Mediterrane DiätDie Mittelmeerdiät - schlank und gesund

Abnehmen ohne Verzicht und Hunger? Dann solltest du die Mittelmeerdiät ausprobieren. Obst, Gemüse und Fisch - die mediterrane Diät hilft dir beim Abnehmen. Außerdem ist die Mittelmeerdiät super gesund! Erfahre mehr.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Mittelmeerdiät: Deshalb ist sie so gesund
  2. So funktioniert die Ernährung mit der Mittelmeerdiät
  3. Mediterrane Diät: Übersicht über die gesunden Lebensmittel
  4. Realitätscheck der Mittelmeerdiät

Die Mittelmeerdiät eignet sich nicht nur, um abzunehmen. Nebenbei ist sie auch noch sehr gesund. Eine langfrisitge mediterrane Ernährung verspricht eine höhere Lebenserwartung. So fördert die Mittelmeerdiät unter anderem das Herz-Kreislauf-System. Probiere es aus und überzeuge dich selbst von der leckerern und gesunden mediterranen Küche!

 

Mittelmeerdiät: Deshalb ist sie so gesund

Die Bewohner des Mittelmeerraumes stehen auch in Sachen Gesundheit und Ernährung auf der Sonnenseite. Aufgetischt werden hier meist erstklassige Lebensmittel, frisch, naturbelassen und mit gesundem Pflanzenöl zubereitet.

Der große Vorteil: Wenn Gemüse, Salat und Obst die Hauptrolle spielen, ist es nicht schwer, sein Gewicht zu halten oder sogar abzunehmen.

Das ist für uns aber nur ein Grund, die köstliche Mittelmeerdiät zur neuen Schlank-Methode zu erklären. Ebenso wichtig finden wir, dass sie eine optimale Vorsorge für ein langes, gesundes Leben ist: Studien haben gezeigt, dass mit der mediterranen Ernährung das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erheblich gesenkt wird. Auch die Entstehung von Tumoren lässt sich mit der richtigen Ernährung offenbar ausbremsen.

Auch interessant: Die LOGI-Methode: Gesunde Ernährung für die Familie!

 

So funktioniert die Ernährung mit der Mittelmeerdiät

Gönne dir drei Mahlzeiten am Tag.

Das Frühstück sollte aber nicht wie im Süden üblich aus Weißbrot und Marmelade bestehen, sondern lieber aus Müsli, Obstsalat und Quark.

Mittags und abends darfst du dich an Gemüse und Salat satt essen. Auch mageres, rotes Fleisch und Beilagen wie Brot, Nudeln oder Reis sind erlaubt, sollten aber auf dem Teller nur eine Nebenrolle spielen.

Zwischendurch gibt's zwei Snacks - das können ein paar Mandeln, Nüsse oder Obst sein. Nüsse enthalten zwar viel Fett und sind kalorienreich, aber ihr ideales Verhältnis aus gutem Fett und Eiweiß hält den Blutzucker im Gleichgewicht. Das macht lange satt und verhindert Heißhunger.

Wer jetzt noch seine Bewegung im Alltag erhöht (30 Minuten sind ideal), verliert überflüssige Pfunde fast wie von selbst.

Wie wäre es zum Beispiel mit 5 Bauchübungen im Stehen?

 

Mediterrane Diät: Übersicht über die gesunden Lebensmittel

Wer gern kocht, liegt bei der Mittelmeer-Diät genau richtig. Ganz wichtig: Nur unverarbeitete und frische Zutaten garantieren den Erfolg.

Und mache es wie die Südländer: ganz langsam genießen, dabei viel reden. Dann isst du weniger und bist schneller satt.

 SchlankfaktorGesundfaktor
KnoblauchDie Inhaltsstoffe der Knolle helfen bei der Entgiftungsarbeit - der Stoffwechsel wird angekurbelt und die Fettverbrennung läuft noch mal so gut.Knoblauch wirkt sich positiv auf Blutdruck und Durchblutung aus. Die ätherischen Öle wirken antibakteriell.
KräuterMinze und Basilikum stoppen z. B. den Heißhunger auf Süßes. Basilikum regt außerdem den Stoffwechsel an und wirkt entwässernd.Frische Kräuter enthalten jede Menge Vitalstoffe und helfen, Salz zu sparen.
FischFrischer Fisch ist besonders eiweißreich und dabei fettarm. Das kurbelt die Fettverbrennung ordentlich an.Omega-3-Fettsäuren im Fisch senken Cholesterinwerte und weiten die Blutgefäße, das senkt den Blutdruck.
OlivenölGeschmacksstoffe des Olivenöls regulieren das Sättigungsgefühl. Gerichte mit dem gesunden Öl machen schnell satt - so wird weniger gegessen.Seine ungesättigten Fettsäuren sind ideal für den Herzschutz. Der Gehalt an gutem HDL-Cholesterin im Blut wird gesteigert.
GemüseViel Gemüse füllt den Magen, hat aber wenig Kalorien. So wird schnell eine Sättigung erreicht.Gemüse liefert wichtige Vitamine. Tomaten wirken z. B. entwässernd, ihr Farbstoff Lykopin beugt Krebs vor. Artischocken haben eine verdauungsfördernde Wirkung und sorgen in der Leber für schnellen Abtransport von Giftstoffen.
ObstEs enthält viele Ballaststoffe und viel Wasser, bei wenig Kalorien - ideal zum Abnehmen und ein toller Süßigkeiten-Ersatz.Frisches Obst sorgt für reichlich Vitamine und
Mineralstoffe im Körper. Das Kalium in Trauben reguliert z. B. den Wasserhaushalt. Melonen enthalten viel Betacarotin - der Pfanzenfarbstoff beugt Herz- und Krebserkrankungen vor.
Rotwein/In Maßen genossen ist Rotwein sehr gesund. Anti-Aging-Stoff Resveratrol soll verschiedenen Studien zufolge die Alterung verzögern. Außerdem schützen Antioxidantien im Wein vor Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Feta-KäseViel Protein - ideal zur Gewichtsabnahme, besonders abends im Salat genießen. Reichlich Kalzium kurbelt den Fettstoffwechsel an.Er liefert mehr wertvolle Inhaltsstoffe als Käse aus Kuhmilch.
Rotes FleischBesonders Filet-Stücke, etwa vom Rind oder Kalb, sind äußerst fettarm und eignen sich daher zum Abnehmen.Rotes Fleisch liefert deinem Körper Eisen und Vitamin B.
 

Realitätscheck der Mittelmeerdiät

Allerdings solltest du auch beachten, dass die Mittelmeerdiät im Grunde eine Ernährungsumstellung darstellt. Das heißt, sie ist erst dann wirklich effektiv, wenn du die mediterrane Küche langfristig in deine Ernährung miteinbeziehst. Außerdem ähnelt die Mittelmeerdiät einer Low Carb Diät, die zur Folge haben kann, dass nicht genügend notwendige Kohlenhydrate zu sich genommen werden. Nichts desto trotz stellt die Mittelmeerdiät eine der gesündesten und ausgewogensten Variante der Low Carb Diät dar.

Auch interessant:

Kategorien: