Weltliteratur

Die besten Bücher aller Zeiten: Unsere Top 10

Ob mit Kuscheldecke, Tee und dickem Wälzer auf der Couch oder mit einer leichten Lektüre am Strand – Bücher sind die besten Begleiter für deine Freizeit. Damit du in der Welt der Klassiker einen Überblick bekommst, haben wir dir eine Liste der besten Bücher der Welt zusammengestellt.

Die besten Bücher aller Zeiten lesen
Die besten Bücher aller Zeiten lassen dich die Zeit vergessen Foto: istock/Daniel de la Hoz

Welche 10 Bücher muss man gelesen haben?

Bei keiner anderen Beschäftigung verlieren wir so schnell das Gefühl für Raum und Zeit wie beim Lesen. Vom Sofa aus können wir in fremde Leben eintauchen, in 80 Tagen eine Reise um die Welt machen oder mit Hemmingways altem Mann auf das Meer rausfahren. In der Weltliteratur ist für alle Leser*innen etwas dabei, nur schafft niemand alle Klassiker in einem Leben. Wir haben dir hier also eine Liste der Klassiker zusammengestellt, die du unserer Meinung nach unbedingt lesen solltest.

Anne Frank: Tagebuch

Ein Buch, das in dieser Liste auf keinen Fall fehlen darf, ist "Anne Franks Tagebuch". Die damals 13-jährige Anne schildert in ihren Aufzeichnungen, wie sie und ihre Familie sich während des Zweiten Weltkriegs vor den Nazis verstecken. Das Amsterdamer Hinterhaus, in dem sie mit ihren Eltern, ihrer Schwester und Freunden der Familie unterkommt, ist heute ein Museum. Die Schilderungen aus ihrem Leben sind ein eindringliches Zeugnis der Folgen der Nazidiktatur und beinhaltet gleichzeitig Themen, die wohl jedes Teenagermädchen in diesem Alter beschäftigen. Ganz große Leseempfehlung!

  • 368 Seiten

  • Taschenbuch

  • wahre Begebenheit

Albert Camus: Der Fremde

"Der Fremde" sorgte für Camus' literarischen Durchbruch und gilt als das wichtigste Werk des Existenzialismus. Der Roman spielt im Algerien der 1930er Jahre und erzählt die Geschichte eines jungen Franzosen, der durch einen unglücklichen Zufall zum Mörder wird. 

  • 160 Seiten

  • Taschenbuch

  • einer der meistgedruckten französischen Romane

Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz

Dieses moderne Märchen verzaubert schon seit Jahrzehnten. "Der kleine Prinz", der auf der Suche nach Freundschaft verschiedene, durchaus seltsame Planeten bereist, lernt auf seinem Weg die eine oder andere Lebensweisheit. Die Illustrationen stammen vom Autor selbst und machen das Buch zu einem wunderschönen Geschenk für alle, die dir besonders am Herzen liegen.

  • 96 Seiten

  • Taschenbuch

  • perfekt zum Verschenken

Thomas Mann: Die Buddenbrooks

Du magst Soaps und Familiengeschichten? Dann gefällt dir die Handlung der Buddenbrooks bestimmt. Als sprödes Schulbuch verschrien, kann der bekannteste Roman des ältesten Mann-Bruders sehr viel mehr, als sein Ruf vermuten lässt. Der Untertitel "Verfall einer Familie" lässt bereits vermuten, was den Protagonist*innen im Laufe der Handlung passiert. Die einst angesehene Familie Buddenbrook verliert über vier Generationen hinweg Vermögen und den guten Ruf. Das Buch sorgte nach seiner Erscheinung für viel Aufsehen, da sich Personen des Lübecker Großbürgertums darin porträtiert sahen.

  • 768 Seiten

  • Taschenbuch

  • meist gelesener Roman Manns

Gabriel García Márquez: Hundert Jahre Einsamkeit

"Hundert Jahre Einsamkeit" ist das bekannteste Werk des kolumbianischen Schriftstellers. Wie im vorherigen Beispiel dreht es sich hier um eine Familie, die sich über eine Zeitspanne von einhundert Jahren mit Höhen und Tiefen und letztlich ihrem eigenen Untergang beschäftigen muss. Márquez beschreibt die Reise der Familie Buendías in bildhafter Sprache, welche durch die neue Übersetzung noch besser zur Geltung kommt. Wenn du den Roman also noch nicht kennst, ist diese Ausgabe ein Muss für dich!

  • 528 Seiten

  • Taschenbuch

  • lateinamerikanische Familiengeschichte

Joanne K. Rowling: Harry Potter

Wer die Geschichte um den Zaubereischüler Harry Potter noch nicht kennt, hat einiges verpasst. Für die sogenannten Potterheads, also die Fans der Buchreihe, sind die sieben Bände wohl die besten Romane aller Zeiten. Die Titel verkauften sich weltweit millionenfach, wurden sehr erfolgreich verfilmt und auf die Theaterbühne gebracht. Der Erstling "Harry Potter und der Stein der Weisen" beginnt an Harrys elftem Geburtstag, der sein Leben für immer verändern soll ...

  • 336 Seiten

  • Taschenbuch

  • sieben Bände und viel Zusatzlesestoff

Charles Dickens: Eine Weihnachtsgeschichte

Neben Werken wie Oliver Twist und David Copperfield hat Dickens noch eine weitere Geschichte verfasst, die bis heute Generationen in ihren Bann zieht: "Die Weihnachtsgeschichte". Diverse Filme nehmen sich die Handlung um den kaltherzigen Ebenezer Scrooge zum Vorbild, der Weihnachten hasst, aber von den Geistern der Weihnacht eines Besseren belehrt wird. Dieses Buch ist für Erwachsene und Kinder die ideale Feiertagslektüre!

  • 94 Seiten

  • Taschenbuch

  • wurde vielfach verfilmt

Franz Kafka: Das Schloss

Die meisten werden Kafka mit seinem Roman "Die Verwandlung" in Verbindung bringen, an dessen Anfang der Protagonist nicht als Mensch, sondern als Käfer aufwacht. Wer dieses Werk in der Schule mochte (oder Kafka lieber noch einmal ganz anders kennenlernen möchte), sollte "Das Schloss" gelesen haben. Der Landvermesser K. wird durch einen Irrtum in ein abgelegenes Schloss bestellt und muss dort alsbald die Tücken eines undurchsichtigen Verwaltungssystems kennenlernen. 

  • 378 Seiten

  • Taschenbuch

  • düster und fesselnd

Fjodor Dostojewski: Schuld und Sühne

"Schuld und Sühne" ist der wohl bekannteste Titel des russischen Schriftstellers. Die Geschichte um den Studenten Raskolnikow, der einen Doppelmord begeht und daran zu zerbrechen droht, wurde von Thomas Mann als "wohl größter Kriminalroman aller Zeiten" betitelt. Mit 800 Seiten ist das Werk eher etwas für Leser*innen mit Durchhaltevermögen. Es gehört für uns aber dennoch auf diese Liste. Denn im Laufe der Handlung werden wir mit so vielen verschiedenen Emotionen konfrontiert, sodass zu keinem Zeitpunkt ein klares Urteil über den Protagonisten möglich scheint. Ist er ein armer, verblendeter Mensch oder ein kaltblütiger Mörder ohne Gewissen?

  • 800 Seiten

  • gebundene Ausgabe

  • war ursprünglich eine Fortsetzungsgeschichte

George Orwell: 1984

Die besten Bücher

Ob erotische Bücher, die du kennen solltest, oder weitere fantastische Werke aus bestimmten Genres – wir haben für euch die besten Bücher zusammengestellt >>

Liebesgeschichten | meistverkaufte Bücher | Psychothriller-Bücher | beste Fantasy-Bücher | historische Romane Bestseller | gute Bücher für Frauen | Bücher, die man gelesen haben muss |

Ein absoluter Klassiker der Weltliteratur und auch heute noch brandaktuell: "1984" zeichnet das Bild eines Überwachungsstaats, der seinen Bürger*innen in jeder Lebenslage nachspioniert, die Geschichte fälscht und den gläsernen Bürger propagiert. Der Protagonist Winston Smith lernt die geheimnisvolle Julia kennen und beginnt durch sie das System, für das er vorher treu gearbeitet hat, zu hinterfragen. Die Themen Cyberüberwachung und totalitärer Staat sind heute brisanter denn je und machen den Roman zu einem Muss für alle Menschen, die gern lesen.

  • 400 Seiten

  • gebundenes Buch

  • 1949 erschienen und noch immer aktuell

Was ist das meistgelesene Buch aller Zeiten?

Du wirst es schon einmal gehört haben – mit über drei Milliarden verkauften Exemplaren ist die Bibel das meistverkaufte und gelesene Buch der Welt. Der meistverkaufte Roman aller Zeiten ist "Don Quijote" von Miguel de Cervantes. Die Geschichte um den Ritter von der traurigen Gestalt ist der beste Beweis für die Kraft eines guten Buchs. Veröffentlicht wurde der Roman bereits im Jahr 1605, gelesen wird er auch heute noch und diente als Vorbild für zahlreiche Verfilmungen.