personen haben den Drang dazu, uns herunterzumachen – um sich selbst besser zu fühlen. Für unser Selbstbewusstsein sind diese Menschen Gift. Wenn du mit ihnen zusammen warst, fühlst du dich danach nicht mehr im Reinen mit dir selbst, denn dir wird ständig das Gefühl vermittelt, nicht gut genug zu sein und Fehler zu machen. „Echt? Naja, du kannst das ja so machen, aber ich würde das nie tun..“ ist ein typischer Satz dieser Menschen, der uns umgehend an uns selbst zweifeln lässt.

Ein solches Verhalten hat mit wahrer Freundschaft nichts zu tun und ist höchst toxisch. Wenn Freunde uns kritisieren, tun sie dies um uns zu einem glücklicheren Menschen zu machen. Sie sind dazu da, um uns aufzubauen, nicht niederzumachen.

Lies hier weiter:

Kategorien: