Großer Redaktions-TestBlasenpflaster, Anti-Blasen-Gel und Co.: Welche Produkte helfen wirklich?

Blasen an den Füßen oder an anderen Stellen des Körpers sind einfach die Hölle. Schon klar, man muss deswegen nicht gleich zum Arzt, aber selbst eine kleine Blase an der falschen Stelle kann einem den ganzen Tag verderben. Ein Glück gibt es mittlerweile viele vorbeugende Mittel und heilende Pflaster, die uns im Kampf gegen Blasen auf der Haut helfen. Aber wie gut sind die Produkte wirklich und halten sie, was sie versprechen? Wir haben einen großen Redaktions-Test gemacht und es für dich herausgefunden.

Inhalt
  1. Pjuractive mySKIN Anti-Blasen-Gel
  2. Der Compeed Anti-Blasen-Stick
  3. Die Blasenpflaster von Hansaplast
  4. Die Rettung aus der Drogerie: Blasenpflaster von dm und Rossmann
  5. Das Fazit

Blasen auf der Haut entstehen durch Reibung. Egal ob durch einen schlecht sitzenden Schuh oder aus anderen Gründen: Reibt die obere Hautschicht gegen die tiefer liegenden Schichten der Haut, lösen sich die beiden Hautschichten voneinander und es entsteht eine mit Gewebsflüssigkeit gefüllte Blase. Die Zutaten für diese schmerzenden kleinen Biester sind also Druck, Reibung und Wärme. Blasen sollten auf keinen Fall geöffnet oder aufgestochen werden, denn das kann zu Infektionen und Entzündungen führen und die betroffene Haut heilt schlechter.

Mittlerweile gibt es sowohl Produkte, die die Entstehung von Blasen verhindern als auch welche, die Linderung und Heilung versprechen, wenn es bereits zu spät für vorbeugende Maßnahmen ist. Wir haben sie alle getestet und hier ist das Ergebnis.

Blasen an den Füßen verhindern: unsere besten Tipps

 

Pjuractive mySKIN Anti-Blasen-Gel

Das Anti-Blasen-Gel von pjuractive schützt nicht nur an den Füßen vor Reibung, sondern kann prinzipiell auch an fast jeder anderen Stelle des Körpers verwendet werden. Das unsichtbare Gel soll keine Spuren hinterlassen und zuverlässig vor schmerzender Reibung und Blasenbildung schützen. Ein großes Plus: Durch Arganöl und Vitamin E pflegt es die Hautbereiche, auf die es aufgetragen wird, zusätzlich. Allerdings darf es nicht auf schon bestehenden Blasen oder verletzter Haut angewendet werden. Es ist nur geeignet, um Blasen und wunde Stellen zu verhindern, nicht, um sie zu behandeln.

Das Pjuractive mySKIN Anti-Blasen-Gel kommt in einer handlichen Größe daher. Das sehr flüssige Gel kann mit der Tube direkt aufgetragen und gut verteilt werden. Es fühlt sich kühl an und ist schon nach kurzer Zeit getrocknet. Auf der Haut bildet sich ein merklicher Schutzfilm, der geschmeidig wirkt und auch bei Bewegungen keine Risse bekommt oder nach einiger Zeit bröselig wird.

Der Test in verschiedenen und erwiesenermaßen blasenerzeugenden Schuhen zeigt: Das Gel hält, was es verspricht. Natürlich kann es Reibung an sich nicht verhindern, aber das Pjuractive-Gel macht die Haut so geschmeidig, dass der Schuh, der sonst immer für Blasen an den Fersen sorgte, einfach ganz geschmeidig über die Haut gleitet, anstatt zu scheuern. Ich werde es in der Zukunft immer anwenden, wenn ich ein Paar Schuhe trage, das möglicherweise für Blasen sorgen könnte. Gerade für Sandaletten, Plateau-Schuhe und ähnliche Problemfälle kann das Gel zur echten Wunderwaffe werden, denn auch bei Schweiß oder Wasser hält es Stand.

Blasen behandeln: Diese 5 Hausmittel machen deine Haut wieder gesund

 

Der Compeed Anti-Blasen-Stick

Der Hersteller verspricht, dass der Stick vor Reibung und Scheuern und somit vor Blasenbildung schützt. Dabei ist die Schutzschicht, die der Stick hinterlässt, unsichtbar und somit auch ideal für offene Schuhe.

Unsere Online-Redakteurin Tina hat den Anti-Blasen-Stick von Compeed beim Tragen verschiedener Sommerschuhe auf Herz und Nieren geprüft:

Der Compeed Anti-Blasen-Stick sieht nicht nur ein bisschen aus wie ein Lippenpflegestift, er ist auch genauso einfach anzuwenden. Einfach mit dem geruchlosen Stift über die Haut fahren und fertig. Meistens habe ich schon in der Vergangenheit gelernt, welche Stellen bei bestimmten Schuhe eher schmerzen. Für genau diese Stellen habe ich dann den Anti-Blasen-Stick verwendet. Und siehe da: Er hat super funktioniert – und das auch ohne dass ich ihn neu auftragen musste. Der Schutzfilm des Sticks hat für mehrere Stunden gehalten. Zwar ist das Produkt mit knapp 5 Euro gar nicht so günstig, doch dafür bin ich mir ziemlich sicher, dass der Stick noch eine ganze Weile halten wird. Ich habe ihn jetzt immer in meiner Handtasche.

Schuhe kaufen: Darauf solltest Du unbedingt achten

 

Die Blasenpflaster von Hansaplast

Die Blasenpflaster von Hansaplast sollen mit einem Aktiv-Gel-Polster für sofortige Schmerzlinderung sorgen und vor Reibung sowie Infektionen schützen. Gleichzeitig schaffen die kaum sichtbaren Pflaster laut Hersteller optimale Bedingungen für ein schnelles Abheilen der Blase. Die Hansaplast Blasenpflaster sollen sogar bei schwitzenden Füßen und im Wasser halten.

Unsere Wunderweib-Chefredakteurin Carla hat die Hansaplast Blasenpflaster getestet und hier kommt ihre Bewertung:

Bei unserem großen Blasenpflaster-und-Co-Test wollte ich unbedingt dabei sein, ich bekomme nämlich ständig Blasen. Gerade im Sommer und gerne mal in Schuhen, die ich davor schon jahrelang ohne Probleme getragen habe. Keine Ahnung, wahrscheinlich sind meine Füße einfach empfindlich. Es gibt da beispielsweise diese Ballerinas, die ich schon ewig habe, weil ich sie wirklich hübsch finde, aber in denen ich mir jedes Mal Blasen laufe. Perfekte Versuchsobjekte also.

Was mir als erstes auffällt: Die Blasenpflaster von Hansaplast sind wirklich einfach zu händeln, die Verpackung geht ohne Probleme auf und auch die Klebefolie geht leicht ab. Von anderen Blasenpflastern weiß ich, dass das nicht selbstverständlich ist. Ich klebe also bekannte Problemstellen ab, schlüpfe in die Ballerinas und mache mich auf den Weg zur Arbeit. Normalerweise ziehe ich mir die schicken Schuhe erst in der Redaktion an und laufe auf Turnschuhen hin und zurück, aber ich wollte für die Hansaplast Blasenpflaster den Härtetest.

Den hat das Produkt bestanden! Meine Füße bleiben den ganzen Tag schmerzfrei und das Pflaster an Ort und Stelle – auch ohne aufgeribbelten Rand. Super!

Schmerzen im Fuß: Das können die Ursachen sein

 

Die Rettung aus der Drogerie: Blasenpflaster von dm und Rossmann

Auch die Drogerie hält Rettung für den Blasen-Notfall bereit. Die Blasenpflaster von Rossmann und DM sind wie vergleichbare Produkte transparent, mit einem Gelpolster ausgestattet und versprechen Schmerzlinderung und Schutz vor weiterer Reibung und Infektionen sowie verbesserte Heilungsmöglichkeiten. Wie so oft, sind die Produkte der Drogerie-Eigenmarken etwas kostengünstiger als die Markenprodukte.

Unsere Online-Redakteurin Maren hat die Blasenpflaster der dm- und Rossmann-Eigenmarken (Balea und Fusswohl) einem Härtetest unterzogen und das ist das Ergebnis:

Balea Blasenpflaster Mix von dm

Der Blasenpflaster Mix von Balea verspricht sofortige Hilfe bei Blasenbildung, Schutz vor Druck und Reibung sowie die Eigenschaft schmutz- und wasserabweisend zu sein. Super ist, dass der Pflastermix drei verschiedene Größen enthält, klein, mittel und große Blasenpflaster. Die großen Blasenpflaster halten gut an der Ferse und schützen vor Blasen. Den Härtetest beim Joggen haben die kleinen Blasenpflaster aber leider nicht bestanden. Schon nach kurzer Zeit haben sie sich vom kleinen Zeh gelöst.

Blasenpflaster Fusswohl von Rossmann

Die Blasenpflaster von Rossmann sind explizit für die Fersen gedacht, sie versprechen sofortige Hilfe und halten auch was sie versprechen. Um meine neuen Schuhe einzulaufen, habe ich sie mir präventiv auf die Füße geklebt und war damit mehrere Stunden unterwegs. Kein Verrutschen, keine wunden Stellen, keine Blasen: Kann ich nur empfehlen.

 

Das Fazit

Der Test beweist, dass alle getesteten Produkte im Kampf gegen Blasen wertvolle Unterstützung leisten können. Bis auf die schwächelnden kleinen Blasenpflaster von dm bekommen alle Anti-Blasen-Helden eine uneingeschränkte Empfehlung von uns.

 

Zum Weiterstöbern:

Welche High Heels passen am besten zu meiner Figur?

Schuhe, die schlanke Beine machen? Darauf solltest du achten!​

Das ist der richtige Schuh zu jedem Kleid​

Kategorien: