Juckreiz an der BrustJuckende Brustwarzen: Das steckt dahinter und das kannst du tun

Juckende Brustwarzen sind äußerst unangenehm. Wir verraten dir, was dahinter steckt und was du gegen den lästigen Juckreiz an der Brustwarze tun kannst.

Inhalt
  1. Gründe für juckende Brustwarzen
  2. Wann muss ich zum Arzt?
  3. Was kann ich gegen juckende Brustwarzen tun?

Juckende Brustwarzen sind wirklich lästig, vor allem, da es leider unangebracht ist, sich an dieser Stelle in der Öffentlichkeit zu kratzen. Aber was steckt überhaupt hinter dem quälenden Juckreiz an der Brustwarze und was können wir dagegen tun? Wir klären auf.

 

Gründe für juckende Brustwarzen

Juckende Brustwarzen können mehrere Ursachen haben. Die folgenden sind die häufigsten:

  • Hormonelle Umstellung: Frauen leiden häufig während der Schwangerschaft und Stillzeit unter dem unangenehmen Juckreiz an den Brustwarzen. Und auch vor der Menstruation kann es häufig zu juckenden Brustwarzen kommen. Zudem kann es ebenfalls in der Pubertät zu einem Juckreiz kommen, als Folge des Wachstums der Brüste.
  • Mechanische Hautreizungen: Die Haut an den Brustwarzen ist dünn und sehr empfindlich. Durch Reibung von Kleidung kann die Körperpartie gereizt reagieren. Sitzt der BH falsch oder kommt aufgerauter Stoff an die sensiblen Brüste, fangen die Brustwarzen an zu jucken. Auch reizende Chemikalien im Waschmittel können ein Auslöser sein.
  • Trockene Haut: Vor allem im Winter neigen wir zu trockener Haut. Das kann auch die Brustwarzen betreffen und unangehmes Jucken zur Folge haben.
  • Hauterkrankungen: Es ist möglich, dass sich hinter den juckenden Brustwarzen eine Pilzinfektion oder Neurodermitis verbirgt. Eine weitere Ursache können Allergien sein.

Es gibt also viele verschiedene Faktoren, die für den Juckreiz verantwortlich sein können. Selbstbeobachtung ist der erste Schritt, um den Auslöser zu erfahren.

Was deine Brustwarzen über deine Gesundheit verraten

 

Wann muss ich zum Arzt?

Wenn der Juckreiz unerträglich wird, länger anhält und die Brustwarzen zusätzlich Schmerzen verursachen sollte ein Frauenarzt hinzugezogen werden.

Brustwarzenschmerzen: Das kann dahinter stecken

 

Was kann ich gegen juckende Brustwarzen tun?

Liegt keine ernsthafte Erkrankung war gibt es glücklicherweise einige Tipps, die gegen juckende Brustwarzen helfen:

  • Mit kaltem Waschlappen kühlen: Als ersten Schritt, hilft es die Brustwarzen zu kühlen. Dafür einfach einen Waschlappen zur Hand nehmen und auf die juckenden Partien legen.
  • Aloe Vera Gel:  Aloe Vera kühlt und hilft zugleich den Juckreiz zu mildern. Zudem ist es entzündungshemmend.
  • Quark: Ein Wickel mit Quark ist nicht nur ein gutes Hausmittel gegen Sonnenbrand, sondern hilft auch gegen juckende Brustwarzen. Dafür einfach einen Lappen mit Quark bestreichen und auf die Brustwarzen legen. Warte bis er etwas angetrocknet ist und entferne die Reste mit lauwarmem Wasser. Der Quark sollte vor der Anwendung Zimmertemperatur haben.
  • Kratzen vermeiden: Auch wenn es noch so schwer fällt, solltest du die Brustwarzen keinesfalls kratzen, denn das könnte Entzündungen verursachen.
  • Waschmittel wechseln: Verwendest du ein anderes Waschmittel, kannst du überprüfen, ob dein altes Waschmittel der Auslöser war.
  • Nachtkerzenöl: Bei trockener Haut ist Nachtkerzenöl eine gute Möglichkeit, die Haut zu beruhigen.
  • Salben auftragen: Wenn Hausmittel nicht helfen, gibt es in der Apotheke frei verkäufliche Salben und Gels, die den Juckreiz stillen.

Juckende Brustwarzen sind zwar furchtbar unangenehm, aber zum Glück meist gut zu behandeln.

Auch interessant:

Was du über deine Brustwarzen wissen solltest

6 erstaunliche Fakten über Brustwarzen

Nippel aufspritzen? Was Frauen jetzt für harte Brustwarzen tun

Kategorien: