Happy FoodBananenmehl als neues Superfood: Was kann die gesunde Mehl-Alternative?

Es schmeckt neutral, hat weniger Kalorien und macht glücklich: Bananenmehl ist das neue Superfood! Wie grüne Bananen Weizen & Co. den Kampf ansagen.

Inhalt
  1. Was macht Bananenmehl so besonders?
  2. Bananenmehl schmeckt nicht nach Bananen
  3. Das Mehl ist bei Allergikern beliebt
  4. Bananenmehl enthält weniger Kalorien und Kohlenhydrate…
  5. …dafür viele Ballaststoffe
  6. Bananenmehl macht glücklich
  7. Wo kann ich Bananenmehl kaufen?

Chia-Samen, Quinoa und Goji-Beeren haben abgedient. Mittlerweile haben wir nämlich gelernt, dass das beste Superfood im Alltäglichen steckt. Blaubeeren und Leinsamen können es problemlos mit der exotischen Konkurrenz aufnehmen. Ein weiteres Beispiel: Bananen.

>Darum solltest du die Bananenschale öfters mal mitessen<

 

Was macht Bananenmehl so besonders?

Bananenmehl ist das neue Superfood - warum?
Bananenmehl ist das neue Superfood! 
Foto: iStock

Das Obst wurde lange Zeit aufgrund seines vergleichsweise hohen Zucker- und Kohlenhydratgehaltes verrufen. Zu Unrecht, denn Bananen enthalten eine Reihe wichtiger Nährstoffe, von denen der Körper profitiert. Und die Kalorien lassen sich durch einen einfachen Trick auch sparen, zum Beispiel in dem man zu unreifen Bananen greift. Das ist auch das Geheimnis des neuen Superfoods namens Bananenmehl. Die Basis sind grüne Kochbananen, die getrocknet und gemahlen werden.

 

Bananenmehl schmeckt nicht nach Bananen

Keine Sorge: Nicht alles, was man mit Bananenmehl zubereitet, schmeckt auch nach Banane. Grüne Kochbananen sind in ihrem Geschmack noch nicht ausgeprägt. Durch den Trockenprozess entsteht ein neutrales Mehl, das leicht nussig schmeckt. Man kann normales Getreidemehl also einfach durch Bananenmehl ersetzen. Nicht nur zum Backen, auch zum Soßenanbinden und Kochen eignet sich die Weizen-Alternative.

 

Das Mehl ist bei Allergikern beliebt

Um heutzutage auf dem Markt zu bestehen, muss ein Superfood bestenfalls glutenfrei sein. Das ist Bananenmehl von Natur aus. Auch wer auf Weizen verzichtet oder eine Getreide-Allergie hat, kann auf das Mehl zurückgreifen.

>Glutenfrei backen! Mandelmehl, Sojamehl und mehr<

 

Bananenmehl enthält weniger Kalorien und Kohlenhydrate…

Fitness-Fans aufgepasst: Bananenmehl klingt nach einer süßen Sünde. Tatsächlich hat es aber ein Viertel weniger Kalorien als reguläre Getreidemehle! Damit wird der Traum von kalorien- und kohlenhydratarmen Broten und Kuchen wahr.

 

…dafür viele Ballaststoffe

Warum sind grüne Bananen so gesund? Sie enthalten viel resistente Stärke. Die sind eins der Lieblingslebensmittel der Darmbakterien, wie Dr. Axt-Gadermann in ihrem Interview verraten hat. Gesunde Darmbakterien sorgen wiederum für ein intaktes Immunsystem und eine funktionierende Verdauung. Gleichzeitig hält die Stärke den Blutzuckerspiegel konstant und schützt vor Heißhungerattacken.

>Heißhunger: Das verraten unsere Gelüste über unsere Gesundheit<

 

Bananenmehl macht glücklich

Dass Kuchen glücklich machen kann, ist kein Geheimnis. Wird er jedoch mit Bananenmehl gebacken, ist die stimmungsaufhellende Wirkung sogar garantiert. Das Mehl grüner Bananen enthält Serotonin, ein Glückshormon. Gleichzeitig versorgt Bananenmehl den Körper mit einem Tryptophan, dass er für die eigene Serotoninherstellung benötigt. Das Mehl macht also gleich doppelt glücklich!

>Stimmungsaufhellende Lebensmittel: 7 Lebensmittel, die Kummer vertreiben<

 

Wo kann ich Bananenmehl kaufen?

In Deutschland ist Bananenmehl noch relativ unbekannt. Daher ist es bisher nur in gut sortierten Supermärkten oder Reformhäusern erhältlich. Alternativ lässt sich das Mehl auch bestellen, zum Beispiel hier oder hier.

Weiterlesen:

Kategorien: