Expresskuchen

3 Rezepte für Tassenkuchen ohne Ei

Du hast Lust auf einen schnellen Nachtisch mit nur wenigen Zutaten? Dann ist ein Tassenkuchen ohne Ei genau das Richtige! Wir zeigen dir mit 3 Rezepten, wie du das Küchlein blitzschnell selbst zubereitest.  

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wer kennt es nicht: Man liegt abends auf dem Sofa und bekommt Lust auf etwas Süßes. Doch die Supermärkte haben schon geschlossen und im Kühlschrank herrscht gähnende Leere. Die Lösung? Schnelle Tassenkuchen ohne Ei! Mit diesen 3 Rezepten gelingen sie dir im Handumdrehen.  

Tipp für Veganer: Du möchtest einen komplett veganen Tassenkuchen? Ersetze deine Milch einfach durch Pflanzenmilch!  

Mandelmilch selber machen: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Tassenkuchen ohne Ei – geht das?

Um die Tassenkuchen schnell genießen zu können, werden sie nicht im Ofen gebacken, sondern nur in der Mikrowelle gegart. Damit der Expresskuchen aufgeht, braucht man in vielen Rezepten ein Ei, da es für das nötige Volumen sorgt. Doch dein Tassenkuchen kann auch mit Küchenhelfern wie Bananenmus und Puddingpulver ganz ohne Ei fluffig werden. Überzeuge dich mit diesen Rezepten selbst! 

Tassenkuchen: 3 Rezepte für eine süße Pause

Einfacher schokoladiger Nutella-Tassenkuchen ohne Ei

Zutaten (1 Tasse):  

  • 6 EL Mehl 
  • 3 EL Kakaopulver 
  • ¼ TL Backpulver 
  • 2 EL Zucker 
  • 1 Prise Salz 
  • 6 EL Milch 
  • 3 EL neutrales Speiseöl 
  • 1 EL Nutella 

Zubereitung:  

  1. Vermische Kakaopulver, Mehl, Backpulver, Zucker sowie Salz in deiner Tasse.  
  2. Gib jetzt Milch, Öl und Nutella dazu und rühr den Teig mit einer Gabel gut um. Achte darauf, dass der Teig nicht zu flüssig wird und gib bei Bedarf noch etwas Mehl hinzu.  
  3. Jetzt musst du deine Tasse nur noch für 2,5 Minuten bei ca. 600 Watt in die Mikrowelle stellen und schon kannst du deinen Kuchen genießen.  

Veganer Schokokuchen: Das Rezept zum Nachbacken

Vanille-Tassenkuchen ohne Ei mit flüssigem Kern

Zutaten (1 Tasse):  

  • 3 EL Mehl  
  • 2 EL Vanillepuddingpulver  
  • 1/2 TL Backpulver  
  • 2 Päckchen Vanillezucker  
  • 4 EL Milch  
  • 1 EL neutrales Speiseöl  
  • 1 kleines Stück weiße Schokoladen-Kuvertüre  

Zubereitung:  

  1. Vermische Mehl, Backpulver, Vanillezucker sowie Vanillepuddingpulver in deiner Tasse. 
  2. Gib jetzt Milch und Öl dazu und rühr den Teig mit einer Gabel gut um.  
  3. Für einen flüssigen Kern, forme mit einem Löffel eine Mulde in deinen Teig. Leg das Stück weiße Schokoladen-Kuvertüre hinein und bedecke es wieder mit Teig. 
  4. Jetzt musst du deine Tasse nur noch für 1 Minute bei ca. 800 Watt in die Mikrowelle stellen und schon kannst du deinen Kuchen verputzen.  

Pudding selber machen: Von Vanille bis Karamell

Schneller Tassenkuchen ohne Ei: Ein Rezept mit Banane

Zutaten (1 Tasse):  

  • 3 EL Mehl 
  • ¼ TL Backpulver 
  • 2 TL brauner Zucker 
  • 3 EL Milch  
  • ½ reife Banane  
  • Schokodrops 

Zubereitung:  

  1. Vermische Mehl, Backpulver sowie braunen Zucker in deiner Tasse.  
  2. Gib jetzt die Milch hinzu und verrühre den Teig mit einer Gabel.  
  3. Zerdrücke die Banane, bis sie zu einem glatten Mus wird und verrühre dies mit dem Teig.  
  4. Nach Belieben kannst du jetzt noch ein paar Schokodrops untermischen. 
  5. Jetzt muss deine Tasse nur noch 2,5 Minuten bei ca. 800 Watt in die Mikrowelle und schon ist dein Expresskuchen fertig.  

Tipp der Redaktion: Du kannst die Rezepte für deinen Tassenkuchen ohne Ei natürlich auch abwandeln und Nüsse oder Blaubeeren unter den Teig mischen. Sollte der Kuchen durch das Obst zu flüssig werden, füg noch etwas Mehl hinzu und verlängere die Mikrowellen-Zeit um 30 Sekunden.  

Autorin: Sofia Mönter Jaime 

Das könnte dich auch interessieren: