Gesund abnehmenFitness-Motivation: 7 Tipps, wie du deine Vorsätze durchhältst

Hast du dir auch Ziele für das neue Jahr gesetzt? Mehr Sport zum Beispiel? Mit diesen Fitness-Motivations-Tipps erreichst du deine Vorsätze und hältst sie auch durch!

Gesünder leben, abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören: Das Jahr ist erst wenige Tage alt - noch halten wir unsere Silvestervorsätze voller Tatendrang ein. Leider lässt aber oft mit der Zeit die Motivation nach, wir verfallen wieder in unsere alten Muster. Diese Tipps können dir helfen, besser durchzuhalten.

Die 12 besten Fitness-Videos auf Youtube​

 

Motivation und gute Vorsätze durchhalten: Mit diesen Tipps klappt es!

1. Such dir Mitstreiter für mehr Motivation

Der alte Spruch "Gemeinsam ist man stark" gilt besonders auf dem Weg, gute Vorsätze einzuhalten. Denn Veränderungen sind immer unbequem, der innere Schweinehund beschwert sich lautstark. Sanfter Gruppenzwang bringt ihn am besten zum Schweigen. Such dir also eine Freundin, mit der du regelmäßig Sport treiben, wöchentlich deine Diäterfolge oder aber jeden rauchfreien Tag feiern kannst. Oder schließ dich einer Gruppe an, die die gleichen Ziele verfolgt wie du.

2. Halte feste Zeiten ein

Werde verbindlich! Statt "Ich werde mich regelmäßiger bewegen", sollte es heißen: "Ab heute gehe ich jeden Abend eine halbe Stunde spazieren, bevor ich Netflix starte". Denn mit festen Zeitplänen können wir neue Gewohnheiten besser übernehmen, haben weniger Ausreden und lassen uns weniger vom Ziel ablenken. Feste Zeitpläne sind die größte Motivation mehr Sport zu treiben.

Fitness-Apps im Test: Die besten Anwendungen für Laufen, Yoga und Co.

3. Fürs Durchhalten: Hab einen Plan B

Überleg dir immer eine Ausweichmöglichkeit: Wenn du z. B. bei strömendem Regen keine Lust auf deine Laufrunde hast, geht es eben auf ein paar Bahnen zum Schwimmen ins nächste Hallenbad.

4. Bleib hartnäckig

Behalten dein Ziel auf lange Sicht im Auge. Und lass dich von kleinen Rückschlägen nicht zum Aufgeben verleiten. Das zweite Stück Kuchen oder eine Zigarette solltest du nicht als große Niederlage sehen und dich als Ergebnis dann völlig gehen lassen. Denk lieber: "Das war eine kleine Pause von meinem neuen Leben, die ich mir gegönnt habe. Ich habe sie genossen, aber jetzt bin ich wieder stark."

Sophia Thiel Workout: 4 Power-Übungen, die du ganz ohne Geräte machen kannst

5. Setz auf Abwechslung

Jeden Morgen Früchtemüsli oder immer nur ins Schwimmbad? Langeweile macht jeder Veränderung und der Motivation, mehr Fitness zu machen, den Gar aus. Probier verschiedene, für dich neue Sportarten aus und experimentier mit gesunden, kalorienarmen Lebensmitteln. So macht dein neues Leben Spaß und bleibt spannend.

Gut zu wissen: LISS vs. HIIT - welche Art von Cardio ist besser?

6. Die größte Fitness-Motivation: Mal dir dein Ziel aus

Stell dir z. B. genau vor, wie du im Sommer wieder dein Lieblingskleid trägst und dabei einfach toll aussiehst. Wie du dem Bus oder der Bahn hinterherläufst, sie ohne Probleme erreichst und dabei nicht mal völlig außer Atem bist. Wie wirst du dich fühlen? Wirst du nicht unheimlich stolz sein? Diese konkreten Vorstellungen sind wohl die größte Motivation zum Durchhalten!

Krafttraining zu Hause: 7 Übungen ohne Geräte

7. Plan Zwischenziele ein

Wer nicht das seltene Glück hat, von Natur aus unheimlich diszipliniert zu sein, dem fällt es schwer, eine riesige Strecke vor sich zu haben. Wenn du merkst, dass du mutlos wirst, plan Zwischenziele ein. Das kann jedes Kilo weniger sein oder jeder Tag, an dem ein einziges Stück Schokolade reicht. Lob dich selbst ausführlich, wenn du diese Punkte schaffst!

 

Weiterlesen:

Kategorien: