Trend-Frisuren

Diese 3 einfachen Zopffrisuren mit Wow-Faktor sind im Winter 2021/2022 mega angesagt!

Ein Zopf ist die wohl einfachste und schnellste Frisur im Alltag. Doch um ein bisschen Abwechslung in den klassischen Pferdeschwanz zu bringen, haben wir drei wunderschöne Zopffrisuren für dich, die diesen Winter absolut im Trend liegen. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Winter lädt sich unser Haar durch die Heizungsluft extrem schnell statisch auf. Deshalb tragen wir unheimlich gern Zopf in den kalten Monaten. Doch jeden Tag einen Pferdeschwanz tragen, ist mit der Zeit auch langweilig. Schließlich gibt es so viele tolle Alternativen, die man mit langen Haaren und einem Zopfgummi zaubern kann. Drei Zopf-Frisuren liegen diesen Winter ganz besonders im Trend und haben uns absolut den Kopf verdreht - du wirst sie lieben.

Retro-Twist: Der 60er-Jahre-Pferdeschwanz

Der 60er-Jahre-Pferdeschwanz bringt uns diesen Winter ganz viele Retro-Vibes. Für diesen Look sollten deine Haare super glatt sein. Die Spitzen werden lediglich leicht eingedreht, sodass sie nach außen schwingen und der Bouncy-Look entsteht. Du kannst den 60's-Ponytail sehr hoch tragen, am Hinterkopf oder tief im Nacken - da stehen dir alle Möglichkeiten offen. Während man früher den Haaransatz ordentlich toupiert hat, werden die Haare jetzt fest zu einem Pferdeschwanz zusammengenommen, sodass die Haare eng am Kopf anliegen.

Der moderne Twist des Retro-Looks sieht besonders feminin aus, wenn du statt einem Haargummi ein dünnes Schleifenband nimmst, aber auch ein dickes Scrunchie verleiht der Zopf-Frisur eine gewisse Leichtigkeit. 

Von Scrunchies bekommen wir einfach nie genug!

Zopffrisuren für den Winter: Raffinierte Flechtkunst

Wenn du im Winter mit statischen Haaren zu kämpfen hast, ist diese Zopf-Frisur deine Rettung. Zwei geflochtene Zöpfe vermeiden das unschöne Abstehen der Haare und sehen dazu noch super stylisch aus. Um den Look zu erzielen, ziehe einfach einen Mittelscheitel und teile die Haare in zwei Partien. Jede dieser Partien kannst du anschließend auf herkömmliche Weise flechten oder du greifst zu außergewöhnlicheren Flechttechniken für einen Fischgrät-Zopf. Das Tolle an den geflochtenen Zöpfen? Sie sind absolut mützengeeignet

Der Wavy-Ponytail ist DIE Zopf-Frisur für kalte Tage

Ein klassischer Pferdeschwanz gerät einfach nie aus der Mode. Wenn deine Haare von Natur aus glatt sind, kannst du mit einem Glätteisen leichte Wellen in dein Haar zaubern. Anschließend die Haare nur noch etwas antoupieren und fertig ist der Beach-Vibes-Zopf. Ob du den Pferdeschwanz am Hinterkopf trägst oder seitlich, ist dir überlassen. Wenn du extrem lange Haare hast, macht sich deine gezähmte Mähne besonders schön über die Schultern drapiert. So hast du auch noch im Winter ein bisschen Strand-Feeling. 

Unseren Redaktionsfavoriten unter den Glätteisen kannst du dir direkt bestellen:

Artikelbild und Social Media: KrisCole/iStock