Heiraten im WinterWinterhochzeit-Deko: So wird deine Trauung zu einem Wintermärchen

Mit der richtigen Winterhochzeit-Deko wird deine Trauung auch in der kalten (aber gemütlichen) Jahreszeit ein wundervolles Event. Erfahre alles über Licht, Farben und Blumen für deine Winterhochzeit.

Inhalt
  1. Thema Farben: Es gibt mehr als Eisblau
  2. Eukalyptus, Tannenzapfen und Co. für deine Winterhochzeit-Deko
  3. Dekorative Geschenke für die Gäste
  4. Candy Bar? Wir wollen eine Waffel Bar!

Üblicherweise sind es die Monate Mai und Juni, in denen die Hochzeitsglocken gar nicht mehr aufhören zu läuten. Natürlich ist der Frühsommer eine wunderbare Zeit, um sich das Ja-Wort zu geben. Doch auch Dezember, Januar und Februar müssen sich keineswegs verstecken. Im Winter hast du ebenso wundervolle Möglichkeiten, ein rauschendes Fest mit bezaubernder Dekoration zu feiern. Sieh dir die folgenden Ideen für deine Winterhochzeit-Deko an.

Winterhochzeit: Ideen für dein Märchen à la Aschenbrödel

 

Thema Farben: Es gibt mehr als Eisblau

Du möchtest eine Hochzeit feiern, die nicht nur ganz entfernt an "Die Eiskönigin" erinnert? Dann soll dich niemand davon abhalten, alles in Blau und Weiß zu schmücken! Solltest du allerdings nach anderen Optionen suchen, dann lass dir gesagt sein, dass auch Grün- und Rottöne eine schöne Idee sind. Gerade um die Weihnachtszeit herum kommt mit dieser traditionellen Farbkombination schnell besinnliche und behagliche Stimmung auf. Aber auch eine Kombination aus natürlich grünen Akzenten und Deko in Cremetönen überzeugt. Ebenfalls beliebt sind Metallic-Highlights, die nicht nur zu Silvester ein Hingucken sind. 

Hochzeitsmottos: Ideen von Vintage bis Star Wars

 

Eukalyptus, Tannenzapfen und Co. für deine Winterhochzeit-Deko

Im Winter sind leuchtende Sonnenblumen und Mohn in sattem Rot leider nicht zu kriegen, doch dafür bietet die Natur allerhand andere schöne Pflanzen und Gewächse, mit denen sich mindestens genauso toll dekorieren lässt. Mithilfe von Tannenzweigen, Nüssen, Zimtstangen, Eukalyptus und Tannenzapfen lässt sich beispielsweise ohne großen Aufwand eine sehr stimmige Dekoration für die Tische arrangieren. Kleine Farbtupfer könnten unter anderem Amaryllis, Hyazinthen oder auch Christrosen sein. Aber auch Tulpen sind bereits ab Januar wieder in den unterschiedlichsten Farben erhältlich. 

Winterhochzeit-Deko: Blumen und Pflanzen
Mit Tannenzweigen lässt sich leicht eine schöne Tischdeko kreieren.
Foto: iStock/ Melnikof

Tannenzapfen und Co. eignen sich übrigens auch als Verzierung für die Stuhlhussen oder für die Platzkarten. Lass deiner Kreativität freien Lauf.



 

Dekorative Geschenke für die Gäste

Gebrannte Mandeln, Lebkuchen, Kerzen verziert mit Zimtstangen, Gewürzmischungen - in Sachen Gastgeschenk hast du viele Möglichkeiten. Werden die kleinen Präsente auf den Tischen platziert, können in einer hübschen Verpackung ebenfalls eine tolle Winterhochzeit-Deko sein. Du könntest zum Beispiel auch Lebkuchen für deine Gäste machen lassen und zusätzlich noch welche im Raum von der Decke hängen. Auf diese Art und Weise kannst du das Thema mehrmals aufgreifen.


 

Gebrannte Mandeln selber machen: Der Duft des Weihnachtsmarktes

 

Candy Bar? Wir wollen eine Waffel Bar!

An kalten Tagen sind warme Desserts angesagt! Mit einer Waffel statt einer Candy Bar kannst du nicht nur die Geschmacksnerven deiner Gäste glücklich machen, du hast außerdem noch ein echtes Deko-Highlight auf deiner Winterhochzeit (denk nur an all die hübschen Toppings). Der köstliche Duft ist ein zusätzliches Plus. 

Waffelteig: Omas wärmendes Grundrezept

Weitere tolle Tipps für deine Hochzeit:

 

Kategorien: