Heiraten in der kalten JahreszeitWinterhochzeit: Ideen für dein Märchen à la Aschenbrödel

Du denkst darüber nach eine Winterhochzeit zu feiern? Wir verraten, warum das eine bezaubernde Idee ist!

Inhalt
  1. Das Besondere an einer Winterhochzeit
  2. Winterhochzeit: Location, Location, Location…
  3. Die schönste Deko zur Winterhochzeit
  4. Ein Mädchentraum wird wahr im Winter-Hochzeitskleid
  5. Winterhochzeit: Outfits für die Gäste

Eigentlich fällt die typische Hochzeits-Saison nicht in den Winter. Wir fragen uns warum, denn eine Märchenhochzeit im Schnee lässt uns von einem Märchen wie dem von Aschenbrödel träumen. Und selbst, wenn der Schnee sich mal wieder entscheidet durch Abwesenheit zu glänzen: Im Winter zu heiraten ist etwas Besonderes und hat sogar viele Vorteile! Noch nicht überzeugt? Dann kommen hier unsere Ideen und Gründe für eine Winterhochzeit.

Winter ist dir zu spät? Wie wäre es mit einer Herbsthochzeit? 5 gute Gründe für eine Heirat in der goldenen Jahreszeit

 

Das Besondere an einer Winterhochzeit

Das wohl größte Argument für eine Winterhochzeit ist die besondere Stimmung, die in der kalten und dunklen Jahreszeit herrscht. Denn der Winter bringt seine ganz eigene und (unabhängig von Weihnachten) besinnliche Romantik mit sich. Im Winter sehnen wir uns nach Entschleunigung, nach Geborgenheit, Wärme und Ruhe: Wir nehmen uns Zeit und wollen lieber genießen, anstatt rasant zu erleben wie im Sommer.

Hochzeitsmottos: Ideen von Vintage bis Star Wars

Winterhochzeiten haben einen ganz besonderen Zauber.
Foto: iStock
 

Winterhochzeit: Location, Location, Location…

Hier kommt einer der größten offensichtlichen Vorteile einer Winterhochzeit: Außerhalb der Hochzeits-Hochsaison sind die meisten Locations viel günstiger! Wer also von einem besonderen Ort für seine Hochzeit träumt, kann sich den Traum im Winter vielleicht eher erfüllen, als im Sommer. Wie wäre es mit einer Vintage-Hochzeit in einer Location mit Landhaus-Charme? Oder nehmen wir doch lieber Aschenbrödels Schloss?

Freie Trauung - unter freiem Himmel oder hoch zu Ross

Winterhochzeiten haben einen ganz besonderen Zauber.
Foto: iStock
 

Die schönste Deko zur Winterhochzeit

Natürlich sind Blumen und all das bei Sommerhochzeiten wunderschön… Aaaber: Winterhochzeiten lassen sich so zauberhaft dekorieren! Vor allem bietet sich alles was weiß ist und glitzert an – und Kerzen und Lichterketten wirken im Winter einfach viel magischer als im Sommer. Eisblaue, silberne oder romantisch knallrote Akzente wirken in einer ansonsten weiß gehaltenen Dekoration für die Heirat in der kalten Jahreszeit besonders edel. Elemente aus der Natur, wie Tannenzapfen, Kastanien oder Dekorationsstücke aus gröberem Holz können ebenfalls für das gewisse Extra sorgen.

Hochzeitsdeko: Romantische Tisch-Ideen

 

Ein Mädchentraum wird wahr im Winter-Hochzeitskleid

Wir könnten jetzt noch einmal auf Aschenbrödel zurückkommen… Aber eigentlich ist das gar nicht nötig, denn Winterhochzeiten rufen laut nach opulenten Prinzessinnenkleidern oder eleganten Roben. Ein Hochzeitskleid für den Winter unterscheidet sich natürlich vor allem durch Details wie lange Ärmel von einem Brautkleid für den Sommer, aber entscheidend sind eigentlich die Accessoires und Details, die den Winter und seine besondere Romantik aufgreifen. Schmuck, der an Eiskristalle erinnert oder ein Cape aus weißem Kunstpelz oder ähnliches machen ein Winter-Hochzeitskleid erst perfekt.

Brautkleider-Guide: Dieses Hochzeitskleid passt zu deiner Figur

Winterhochzeiten haben einen ganz besonderen Zauber.
Foto: iStock
 

Winterhochzeit: Outfits für die Gäste

Woran liegt es, dass bestimmte Materialien wie Spitze oder Samt eigentlich nur im Winter ihre besondere Wirkung entfalten können? Ganz ehrlich, wir wissen es nicht, aber feststeht, dass die Gäste einer Winterhochzeit viel Auswahl haben, was ihre Outfits angeht. Wer nach Inspirationen sucht, kann das beispielsweise in Filmen wie Anna Karenina tun: Outfits für eine Hochzeit im Winter dürfen gerne opulent sein. Von Samt bis Brokat sind auffällige Stoffe angesagt und luxuriöse Details wie Goldknöpfe oder besagter Kunstpelz. Auch als Frau muss man vor dem Frieren keine Angst haben, denn Outfits für eine Winterhochzeit vertragen auch eher untypische Elemente (zum Beispiel Stiefeletten zum Kleid in Midi-Länge) und Stilbrüche – wie wäre es mit einem extra-langen Wollmantel im Militärstil?

Hochzeit-Mode: Die schönsten Kleider für Hochzeitsgäste von 50 bis 150 Euro

 

Noch mehr Ideen und Inspirationen für deine Hochzeit:

Winterhochzeit Deko: So wird deine Trauung zu einem Wintermärchen

Brautfrisuren 2018: Die 5 schönsten Hochzeitsfrisuren zum Nachstylen

Bunte und ausgefallene Brautkleider 2018: Alternativen zum weißen Hochzeitskleid

Das sind die schönsten Herbstkleider für Hochzeitsgäste

Kategorien: