Brot nicht wegwerfen! Altes Brot verwerten: 5 Rezepte gegen Lebensmittelverschwendung

Sind die Brötchen hart geworden? Bloß nicht wegwerfen! Wir zeigen dir, wie du altes Brot verwerten kannst – und sogar neue leckere Gerichte daraus zauberst.

Alle zehn Sekunden stirbt weltweit ein Kind unter fünf Jahren an Unterernährung. Währenddessen werden in Deutschland jährlich elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. 

Hungersnot ist etwas, das kaum jemand in Europa kennt. Uns geht es gut. Wir wissen nicht, was wir essen sollen, während andere nicht wissen, wann sie überhaupt wieder etwas zu Essen bekommen. Das ist ein Privileg, das man jedoch oft nicht zu schätzen weiß, da es zur Normalität geworden ist. 

Zu viele Lebensmittel werden unnötig weggeworfen: SPD will Mindesthaltbarkeitsdatum abschaffen

Das Gemüse ist weich? Weg damit. Die Chips sind pappig? Ab in den Müll. Das Brot ist hart? Schmeiß es weg. Täglich landen eine Reihe Lebensmittel im Abfall, die eigentlich noch genießbar wären. Brot und Brötchen sind ein Paradebeispiel. Wer hat nicht schon einmal ein Brot weggeschmissen, weil er vergessen hat, es in Plastikfolie frisch zu halten?

Mindesthaltbarkeitsdatum: Wie lange halten Lebensmittel?

Schluss damit! Tatsächlich kann man ganz einfach etwas gegen die Lebensmittelverschwendung tun. Und dafür muss man sich nicht an hartem Brot die Zähne ausbeißen. Wir zeigen dir, wie du altes Brot verwertest und sogar Spaß - und vor allem Appetit - dabei bekommst!

Klick dich durch unsere Bildergalerie und du wirst altes Brot gar nicht mehr wegwerfen wollen - denn man kann so viel Leckeres daraus kreiieren. Wir sagen nur: Brie-Cheddar-Brotauflauf...

Oder du zauberst Brot mit diesen Tricks einfach wieder weich und genießt es dann mit unserem leckeren Spekulatius-Aufstrich...

Im Video: So zauberst du aus wenig Zutaten einen Party-Snack!

 
Kategorien: