Frisurentrend

Choppy Bob: Diese Trendfrisur ist ein Volumen-Wunder für dünnes Haar!

Aus der Serie: Bob-Frisuren: Die schönsten Variationen des beliebten Frisurenklassikers

Der Choppy Bob erobert auch 2022 im Sturm! Wir verraten, was die neue Trendfrisur ausmacht und wem der Choppy-Haarschnitt steht.

2 / 23
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Lange Haare waren vorgestern: Der Bob gibt seinen Siegeszug nicht auf und kommt nach dem Petit Bob, Pob und Blunt Bob jetzt in einer neuen Variante um die Ecke, die 2022 die Herzen aller Frauen – nicht nur die der Stars und Sternchen – im Sturm erobert. Warum der "Choppy Bob" auch das Zeug zur Trendfrisur 2022 hat und wem der Haarschnitt überhaupt steht – das verraten wir jetzt.

Choppy Bob: Was ist das Besondere an dem Bob-Schnitt?

Der Choppy Bob entspricht von der Länge und dem Längenverlauf zum Kinn ziemlich genau dem Bob. Der Twist an dem Haarschnitt ist jedoch, dass das Deckhaar durch softe Stufen strukturiert und dadurch mit mehr Volumen gefüllt wird.

Der Choppy Bob funktioniert dabei mit einem Seitenscheitel ebenso gut wie mit einem Mittelscheitel. Auch Ponys können nach Lust und Laune zum Frisuren-Trend kombiniert werden. Besonders schön sehen die gestuften Curtain Bangs zum Trend-Bob aus, da sie wunderbar mit den sanften Stufen in dem mittellangem Haar harmonieren. 

"Choppy Bob" lässt sich übrigens in abgehackter Bob übersetzen. Der Name rührt eindeutig von den vielen Stufen im Haar, die quasi in die Längen "gehackt" werden.

Wem steht die Trendfrisur?

Grundsätzlich steht der Choppy Bob jeder Frau. Allerdings sollte mit dem*r Friseur*in des Vertrauens die beste Länge des Bobs für die Gesichtsform bestimmt werden, um den Choppy Bob darauf aufzubauen. Schmale Gesichter können, den Bob gerne kürzer tragen, runden Gesichtern steht ein Long Bob besonders gut.

Frauen mit sehr feinen Haaren können von der Frisur definitiv am meisten profitieren, denn die soften Stufen der Trendfrisur zaubern dem Haar mehr Volumen und Struktur. Wer dem Ganzen einen draufsetzen möchte: Leichte Beach Waves können beim Choppy Bob noch sehr viel Extra-Volumen und einen zusätzlichen Wow-Effekt bewirken. Bei dickem Haar können die Stufen für mehr Leichtigkeit sorgen. Hier empfiehlt es sich aber, nicht nur mit dem Deckhaar zu arbeiten, sondern die gesamte Frisur durchzustufen.

Der große Vorteil der Frisur ist jedoch nicht nur das Extra-Volumen, das wir natürlich sehr gerne mitnehmen. Unschlagbar ist auch, dass die Frisur sehr natürlich wirkt und sofort ein frisches Aussehen verleiht. 

Styling-Tipps für den Choppy Bob: So gelingt die coole Bob-Frisur

Und wie sieht es nun mit dem Styling des Choppy Cuts aus? Das ist zum Glück super einfach und tatsächlich auch schnell gemacht. Die unterschiedlichen Längen im Haar sorgen bereits für viel Bewegung im Haar.

Bei sehr dünnen Haaren kannst noch mehr Dynamik ins Haar zaubern, indem du dir leichte Wellen mit einem Lockenstab oder Glätteisen in die Frisur drehst. Ein Texturspray sorgt zusätzlich für mehr Struktur und Griffigkeit. So kann feines Haar auch einfacher geflochten oder hochgesteckt werden und die Frisur hält länger!

Die Wellen dürfen bei der Frisur gerne unperfekt sein. Akkurate Locken und Wellen kannst du dir gerne machen, aber der Choppy-Look der Trend-Frisur verlangt nach Volumen und einem dezent lässigen Undone-Look! Somit kann die Frisur auch super einfach am nächsten Tag mit etwas Salz- der Texturspray aufgefrischt werden und der Look ist perfekt. 

Unsere Prognose: Hier hat der Bob wieder einmal einen Volltreffer gelandet. Das kleine, effektvolle Update kann sich definitiv sehen lassen – 2022 wird der Choppy Bob sicher schwer von dem Thron der beliebtesten Frisur zu stoßen sein…

Artikelbild und Social Media: Istock/okskukuruza