Sex-Lexikon

Das ABC des Sexlebens

bettgeheimnis q
(1/27) Gadd/Corbis

Bettgeheimnisse

Was bringt Leidenschaft in den Alltag zurück? Was treiben andere im Bett, wovon träumen sie? Und wie "normal" ist mein eigenes Sexleben? Wir haben von A-Z einige Bettgeheimnisse für Sie entlüftet...

aphrodisiaka q
(2/27) Serge Krouglikoff/Corbis

Sexleben-ABC: Aphrodisiaka

Sinnliche Speisen, Gewürze und Arzneien, die luststeigernd wirken sollen, wie etwa Austern , Zimt oder Macawurzel.

bondage q
(3/27) Robert Recker/Corbis

Sexleben-ABC: Bondage

Ein Partner lässt sich beim Sex fesseln – der andere darf bestimmen, was gemacht wird.

cybersex q
(4/27) Rolf Bruderer/Corbis

Sexleben-ABC: Cybersex

Ähnlich wie Telefonsex, nur dass er per Internet läuft. Fremde, die anonym bleiben wollen, mailen sich sexuelle Fantasien.

doubledutch q
(5/27) Harry Choi/TongRo/Corbis

Sexleben-ABC: Double Dutch

Doppelte Verhütung mit Pille und Kondom – um nicht schwanger zu werden und sich außerdem auch vor vielen Geschlechtskrankheiten zu schützen.

englischerverkehr q
(6/27) Tetra Images/Corbis

Sexleben-ABC: Englischer Verkehr

Sex nachmittags, in Anspielung auf den Fünf-Uhr-Tee – Tradition in England .

fetischismus q
(7/27) Rainer Elstermann/Corbis

Sexleben-ABC: Fetischismus

Wenn der Anblick oder das Berühren bestimmter Gegenstände, Materialien (z. B. Latex ) oder Körperteile erregend wirkt.

goldfischsex q
(8/27) Image Source/Corbis

Sexleben-ABC: Goldfisch-Sex

Die Partner haben Geschlechtsverkehr, ohne sich zu streicheln oder zu berühren.

haremskomplex q
(9/27) Ben Welsh/Corbis

Sexleben-ABC: Harems-Komplex

Häufige, klassische Männerfantasie, im Mittelpunkt zu stehen und mit mehreren Frauen gleichzeitig Sex zu haben.

fotolia4844 kuss bauch lev dolgatshjov
(10/27) Lev Dolgatshjov, fotolia

Sexleben-ABC: Indisch

Unter Sex auf indische Art versteht man ein ausdauerndes Liebesspiel, beim dem die Partner je nach ihrer Laune auch mal die komplizierten Stellungen aus dem indischen Buch "Kamasutra" probieren.

johannestrieb q
(11/27) Edvard March/Corbis

Sexleben-ABC: Johannestrieb

Der dritte Frühling bei manchen Männern, wenn sich der Sex im Alter intensiviert.

kink q
(12/27) Shalom Ormsby/Blend Images/Corbis

Sexleben-ABC: Kink

Umschreibung für sexuelle Vorlieben. Wer Oralsex und Fesseln mag, hat diese als Kinks.

liebeskugeln q
(13/27) Heide Benser/Corbis

Sexleben-ABC: Liebeskugeln

Liebesspielzeug, das zur Stimulierung in die Vagina eingeführt wird.

mixoskopie q
(14/27) Vladimir Godnik/fstop/Corbis

Sexleben-ABC: Mixoskopie

Eine Form des Voyeurismus: sexuelle Erregung und Befriedigung erleben, indem man wildfremde Menschen bei ihrem Liebesspiel beobachtet.

necking q
(15/27) Gerhilde Skoberne/Corbis

Sexleben-ABC: Necking

Gegenseitiges Streicheln, ohne die Geschlechtsorgane zu berühren oder Sex zu haben.

outdoorsex q
(16/27) Felix Wirth/Corbis

Sexleben-ABC: Outdoor-Sex

Sex im Freien und an mehr oder weniger öffentlichen Plätzen – dabei reizt der Nervenkitzel des Entdecktwerdens.

pinkshot q
(17/27) GYRO PHOTOGRAPHY/amanaimages/Corbis

Sexleben-ABC: Pinkshot

Begriff aus der erotischen Fotografie. Abgelichtet wird in Nahaufnahme die rosafarbene Haut der weiblichen Geschlechtsorgane.

quickie q
(18/27) Neil Guegan/Corbis

Sexleben-ABC: Quickie

Kurzer, heftiger Geschlechtsakt ohne Vorspiel und sonstige romantische Anlaufphasen.

recsex q
(19/27) Roman Maerzinger/Westend61/Corbis

Sexleben-ABC: Rec Sex

Die Abkürzung für "Recreational Sex" heißt übersetzt "Entspannungssex", meint aber unverbindlichen Spaß ohne Erwartungen .

spanking q
(20/27) Henry Horenstein/Corbis

Sexleben-ABC: Spanking

Bedeutet "Schlagen" und beschreibt ein breites Spektrum, das vom Klaps auf den Po bis zu Sado-Maso-Praktiken reicht.

triole q
(21/27) Klawitter Productions/Corbis

Sexleben-ABC: Triole

Sex zu dritt, wobei es egal ist, ob zwei Frauen und ein Mann zugange sind oder umgekehrt.

upunkt q
(22/27) Jean-Claude Marlaud/PhotoAlto/Corbis

Sexleben-ABC: U-Punkt

Eingang zur Harnröhre, der bei Stimulation für manche Frauen erregend zu sein kann.

vibrator q
(23/27) ISSEI KATO/Reuters/Corbis

Sexleben-ABC: Vibrator

Künstlicher Penis in verschiedenen Formen, der vor allem zur Selbstbefriedigung und für lesbische Liebesspiele benutzt wird.

wetsex q
(24/27) Blue Images/Corbis

Sexleben-ABC: Wet Sex

Flüssigkeiten wie Öle und Getränke werden ins Liebesspiel integriert. Auch: Sex im Wasser .

xenophilie q
(25/27) Estelle Klawitter/Corbis

Sexleben-ABC: Xenophilie

Unter Umständen kann dies reizvoll für beide Geschlechter sein – es handelt sich um die Vorstellung vom Sex mit einem völlig Unbekannten.

yoni q
(26/27) Ikon Images/Corbis

Sexleben-ABC: Yoni

Begriff aus der altindischen Liebeskunst für das weibliche Geschlechtsteil, das auch ein Symbol für göttliche Energie ist.

zwangsmasturbation q
(27/27) Susanne Dittrich/Corbis

Sexleben-ABC: Zwangsmasturbation

Wenn normaler Sex nicht reicht – der Glaube, sich zusätzlich drei- bis viermal täglich selbst befriedigen zu müssen.