Haushalts-TippBügeleisen reinigen: Mit diesen 3 Hausmitteln klappt´s am besten!

Bügeleisen reinigen findest du anstrengend und nervig? Wir auch! Deshalb haben wir für dich die drei effektivsten Hausmittel rausgesucht, mit denen du Verschmutzungen einfach und sogar ganz ohne Chemie entfernen kannst!

Inhalt
  1. Bügeleisen reinigen mit Alu-Folie
  2. Mit Zitronensäure die Düsen des Bügeleisens reinigen
  3. Bügeleisen von innen mit Essig reinigen

Waschmittelrückstände, Fettpartikel, Faserreste oder gar Verschmutzungen durch eingebrannte Stoffe? Zeit fürs Bügeleisen Reinigen! Denn diese Verschmutzungen sind nicht nur eine Sache der Optik. Auch die Gleitfähigkeit des Bügeleisens wird beeinträchtigt und im schlimmsten Fall bügelst du dir Flecken in deine saubere Wäsche! Bei uns erfährst du, wie du dein Bügeleisen am besten reinigst und sauber hältst.

Wie Kaffeesatz in Haus und Garten hilft

 

Bügeleisen reinigen mit Alu-Folie

Wenn die Bügeleisensohle matt ist und eher über die Materialien stottert, als gleitet, liegt das meistens daran, dass sich kaum sichtbare Waschmittelreste und Kalk auf dem Bügeleisen angesammelt haben. Da hilft es oft schon, das Bügeleisen über ein Stück Aluminium Folie gleiten zu lassen. Und so geht´s:

  1. Reiße ein 50 cm langes Stück Alu-Folie ab und lege es auf das Bügelbrett.
  2. Schalte das Bügeleisen an und fahre damit ein paar Mal über die Folie, bis sich die dunklen Schmutzpartikel nicht mehr auf ihr abzeichnen.
  3. Wenn du das Gefühl hast, dass die Verschmutzungen entfernt sind, kannst du mit dem Bügeleisen über Stoff fahren und testen, ob es wieder problemlos gleitet. Wenn nicht, wiederhole den Vorgang.

Tipp: Bei starker Verschmutzung oder Rost, zerdrücke eine Aspirintablette, befeuchte die rostigen Stellen und streue das Pulver darauf. Lasse alles 10 Minuten einwirken und entferne den gelösten Schmutz, samt Pulver mit einem Tuch. Achtung: Lasse das Bügeleisen bei dieser Methode unbedingt kalt!

Hausmittel gegen Mückenstiche, die wirklich helfen!

 

Mit Zitronensäure die Düsen des Bügeleisens reinigen

Fett- und Kalklösend, dabei Materialschonend: Der Alleskönner Zitronensäure hilft sehr gut beim Reinigen der verstopften Düsen unseres Bügeleisens. Wenn sich in diesen nämlich Kalkeinlagerungen sammeln, kann der Wasserdampf nicht richtig austreten und mit der Zeit wird auch die Bügeleisensohle von Kalkresten verschmutzt. Diese weißen Schmutzpartikel sehen wir dann in Form von Flecken auf unserem Lieblings-Shirt. Um das zu vermeiden, reinigst du die Düsen samt Sohle am besten so:

  1. Tränke ein Wattestäbchen in handelsüblicher Zitronensäure, säubere damit vorsichtig die Düsen und kontrolliere, ob der Dampf wieder problemlos austreten kann.
  2. Tränke ein Baumwolltuch in Zitronensäure und stelle das kalte oder lauwarme, aber auf jeden Fall nicht mehr an den Strom geschaltete, Bügeleisen für 10 Minuten darauf.
  3. Entferne die von der Zitronensäure gelösten Verschmutzungen mit einem trockenen Tuch und poliere die Sohle nach. So vermeidest du, dass gleich wieder neue Verkalkungen entstehen.

Positiver Nebeneffekt: Der frische Zitronenduft bleibt auf der Unterseite des Bügeleisens haften und verleiht auch deiner Wäsche den schönen Geruch der Zitrusfrucht!

10 Gründe wieso du mit Essig waschen solltest

 

Bügeleisen von innen mit Essig reinigen

Essig ist seit jeher DIE Geheimwaffe im Haushalt und auch beim Bügeleisen Reinigen kommt der Allrounder wieder zum Einsatz. Vorsicht: Obwohl die im Essig enthaltene Säure ein zuverlässiger Entkalker ist und diese Methode bei vielen sehr beliebt ist, kann es in manchen Fällen zu Schädigungen im Gerät führen. Also überlege dir, ob du dein Bügeleisen von innen mit Essig reinigen möchtest oder lieber auf einen Bio-Entkalker aus der Drogerie setzt.

Waschmittel-Allergie: Was tun?

Entkalke und reinige das Innenleben deines Bügeleisens so:

  1. Mische Essig mit Leitungswasser im Verhältnis 1:1.
  2. Leere den Wassertank des Bügeleisens und gieße die Essiglösung hinein.
  3. Schalte das Bügeleisen auf volle Stufe ein und verteile das Essig-Gemisch im Bügeleisen, indem du die Dampf- und Sprühfunktion auslöst.
  4. Schalte das Bügeleisen aus und lasse die Lösung 15 Minuten im Bügeleisen.
  5. Wiederhole die Schritte solange, bis kein Schmutz oder Kalk mehr ausgespritzt wird.
  6. Leere den Wassertank, fülle ihn mit destilliertem Wasser und spüle damit das Gerät durch, indem du Dampf- und Sprühfunktion betätigst. Wiederhole den Spülvorgang, solange bis wirklich kein Essig mehr im Gerät ist! Wann das der Fall ist, erkennst du am besten am Essig-Geruch des Sprühwassers. Dieser sollte vollständig verflogen sein.
  7. Trockne die Unterseite des Bügeleisens mit einem Tuch.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Kategorien: