Asiatische BeilageFrühlingsrollen-Rezept: Ein Klassiker und die Sommer-Variante

Frühlingsrollen zum gebratenen Reis oder als Hauptgericht: Sie sind ein knuspriger Genuss. Doch es muss nicht immer die frittierte Variante sein, sondern kann auch die leichte aus Reispapier sein. Egal auf welche Version du Lust hast, wir haben das perfekte Frühlingsrollen-Rezept für dich.

Die TK-Frühlingsrollen schmecken dir nicht und dein Lieblings-Asia-Restaurant hat geschlossen? Dann ran ans Gemüse, die Teigblätter sowie die Chilisoße und los!

Okonomiyaki: Herzhafte japanische Pfannkuchen selber machen

 

Frittierte Frühlingsrollen: Ein Rezept zum Nachkochen

Für 40 Stück brauchst du:

  • 1 Packung TK-Frühlingsrollenteigblätter (40 Stück)
  • 100 g Glasnudeln
  • 300 g Weißkohl
  • 250 g Möhren
  • 100 g Lauchzwiebeln
  • 150 g Champignons
  • 100 g Sojabohnensprossen
  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • 8 EL Sojasoße
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ingwer
  • Kurkuma
  • Koriander
  • 1 L Pflanzenöl
  • 1 Salatgurke
  • Limettenspalten zum Garnieren

So funktioniert es:

  1. Lasse die Frühlingsrollenteigblätter auftauen. Gebe die Glasnudeln in kochendes Wasser, Topf von der Herdplatte nehmen und die Nudeln 3 bis 4 Minuten ziehen lassen. Dann abgießen und abtropfen lassen.
  2. Putze den Kohl, schneide ihn in dünne Streifen und wasche alles. Möhren schälen, waschen und in dünne Streifen schneiden. Wasche die Lauchzwiebeln und schneide sie in dünne Ringe. Putze die Pilze und hacke sie fein. Wasche die Sprossen und lasse sie gut abtropfen.
  3. Vermenge in einer großen Schüssel das vorbereitete Gemüse, Glasnudeln und Hack mit 5 EL Sojasoße, 1 TL Salz, Pfeffer, Ingwer, Kurkuma und Koriander.
  4. Lege vier Frühlingsrollenblätter nebeneinander. Gebe auf die oberen linken Ecken 1 bis 2 EL der vorbereiteten Füllung. Lasse dabei bis zur Spitze einen 4 cm Rand, diesen mit Wasser bepinseln. Schlage die Spitze über die Füllung, Ecken von beiden Seiten zur Mitte überschlagen und dann zu einer festen Rolle aufrollen. Wiederholen.
  5. Erhitze Öl in einem großen Topf und dann die Frühlingsrollen portionsweise im heißen Fett für 4 bis 6 Minuten.
  6. Schäle die Gurke, schneide sie im 5 cm große Stücke und dann in feine Streifen. Richte sie mit den Frühlingsrollen zusammen an, mit Limettenspalten garnieren.

Tempurateig: So machst du Gemüse Tempura selbst

 

Frühlingsrollen selber machen: Eine Variante der Sommerrolle

Für vier Personen brauchst du:

  • 12 TK-Garnelen (roh)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 50 g Erdnusskerne
  • 200 g Mango
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 g Kopfsalat
  • 1 kleiner Topf Koriander
  • 6 EL Sojasoße
  • Pfeffer
  • 4 Blätter Reispapier
  • 100 g Möhren
  • 4 EL Chilisoße

So funktioniert es:

  1. Lasse die Garnelen bei Zimmertemperatur auftauen.
  2. Erhitze 1 EL Öl in der Pfanne und röste die Erdnusskerne unter Wenden für 4 Minuten an.
  3. Schäle die Mango und löse sie vom Stein. Schneide das Fruchtfleisch in Würfel. Schäle den Knoblauch und schneide ihn dann in dünne Scheiben. Wasche den Salat und schleudere ihn trocken. Wasche den Koriander, schüttle ihn trocken und schneide ihn bis auf etwas zum Garnieren in Streifen.
  4. Schäle die Garnelen, entferne den Darm, wasche die Garnelen und tupfe sie trocken. Erhitze 1 EL Öl in einer Pfanne und brate die Garnelen unter Wenden für 4 Minuten an. Würze sie mit Knoblauch, 4 EL Sojasoße und Pfeffer. Nimm die Pfanne vom Herd.
  5. Hebe Mangowürfel, Erdnüsse und Kopfsalat unter die Garnelen. Würze alles mit Koriander.
  6. Weiche je 2 Blatt Reispapier in einer flachen Schale mit Wasser für 5 Minuten ein. Nehme sie heraus, lege sie auf ein feuchtes Geschirrtuch und bedecke die Reisblätter mit einem feuchten Geschirrtuch. Stapel so alle Reisblätter übereinander.
  7. Lege jeweils Reispapier auf die Arbeitsfläche, gebe 2 bis 3 EL Füllung darauf, aber lasse dabei rundherum einen Rand von 4 cm. Dann geht’s ans Falten: Klappe den vorderen Rand über die Füllung und klappe darüber die Seiten. Rolle die Blätter anschließend fest bis zum hinteren Rand. Wiederhole das mit allen Reisblättern.
  8. Schäle die Möhren, wasche sie und schneide sie in lange Streifen. Viertel die Frühlingsrollen und richte sie mit den Möhren sowie dem restlichen Koriander an. Reiche restliche Soja- und Chilisoße dazu.

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: