Falsche Freunde

Toxische Freundschaft: 7 alarmierende Zeichen, dass deine Freunde Gift für dich sind

Es gibt Menschen, die wirken von außen zwar wie die besten Freunde, sind aber höchst toxisch. Wir zeigen dir, woran du erkennen kannst, dass du dich in einer toxischen Freundschaft befindest. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Toxische Beziehungen müssen nicht immer mit einem Lebenspartner eingegangen werden. Oft können sich auch unsere engsten Freunde als giftige Personen entpuppen. Die toxischen Freundschaften können einen großen Schaden anrichten und unser Selbstbewusstsein komplett zerstören.

7 Anzeichen für eine toxische Freundschaft

Jeder hat mal einen schlechten Tag und wir haben Verständnis. Doch manche Menschen tun uns auf Dauer einfach nicht gut. Diese Zeichen sprechen dafür, dass du dich in einer toxischen Freundschaft befindest.

Manipulation ist ihr Hobby

Jeder lästert ab und zu gerne. Doch hier kommt es auf das „wie“ an. Über jemanden herzuziehen sollte nicht das Gespräch dominieren. Wie können wir uns sonst sicher sein, dass diese Person nicht hinter unserem Rücken genauso viel über uns lästert? Giftige Personen reden dir andere Freunde so schlecht, dass du nach dem Gespräch plötzlich sogar sauer auf deine beste Freundin bist. Sie spielen andere Menschen gegeneinander aus, ohne dass wir es merken. Solche Personen sind Künstler der Manipulation. Spielerisch ziehen sie uns in ihren Bann und bringen uns dazu, genau das zu tun, was sie wollen.

Das funktioniert zum Beispiel auch wunderbar über Mitleid. Du tust einer Freundin immer wieder Gefallen, weil diese so furchtbar im Stress ist. Und das ständig? Zurück kommt aber nie etwas. Denk mal darüber nach. Eine Freundschaft besteht aus Geben und Nehmen. Diese Menschen spielen Spielchen mit uns. Ihre Intention ist es, die Macht über uns zu haben – die keiner, außer uns selbst, haben sollte.

Auch interesant: Negative Menschen: So kannst du dich vor ihnen schützen

Toxische Freunde vermitteln dir Schuldgefühle

Irgendwie schafft diese eine Person es immer wieder, dass ich mich schlecht fühle - wofür auch immer. Das kommt dir bekannt vor? Pass auf dich auf. Im Gegensatz zu uns suchen giftige Menschen Fehler immer bei anderen und nie bei sich selbst. Gleichzeitig vermitteln sie uns durchgehend das Gefühl, Schuld an allem zu haben. Wenn sie schlechte Laune haben – also eigentlich immer – nehmen wir Rücksicht und denken automatisch, dass wir etwas falsch gemacht haben. Also laufen wir der Person hinterher, um uns zu entschuldigen. Doch Moment mal – wofür eigentlich? Im nächsten Moment ist dieser Mensch wieder deine beste Freundin.

Ihre Extreme ziehen uns magisch an – doch die Stimmungsschwankungen tun uns auf Dauer nicht gut. Solche Personen benutzen uns nur, um sich selbst ein gutes Gefühl zu vermitteln. Uns selbst bringt diese Art von toxischer Freundschaft nur Negatives.

7 Gründe, eine (ehemals gute) Freundschaft zu beenden

Falsche Freunde lassen dich an dir zweifeln

Wenn du dich in Gegenwart einer vermeintlichen Freundin immer unwohl fühlst, läuft etwas falsch. Manche Personen haben den Drang dazu, uns herunterzumachen – um sich selbst besser zu fühlen. Für unser Selbstbewusstsein sind diese Menschen Gift. Wenn du mit ihnen zusammen warst, fühlst du dich danach nicht mehr im Reinen mit dir selbst, denn dir wird ständig das Gefühl vermittelt, nicht gut genug zu sein und Fehler zu machen. „Echt? Naja, du kannst das ja so machen, aber ich würde das nie tun..“ ist ein typischer Satz dieser Menschen, der uns umgehend an uns selbst zweifeln lässt.

Ein solches Verhalten hat mit wahrer Freundschaft nichts zu tun und ist höchst toxisch. Wenn Freunde uns kritisieren, tun sie dies um uns zu einem glücklicheren Menschen zu machen. Sie sind dazu da, um uns aufzubauen, nicht niederzumachen.

Toxische Freunde reden immer nur über sich

Deine Freundin meldet sich zwar jeden Tag bei dir, spricht aber die ganze Zeit nur über sich selbst? Ob große Dramen oder kleine Banalitäten, was sie erlebt hat und umtreibt, wird bei dir abgeladen. Das Problem ist, egal welche Ratschläge du für sie hast, sie wird sie nicht annehmen. Denn toxische Freunde möchten lediglich ihren Ballast bei dir loswerden. Deine Meinung und dein Rat sind ihnen nicht wichtig. Schließlich glauben sie so oder so, dass sie im Recht sind und nehmen daher auch keinesfalls Kritik an.

Traurig wird es, wenn du selbst Redebedarf hast und dich bei deiner Freundin ausweinen möchtest. Schließlich sollte sowas doch unter guten Freunden selbstverständlich sein. Doch leider wirst du jedes Mal aufs Neue enttäuscht, wenn du versuchst von dir zu sprechen. Egal welches Thema, deine toxische Freundin schafft es immer wieder, das Gespräch auf sich zu lenken. Oftmals erzählt sie direkt von ähnlichen Situationen, die ihr widerfahren sind, ohne dabei wirklich Bezug auf dich zu nehmen. Wenn sie deine Anliegen komplett ignoriert und lediglich mit einem "Aha" oder "Ok" kommentiert und direkt wieder von ihrem Ach-so-schweren-Leben erzählt, dann solltest du dir dringend überlegen, ob du eine solch einseitige Freundschaft wirklich führen möchtest.

Einseitige Freundschaft: Wann es Zeit wird loszulassen

Deine Gefühle werden nicht ernst genommen

Deine Freundin hat dich verletzt? Egal, ob sie etwas verletzendes zu dir gesagt hat oder ihr Verhalten dich traurig macht, sprichst du sie darauf an, nimmt sie deine Gefühle nicht ernst und hört dir nicht zu. Das ist extrem traurig, schließlich musst du ständig abrufbereit für sie sein und dir ihre Dramen auflasten. Versuchst du auszudrücken, wie es dir dabei geht, wenn sie ständig nur von sich redet, weist sie jede Schuld von sich. Toxische Menschen können keine Kritik aufnehmen, da sie sich stets im Recht sehen. Sie wird nie verstehen, dass ihr Verhalten nicht richtig ist und dich verletzen könnte.

Zu allem Übel kommt noch dazu, dass sie dir sofort das Gefühl gibt, dass du etwas falsch gemacht hättest, weil du sie darauf angesprochen hast. Reaktionen wie "Jetzt muss ich mich auch noch damit rumschlagen, als ob ich nicht schon genug um die Ohren hätte" versuchen dir Schuldgefühle einzureden. Meist reagieren toxische Menschen extrem passiv-aggressiv auf Kritik. Schnell kommt es zu Diskussionen und Streitereien, in denen das eigentliche Problem, dass deine Freundin sich falsch verhalten hat, schnell unter den Tisch gekehrt wird. Stattdessen wird dir eine lange Liste mit deinen eigenen Fehlern vorgehalten, die meist nicht mal etwas mit der Situation zu tun haben.

Richtig Streiten: Totschweigen ist nicht!

Aus allem wird ein Wettbewerb gemacht

Toxische Menschen sind meist Narzissten, die es nicht ertragen können, nicht im Mittelpunkt zu stehen. Deshalb können sie deine Erfolge auch nicht feiern. Stattdessen machen sie aus allem einen Wettbewerb. Toxische Freunde wollen stets besser in allem sein als du. Wenn ihnen das Mal nicht gelingt und du im Fokus stehst, müssen sie sofort anmerken, dass sie an irgendeinem Zeitpunkt in eurer Freundschaft besser waren als du. Dabei spielt es gar keine Rolle, ob es um die Schule, ein Hobby, ein Talent oder die Arbeit geht - hauptsache ist es, dass sie dich in den Schatten stellen können.

Dieses Verhalten zeigt eindeutig, wie unsicher die Person mit sich selbst ist und wie sehr sie sich von dir bedroht fühlt. Sie weiß ganz genau, wie gut du bist und erkennt deine Erfolge. Allerdings würde sie das nie anerkennen und zugeben, weil sie extrem eifersüchtig ist.

Diesen Sternzeichen kannst du als Freund vertrauen!

Toxische Freunde sind eifersüchtig auf deine anderen Freunde

Eine toxische Freundin erkennst du daran, dass sie extrem eifersüchtig ist, wenn du etwas mit anderen Leuten unternimmst. Sie möchte dich komplett für sich haben und nicht teilen. Während du unterwegs bist, bombardiert sie dich mit Nachrichten und versucht so, deine Zeit mit anderen Freunden für sich zu gewinnen. Ihre menschlichen Abgründe zeigen sich, wenn sie anfängt über deine Freunde zu lästern. Sie lässt kein gutes Haar an ihnen und versucht dir einzureden, dass sie deine einzig wahre Freundin ist. Dabei scheut sie sich auch nicht davor Lügen zu spinnen und Unruhe zwischen dir und deiner Freundesgruppe zu stiften.

Toxische Freundschaft: Retten oder beenden?

Kommen dir die oben genannten Anzeichen bekannt vor, dann ist es höchstwahrscheinlich, dass du in einer toxischen Freundschaft festsitzt. Wichtig ist, dass du dies erkennst, um daran etwas zu ändern. Wie bereits erwähnt, sind toxische Freunde nicht gut darin, mit Kritik umzugehen. Daher gestaltet es sich auch äußert schwer, mit ihnen das Gespräch über ihr toxisches Verhalten zu suchen. Entweder sie ignorieren deine Anliegen, weisen die Schuld von sich oder versuchen dich zu manipulieren. Sie werden dir erzählen, was du hören möchtest und versprechen, dass sie sich ändern werden.

Sollte diese Veränderung nicht eintreffen und alte Verhaltensmuster fangen wieder an sich zu wiederholen, dann versuche erneut das Gespräch zu suchen. Aber: Irgendwann ist genug, genug. Versuche keine Freundschaft zu retten, in der du nur als Fußabtreter verwendet wirst.

Sollte sich deine Freundin nach wiederholter Bitte nicht ändern, wird es Zeit die Freundschaft zu beenden.

Eine solche Person wünscht man sich nicht in seinem Leben. Suche dir Freunde, die dich und deine Erfolge feiern, die für dich da sind und Fehler eingestehen können. Verabschiede dich von denen, die dich runterziehen.