MüslisnackHaferriegel: Rezepte für den kernigen Genuss

Müsli- oder Haferriegel sind ein perfekter Snack und liefern genug Energie, um beim Workout abzuliefern oder auch die lange Zeit zwischen Frühstück und einem späten Mittagessen zu überbrücken. Jetzt kannst du sie selber machen, denn wir haben drei Rezepte für Haferriegel.

Inhalt
  1. Müsliriegel für mehr Energie
  2. Haferriegel mit Goji-Beeren und dunkler Schokolade
  3. Einfaches Rezept für Kirsch-Haferriegel

Der perfekte Snack zwischen den stressigen Meetings oder direkt vor dem Sport: Haferriegel! Sie liefern reichlich Energie und sind dabei noch frei von Industriezucker. Zumindest unsere Kreationen. Denn wir haben drei ganz einfache Rezepte für Haferriegel, die du selber machen kannst. Supermarkt-Müsliriegel adé!

Gemüsechips selber machen: Gesunder Knabberspaß

 

Müsliriegel für mehr Energie

Grundlage für diese Haferriegel sind neben Haferflocken auch Bananen.
Grundlage für diese Haferriegel sind neben Haferflocken auch Bananen.
Foto: House of Foods

Für 20 Stück brauchst du:

  • 2 kleine Bananen (à ca. 200 g)
  • 75 g getrocknete Apfelringe
  • 220 g kernige Haferflocken
  • 50 g Haselnusskerne mit Haut
  • 60 g getrocknete Cranberrys
  • 10 g helle Sesamsaat

So funktioniert es:

  1. Schäle die Bananen und gebe das Fruchtfleisch in eine Rührschüssel. Zerdrücke die Bananen mit einer Gabel.
  2. Schneide die getrockneten Apfelringe in kleine Würfel. Gebe die Apfelstücke zusammen mit 200 g Haferflocken zum Bananenmus und vermische alles miteinander. Gebe die Masse anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und forme daraus ein Rechteck.
  3. Hacke die Haselnüsse sowie Cranberrys grob. Vermische beides mit Sesam und den restlichen Haferflocken.
  4. Feuchte die Bananenmischung an, streue die Nussmischung darüber und drücke sie leicht an. Schiebe das Blech in den bereits vorgeheizten Backofen (Umluft: 125 °C). Lasse die Masse auf der unteren Schiene gut 25 Minuten backen. Anschließend 10 Minuten auskühlen lassen und in Haferriegel schneiden, dann komplett auskühlen lassen.

Erdnussbutter Muffins: Zwei einfache & nussige Rezepte

 

Haferriegel mit Goji-Beeren und dunkler Schokolade

Unsere Haferriegel überzeugen nicht nur durch ihr Schokotopping.
Unsere Haferriegel überzeugen nicht nur durch ihr Schokotopping.
Foto: House of Foods

Für 18 Stück brauchst du:

  • 50 g Paranusskerne
  • 50 g Pekannusskerne
  • 200 g zarte Haferflocken
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g getrocknete Datteln
  • 4 EL Kokosnussöl
  • 4 EL Honig
  • 100 g getrocknete Goji-Beeren
  • 1 TL Fünf-Gewürze-Pulver
  • 100 g Zartbitterschokolade

So funktioniert es:

  1. Paranusskerne und Pekannusskerne grob hacken. Anschließend mit Haferflocken und Sonnenblumenkernen vermengen. Verteile sie im Anschluss auf einem mit Kokosöl gefetteten Backblech und röste sie im bereits vorgeheizten Backofen (Umluft 150 °C) für 5 Minuten.
  2. Schneide in der Zwischenzeit die Datteln klein und gebe sie zusammen mit 6 EL Wasser in eine Pfanne. Erhitze alles solange, bis die Datteln weich sind. Gebe Kokosnussöl und Honig dazu.
  3. Nimm eine große Schüssel zur Hand und mischen darin Goji-Beeren mit dem Haferflockenmix. Dann die Dattelmasse und die Gewürzmischung dazugeben und alles miteinander verkneten.
  4. Lege eine quadratische Springform mit Backpapier aus und gebe die Haferriegelmasse hinein, leicht andrücken und im Ofen für 30 Minuten backen.
  5. In der Zwischenzeit die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Diese über die heiße Haferriegelmasse geben und abkühlen lassen. Die Müslimasse aus der Form lösen und in Haferriegel schneiden.

Vegane Rezepte mit Açai, Chia, Goji &Co.

 

Einfaches Rezept für Kirsch-Haferriegel

Durch die frischen Kirschen ist dieser Haferriegel ein fruchtig kerniger Genuss.
Durch die frischen Kirschen ist dieser Haferriegel ein fruchtig kerniger Genuss.
Foto: House of Foods

Für 16 Stück brauchst du:

  • 150 g Kirschen
  • 50 g ganze Mandelkerne mit Haut
  • 250 g Butter
  • 200 g brauner Zucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 250 g blütenzarte Haferflocken
  • 50 g Weizen-Vollkornmehl
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Lege eine quadratische Springform mit Backpapier aus. Wenn du dich für frische Kirschen entschieden hast, wasche, entkerne und halbiere sie. TK-Kirschen antauen lassen und halbieren. Hacke die Mandeln grob.
  2. Gebe die Butter stückchenweise und zusammen mit dem Zucker in einen Topf und erhitze diesen unter ständigem Rühren. Vermenge die Buttermischung anschließend mit dem Sirup, Haferflocken, Mehl, Mandeln und Kirschen. Nehme dann den Topf vom Herd und gebe die Haferriegelmasse in die Springform und streiche sie glatt.
  3. Die Masse im vorgeheizten Backofen (Umluft 175 °C) für gut 15 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen. Anschließend die Haferriegelmasse mit dem Backpapier herausnehmen und über Nacht kaltstellen. Erst dann in Haferriegel schneiden.

 

Weiter Leckereien findest du hier:

Kategorien: