Winterliche GetränkeGlögg Rezept: So lecker ist der skandinavische Glühwein

Hol dir mit diesem Glögg Rezept für weißen und roten Wein das kuschelige skandinavische Weihnachtsgefühl zu dir nach Hause. Prost!

Inhalt
  1. Glögg: In Skandinavien eine Tradition
  2. Glögg Rezept mit Rotwein
  3. Glögg-Extrakt für Weißwein
 

Glögg: In Skandinavien eine Tradition

Für die Skandinavier ist der Glögg das, was für uns der Glühwein ist: ein Getränk, was in der Weihnachtszeit einfach dazugehört. Die Schweden nennen den Punsch Glögg, die Norwegen und Dänen Gløgg und die Finnen benutzen das bezaubernde Wort Glögi. Im Unterschied zum Glühwein, wie wir ihn hier kennen, ist der Glögg häufig etwas süßer. Außerdem wird er in der Regel zusammen mit Mandeln und Rosinen gereicht. Diese können nach Belieben hinzugefügt und dann ausgelöffelt werden. 

Gebrannte Mandeln selber machen: Der Duft des Weihnachtsmarktes

Viele skandinavische Familien haben ihre eigenen Glögg Rezepte. Wir zeigen dir hier eine typische Variante. Wichtig: für die Zubereitung eines Glögg Rezepts solltest du am besten keinen teuren Wein verwenden. Die Komplexität des Geschmacks ändert sich durch die Zugabe des Zuckers und das Erhitzens des Weins so stark, dass es nur Verschwendung wäre. Besser ist es dagegen, gute Gewürze zu verwenden, die dann im Topf ihr volles Aroma entfalten können. 

Glühweingewürz selber machen: So einfach geht's

 

Glögg Rezept mit Rotwein

Zutaten für 3-4- Portionen:

  • 1 Flasche Rotwein (ein billiger tut’s auch)
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Stück getrockneter Ingwer (5–6 g)
  • 1 Stück getrocknete Schale der Sevilla-Orange (5–6 g)
  • 8 grüne Kardamomkapseln
  • 15–16 Gewürznelken
  • 80 g Kristallzucker

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einem großen Topf auf 80 °C erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen.
  2. Die Herdplatte ausstellen und den Wein einige Stunden ziehen lassen. Anschließend in eine Flasche mit Verschluss oder in ein verschließbares Gefäß seihen.
  3. Vor dem Servieren erhitzen.

Roter Glögg ist nicht ganz nach deinem Geschmack? Dann gibt es da noch eine gute Alternative.

 

Glögg-Extrakt für Weißwein

Zutaten für 3-4- Portionen:

  • 1 Zimtstange
  • 1/2 Vanilleschote
  • 2–3 Sternanis
  • 6 grüne Kardamomkapseln
  • 8 Gewürznelken
  • 80 g Kristallzucker
  • 100 ml Apfelsaft
  • Zum Servieren: 1 Flasche Weißwein (ein billiger tut’s auch)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten außer dem Wein in einem Topf auf kochen lassen, dann die Hitze reduzieren und weitere 10 Minuten simmern lassen. Die Herdplatte ausstellen, den Deckel auf den Topf legen und die Apfelsaftmischung mindestens 1 Stunde ziehen lassen.
  2. Dann durch ein Sieb in ein verschließbares Gefäß oder in eine Flasche mit Verschluss seihen.
  3. Die Gewürze wegwerfen. Den Extrakt bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.
  4. Vor dem Servieren den Weißwein einem Topf erhitzen und den Extrakt nach Geschmack hinzufügen.

Ein zusätzlicher Tipp: Genieße den Glögg zusammen mit Pfefferkuchen, wie es die Schweden üblicherweise machen.

Beide Glögg-Rezepte stammen aus dem Buch "Hygge Christmas" von Brontë Aurell und Peter Cassidy (Christian Verlag, 24,99 Euro), erhältlich zum Beispiel über amazon.de

Glögg-Rezept aus dem Buch "Hygge Christmas" von Brontë Aurell und Peter Cassidy
Im Buch "Hygge Christmas" finden sich nicht nur weitere tolle Rezepte, sondern auch tolle skandinavische Weihnachtsbräuche. 
Foto: Christian Verlag/ Peter Cassidy

Weitere winterliche Koch- und Backideen:

Kategorien: