Liebe und BeziehungKeine Lust auf Sex: 3 Taktiken, wie du es am besten sagst

„Nicht heute, Schatz, ich hab’ einfach keinen Bock!“ Es sind nur acht Wörter, aber leicht fallen sie nicht: Wer hat schon Spaß dabei, seinem Partner etwas zu verweigern? Und dann auch noch Sex! Diesen aber der Einfachheit halber einfach über sich ergehen zu lassen, ist natürlich auch nicht die Lösung. Abgesehen davon ist es völlig okay, mal keine Lust zu haben, weswegen es eigentlich kein Problem sein sollte, das offen zu kommunizieren. Eigentlich…

Inhalt
  1. Sei ehrlich und erkläre genau, warum du keine Lust auf Sex hast
  2. Schlag ein Sex-Date in der (nahen) Zukunft vor
  3. Verbringt die Zeit auf eine andere schöne Art zusammen
  4. Sanfte Ablehnung ist besser als Sex ohne Lust

 

Keine Lust auf Sex ist weder ein Weltuntergang noch das Ende einer Beziehung. Es ist vollkommen normal, dass man manchmal einfach andere Bedürfnisse hat und einem der Sinn nicht nach denselben Dingen steht wie dem Partner. Egal aus welchen Gründen: Wenn man seinen Partner abweist, wenn er Sex möchte, wird er das als Zurückweisung empfinden. Glücklicherweise gibt es Wege, wie man positiv klarmachen kann, dass man keine Lust auf Sex hat, ohne den Partner vor den Kopf zu stoßen.

 

Sei ehrlich und erkläre genau, warum du keine Lust auf Sex hast

"Ich bin müde", "ich habe Kopfschmerzen" und ähnliche Sätze gelten als die häufigsten „Ausreden“ von Frauen, wenn sie keine Lust auf Sex haben. Aber wieso eigentlich Ausreden? Ist es nicht vollkommen verständlich, wenn man aus diesen Gründen einfach mal keine Lust hat?

Ist es! Und darum solltest Du immer ehrlich sagen, warum Du gerade keine Lust auf Sex hast. Ob Müdigkeit, Stress oder der Streit am Vortag – keine Lust ist keine Lust und bei Sex sollte frau immer voll bei der Sache sein. Aber anstatt nur zu sagen „ich bin müde“ oder „ich bin gestresst“, kannst du genau erklären, warum das so ist. Erzähl von deinem Tag und teile mit deinem Partner, was dich belastet. Wenn deutlich wird, dass dein mangelndes Interesse an Sex kein mangelndes Interesse an ihm ist und nichts mit ihm zu tun hat, wird er sich durch deine Sex-Absage nicht verletzt fühlen.

Manchmal ist man allerdings auch von seinem Partner genervt und es liegt tatsächlich an ihm, dass keine Lust auf Bettgymnastik vorhanden ist. Auch in diesem Fall ist Kommunikation der Schlüssel: Es viel hilfreicher, die schwierige Unterhaltung zu führen und Probleme direkt aus der Welt zu schaffen, als weiter Missverständnisse aufzubauen oder im Geheimen zu grollen.

Wenn du ehrlich bist, ist dein Partner wahrscheinlich immer noch nicht begeistert, dass er in dem Moment auf Sex verzichten muss, aber: Wenn er dein Nein versteht, wird er sich weniger zurückgewiesen fühlen.

Vielleicht auch interessant für dich: Sexuelle Anorexie - Wenn zu viel Lust die Lust killt

 

Schlag ein Sex-Date in der (nahen) Zukunft vor

Wer mit einem Sex-Date vertröstet, hat die Möglichkeit, sich und seinem Partner gezielt Raum für schöne Stunden zu zweit zu schaffen. Zum Beispiel bei einem geplanten Tête-à-Tête an einem Wochenende, an dem weder Arbeit noch Chef stressen können, kann der Kopf viel eher frei sein für sexuelle Abenteuer und für den Partner.

Wie bei einer abgesagten Verabredung mit einer guten Freundin, solltest du auch deinem Freund oder Mann eine Nachhol-Verabredung vorschlagen – in diesem Fall ist es eben keine Verabredung zum Essengehen, sondern eine für besondere Stunden zu zweit. Mit einer solchen Verabredung wird deutlich, dass das „Nein“ nur ein „Nicht-jetzt“ ist, und das ist oft wesentlich leichter zu verschmerzen.

Kleiner Tipp: Auch, wenn vielleicht keine Zeit für ein Wochenend-Trip ist: Buch ein Hotelzimmer oder plane Sex an einem besonderen Ort oder ein aufregendes Rollenspiel. Ein geplantes Sex-Date kann nicht nur eine Vertröstung, sondern durch die Loslösung vom Alltag auch eine Verabredung für sexuelle Experimente oder für die Erfüllung von Fantasien sein.

Wie viel Sex macht dich wirklich glücklich? Parship-Beziehungscoach Eric Hegmann über die Häufigkeit von Sex in Beziehungen

 

Verbringt die Zeit auf eine andere schöne Art zusammen

Keine Lust auf Sex bedeutet nicht gleich keine Lust auf Nähe. Neben Sex können ein gemeinsamer Koch- oder ein Film-Abend auf der Couch oder ähnliches ebenfalls Nähe schaffen.

Viele Studien belegen, dass in Beziehungen nicht nur Sex, sondern jede Form körperlicher Zuneigung enorm wichtig ist. Wenn dein Partner also auf dich zukommt und Sex möchte, kannst du ihm anders Zuneigung schenken, wenn du keine Lust auf Sex hast. So kannst du ebenfalls vermeiden, dass dein Partner sich zurückgewiesen oder sogar verletzt fühlt.

Kein sexuelles Verlangen mehr? Wie zwei Liebes-Bedürfnisse dein Sex-Verlangen reduzieren

 

Sanfte Ablehnung ist besser als Sex ohne Lust

Natürlich können diese drei Strategien nicht hundertprozentig verhindern, dass ein Konflikt entsteht oder dass dein Partner enttäuscht ist. Allerdings ist es mit diesen Taktiken wahrscheinlicher, dass ihr offen kommuniziert und Kompromisse findet.

 

Zum Weiterlesen:

Die Wahrheit darüber, warum Männern Sex so wichtig ist​

Lubrikation: Was Frauen brauchen, um feucht zu werden

7 Sätze, die ihm wirklich Lust auf Sex machen

 

Kategorien: