WohnenFeng Shui im Schlafzimmer: Die 5 besten Einrichtungstipps

Feng Shui im Schlafzimmer: Entspannter einschlafen und erholter aufwachen dank dem richtigen Energiefluss! Mit unseren fünf Einrichtungstipps zeigen wir dir, wie du dein Schlafzimmer in eine Entspannungsoase verwandelst.

Inhalt
  1. Feng Shui im Schlafzimmer: Darauf kommt es an
  2. Feng Shui Einrichtungstipp: Finde die richtige Bettposition!
  3. Feng Shui Einrichtungstipp: Harmonisch dekorieren
  4. Pflanzen im Schlafzimmer: Einrichtungstipp nach Feng Shui
  5. Einrichtungstipp nach Feng Shui: Wähle die richtigen Farben
  6. Feng Shui Einrichtungstipp: Finde das richtige Licht

Ruhiger Schlaf ist wichtig für unsere Gesundheit. Wieso setzt du also nicht auf Feng Shui im Schlafzimmer und bringst so, mehr Harmonie und Ruhe in diesen Raum? Mit Feng Shui wird er zu deinem perfekten Ausspannungsort! Wir verraten dir, was es mit der fernöstlichen Raumgestaltung auf sich hat und geben dir die fünf besten Einrichtungstipps.

Die besten Akupressurmatten zum Kaufen

 

Feng Shui im Schlafzimmer: Darauf kommt es an

Laut Feng Shui Lehre sollte unser Schlafzimmer sicher, ruhig, intim und regenerativ sein, um Körper und Geist optimal vom Alltagsstress zu erholen. Das soll uns durch eine minimalistische Einrichtung gelingen, die einen harmonischen Energieflow erzeugt.

Grundsätzlich gilt bei einer Feng Shui Einrichtung des Schlafzimmers: Weniger ist mehr! Das heißt wenige Möbel, am besten aus Naturmaterialien. Keine Elektro-Geräte, bis auf ein paar dezente Lichtquellen und eine sehr ordentliche Umgebung - nichts, das uns aufwühlt.

Faktoren wie die richtige Bettposition, die richtige Deko, das richtige Licht und sogar die Wandfarbe spielen dabei eine große Rolle und verhelfen uns zu einer erholsamen Nachtruhe. Probiere doch ein paar Tipps aus!

Meditation zum Einschlafen plus deine Abendroutine für erholsamen Schlaf

 

Feng Shui Einrichtungstipp: Finde die richtige Bettposition!

Feng Shui im Schlafzimmer: Die 5 besten Einrichtungstipps
Zurückhaltend und aufgeräumt, das ist der Feng Shui Style.
Foto: JZhuk/iStock

Das wichtigste Möbelstück im Schlafzimmer sollte laut Feng Shui immer mit dem Kopfende gegen eine stabile Wand, also ohne Fenster oder Türen stehen. Idealerweise sollte sich das Fußende dann in Richtung der Tür oder der Fenster befinden.

Mit einem geschützten Rücken und dem freien Blick zur Tür fühlst du dich instinktiv geborgen und kannst besser schlafen!

Gewichtsdecke: Diese Bettdecke hilft dir schneller einzuschlafen!

Was du unbedingt vermeiden solltest, ist die sogenannte „Sargposition“. Bei dieser Position steht das Bett so, dass deine Füße direkt zur Tür zeigen. Särge und somit die Toten werden mit den Füßen voran aus einem Raum getragen. Daher ist das laut Feng Shui keine Position, die eine entspannte Atmosphäre erzeugt und das Einschlafen fördert.

Geranien pflegen, pflanzen und vermehren: Alle Infos

 

Feng Shui Einrichtungstipp: Harmonisch dekorieren

Feng Shui im Schlafzimmer: Die 5 besten Einrichtungstipps
Natürliche Materialien und ähnliche Farbwelten beruhigen.
Foto: Artjafara/iStock

Generell solltest du nach Feng Shui nur wenig dekorieren und dein Schlafzimmer eher minimalistisch halten, um eine beruhigende Umgebung zu schaffen. Doch ein paar Deko-Elemente solltest du trotzdem in deinem Feng Shui Schlafzimmer unterbringen.

Zum Beispiel sorgen Kerzen laut der chinesischen Lehre für ein erfülltes Liebesleben, während Naturmotive eine sehr beruhigende Wirkung auf uns haben.

Herbarium anlegen: Sammel- und Bastelspaß in der Natur

Vermeiden solltest du dagegen Spiegel oder spiegelnde Flächen. In der sensiblen Einschlaf- oder Aufwachphase machen dich die gespiegelten Bewegungen unruhig.

Auch künstliche Duftöle und Zimmerbrunnen gehören nicht ins Schlafzimmer. Wasser in Schlafräumen ist laut Feng Shui prinzipiell tabu, da es viel aktive Energie mit sich bringt. Die möchten wir, während wir schlafen, natürlich nicht haben.

 

Pflanzen im Schlafzimmer: Einrichtungstipp nach Feng Shui

Feng Shui im Schlafzimmer: Die 5 besten Einrichtungstipps
Geschickt platzierte Pflanzen sorgen für das richtige Ambiente.
Foto: KatarzynaBialasiewicz/iStock

Laut Feng Shui sollten wir darauf achten, nicht zu viele und nicht zu große Pflanzen in unseren Schlafräumen zu platzieren. Nicht nur, dass Pflanzen nachts Sauerstoff verbrauchen, große oder viele Pflanzen machen den Raum auch chaotisch. Ein, zwei kleine Pflanzen mit dezenten Blüten gehören aber auf jeden Fall ins Schlafzimmer.

 

Einrichtungstipp nach Feng Shui: Wähle die richtigen Farben

Feng Shui im Schlafzimmer: Die 5 besten Einrichtungstipps
Pastellfarben sorgen für Entspannung.
Foto: JZhuk/iStock

Besonders grelle, auffällige Farben und Muster haben laut Feng Shui im Schlafzimmer nichts zu suchen. Das gilt nicht nur für unsere Zimmerwände, sondern auch für Bettwäsche, Teppiche, Vorhänge und Möbel. Denn anregende Farbnuancen wie Rot, Orange und Lila bringen Unruhe ins Schlafgemach und nicht die gewünschte Entspannung. Setze also auf kühle Farben in Blau, Grau oder Grüntönen. Auch schön: Zurückhaltende Pastellfarben!

Kreative Ideen für gemütliche Herbstdeko zum Selbermachen

Tipp: Wenn du auf bunte Farben so gar nicht verzichten möchtest, halte dein Schlafzimmer in dezenten Farben und setze nur ein, zwei bunte Akzente.

 

Feng Shui Einrichtungstipp: Finde das richtige Licht

Feng Shui im Schlafzimmer: Die 5 besten Einrichtungstipps
Indirektes, warmes Licht lässt dich ausspannen.
Foto: TonTectonix/iStock

Laut Feng Shui solltest du das Schlafzimmer generell eher in sanftem, warmem Licht halten. Idealerweise in Form von natürlichem Licht, wie Kerzenschein oder Tageslicht. Aber Lampen, die als indirekte Lichtquellen im Zimmer verteilt werden, sorgen auch für das gewünschte Wohlfühlambiente. Ungeeignet sind deshalb grelle Neonröhren oder sehr helle Lampen.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Kategorien: