Gegen JuckreizHausmittel gegen Mückenstiche, die wirklich helfen!

Mücken sind extrem lästig und ihre Stiche so fies. Doch wir haben Hausmittel gegen Mückenstiche für dich, die garantiert gegen Juckreiz, Schwellungen und mehr helfen.

Mückenstiche können einem die Kaffeetafel auf der Terrasse oder auch den sommerlichen Grillabend ganz schön vermiesen. Haben die nervigen Plage-Geister einmal (hoffentlich nur einmal!) zugestochen, dauert es nicht lange, bis der Stich anschwillt, zu jucken beginnt und lästig wird. Da möchte man schnell Abhilfe schaffen

Toll, dass es gleich verschiedene Hausmittel gegen Mückenstiche gibt, die du häufig sogar schon zuhause hast und nicht noch extra besorgen musst. Nichts ist schließlich blöder, als wenn der Juckreiz nicht sofort gelindert werden kann. 

Mückenstichen vorbeugen: Das hilft wirklich

 

Hausmittel gegen Mückenstiche: Schnelle Hilfe gegen Juckreiz und Co.

Schön kühlen

Ob mit Eiswürfeln oder mit den gefrorenen Erbsen aus dem Tiefkühlfach, Kühlen hilft gegen die Beschwerden, die durch Mückenstiche auftreten. Achte jedoch darauf, dass die eisgekühlten Hilfsmittel keinen direkten Kontakt mit deiner Haut haben, um Erfrierungen zu vermeiden. Wickel sie besser zuerst in ein Tuch und lege sie dann einige Minuten auf den Mückenstich.

Gnitzen-Stich: So schützt du dich vor der Mückenart

Petersilie hilft bei Mückenstichen

Nimm auf Ausflügen etwas Petersilie mit in den Picknickkorb. Wenn dann ein kleiner Blutsauger zusticht, einfach ein paar Blättchen auf dem Mückenstich zerreiben. Schnell sind Schmerz und Jucken vergessen und das Picknick ist gerettet.

Schwarztee lindert den Juckreiz

Dass Mückenstiche so sehr jucken können, ist sehr unangenehm. Dagegen ist Schwarztee allerdings das perfekte Hausmittel. Lass einen Teebeutel mindestens fünf Minuten ziehen und ein wenig abkühlen, bevor du ihn auf die gereizte Haut legst. Der Tee wirkt antibakteriell und die Wärme sorgt gleichzeitig dafür, dass das Protein im Gift zersetzt wird. 

Zwiebelsaft wirkt antibakteriell

Ja, der Geruch ist nicht so angenehm, aber die Zwiebel verfehlt ihre Wirkung nicht. Reibe den Stich mit einer Zwiebelhälfte ein und der Juckreiz sollte verschwinden.

Spitzwegerich als Heilpflanze einsetzen

Damit die Pflanze ihre Wirkung entfalten kann, zerreibst du die Blätter am besten und trägst den dadurch entstehenden Saft direkt auf den Stich auf. 

Zitronensaft wirkt Wunder

Schneide einfach eine Zitrone auf und lege eine Scheibe auf den Stich. Mithilfe eines Pflasters kannst du sie dort positionieren und der Saft der Zitrone kann deine Beschwerden lindern.

Gurke als bewährtes Hausmittel gegen Mückenstiche

Gurke ist nicht nur lecker im Salat, sondern kann, wenn du eine Schreibe auf einem Mückenstich platzierst, auch dafür sorgen, dass dieser nicht mehr so nervig juckt. Da freut man sich doch gleich noch mehr, dass man sie fast immer im Haus hat.

Eierschalen-Essig-Mix wirkt auch vorbeugend

Eine Mischung aus Eierschalen und Apfelessig wirkt beruhigend und lindert den Juckreiz. Lies hier nach, wie du das Mittel gegen Juckreiz selbst herstellen kannst.

 

Nicht jedes Hausmittel hilft bei jedem

Wir sprechen nicht alle gleich gut auf die verschiedenen Hausmittel gegen Mückenstiche an. Dennoch lohnt es sich, die unterschiedlichen Hausmittel auszuprobieren. Vor allem, wenn du die Sachen eh zuhause, aber keine Salbe oder ein anderes Mittel gegen Mückenstiche zur Hand hast.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: