Spaß am SportWelche Sportart passt zu mir?

Die Motivation ist da, aber die Frage "Welche Sportart passt eigentlich zu mir" beschäftigt dich? Dann lass dich von uns inspirieren. Wir haben dir verschiedene Sportarten für unterschiedliche Charaktere zusammengestellt.

Inhalt
  1. Welche Sportart passt zu mir?
  2. Der passende Sport für Spielkinder: Jumping Fitness
  3. Wer hoch hinaus will: Bouldern
  4. Für alle, die mal abschalten müssen: Yoga
  5. Wenn du kaum Zeit hast: HIIT-Training
  6. Perfekt für Wasserratten: Aqua-Gym
  7. Die passende Sportart für Dancing Queens: Zumba
  8. Wenn du ein Teamplayer ist: Mannschaftssport
 

Welche Sportart passt zu mir?

"Welche Sportart passt wirklich zu mir?", diese Frage sollte jeder gründlich überdenken, bevor er anfängt zu trainieren. Das Wichtigste ist, dass das Fitnessprogramm Spaß bringt und du dich nicht einfach nur durchs Training quälst. Wer keine Freude am Sport hat, bleibt meist nicht am Ball und macht es sich immer häufiger lieber auf der Couch bequem anstatt zum Sport zu gehen. Umso wichtiger ist es, die richtige Sportart für deinen Charakter zu finden. Wir stellen dir verschiedene Workouts vor, die zu unterschiedlichen Charaktertypen passen.

 

Der passende Sport für Spielkinder: Jumping Fitness

Warst du als Kind ein kleiner Wirbelwind und würdest du am liebsten immer noch durch die Gegend hüpfen? Dann ist Jumping Fitness definitiv dein Ding. Beim Workout auf dem Trampolin kannst du dich ordentlich austoben und verbrennst nebenbei auch noch ordentlich Kalorien. Ein weiterer Vorteil: Der weiche Untergrund schont die Gelenke.

Jumping Fitness: Hüpf' dich Schlank!

 

Wer hoch hinaus will: Bouldern

Bouldern ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden und das ist nicht verwunderlich: Beim Klettern kannst du dir immer wieder neue Ziele setzen, Grenzen überwinden und formst dabei zugleich den ganzen Körper. Aber Vorsicht: Nicht sofort loslegen, sondern immer gut aufwärmen, sonst hast du anschließend den Muskelkater deines Lebens - vor allem in den Armen.

 

Für alle, die mal abschalten müssen: Yoga

Wer Entspannung vom stressigen Alltag braucht und einfach mal zur Ruhe kommen muss, ist mit Yoga bestens beraten. Hier werden Körper und Geist perfekt in Einklang gebracht. Zudem wird der Körper ausgiebig gedehnt und die Tiefenmuskulatur gestärkt. Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Yoga-Arten, das für jeden das Richtige dabei ist. Magst du es eher etwas sportlicher, empfehlen wir dir Power Yoga, denn hier sind die Übungen dynamisch und man kann ganz schön ins Schwitzen kommen. Wenn du es etwas spiritueller magst, kann auch Kundalini Yoga das Richtige sein. Bei dieser Yoga-Form werden auch vielen Mantren gesungen.

Die wichtigsten Yoga-Arten

 

Wenn du kaum Zeit hast: HIIT-Training

Wenn du zwischen Job und Familie einfach nicht viel Zeit für ein ausreichendes Workout hast, solltest du HIIT-Training ausprobieren. HIIT steht für High Intensity Interval Training und das ist extrem effektiv. In kurzen Einheiten bringst du deinen Körper immer wieder an seine Grenzen, dann folgt eine aktive Pause. Das kurbelt den Stoffwechsel an und lässt die Pfunde schmelzen.

HIIT: Schlank und fit in wenigen Minuten

 

Perfekt für Wasserratten: Aqua-Gym

Vermutlich denkst du bei Wassergymnastik eher an Omas und Schwangere und klar sind die dabei, da das Training im Wasser gelenkschonend ist und du die Intensität selbst einteilen kannst. Das Tolle an dem Workout im Wasser: Es bringt einfach Spaß im Wasser herumzuplanschen und du kannst beim Aqua-Gym sogar richtig ins Schwitzen kommen, wenn du volle Power gibst. Ein weiterer Pluspunkt: Aqua Gym ist der perfekte Sport im Sommer, wenn alle anderen Sportarten zu anstrengend sind.

 

Die passende Sportart für Dancing Queens: Zumba

Du liebst es, die Nächte durchzutanzen? Das bringt auch ohne Alkohol Spaß! Probiere doch mal Zumba aus, das Dance-Workout enthält zumeist einfache Choreographien, die schnell zu lernen sind. Bei abwechslungsreicher Musik von Salsa bis Hip Hop kommt garantiert keine Langeweile auf.

Zumba: Das Tanzvergnügen, bei dem das Training zur Nebensache wird

 

Wenn du ein Teamplayer ist: Mannschaftssport

Du warst in deiner Jugend im Handball-Verein? Auch als Erwachsener gibt es viele Möglichkeiten eine Mannschaftssportart zu machen. Ob Hockey, Fußball oder Basketball - alle Team-Sportarten haben den Vorteil, dass man gemeinsam trainiert, sich gegenseitig anspornt und durch den Wetttkampf-Faktor kommt auch noch das Spielerische hinzu. Besser geht's doch nicht, oder?

Wir hoffen, wir konnten dich ein wenig inspirieren und du weißt jetzt, welcher Sport zu dir passt. Viel Spaß beim Training!

Auch interessant:

Deep Work: Funktionelles Training im Sinne von Yin und Yang​

Barre Workout: Schlank, straff und fit wie eine Ballerina​

Buti Yoga: Tanz und shake dich fit mit diesem super Workout​

Kategorien: