SchokoliebeKladdkaka: Den schwedischen Schokokuchen selber machen

Brownies waren gestern! Wem es gar nicht schokoladig genug sein kann, für den ist Kladdkaka genau das Richtige. Kladda…was?! Kladdkaka ist schwedisch und heißt zu Deutsch: Schokoladenkuchen. Was ihn so besonders macht und das einfache Rezept stellen wir dir vor.

Saftig, süß und ein Traum aus purer Schokolade … ja so könnte man den schwedischen Kladdkaka beschreiben. Einmal genascht und ein Brownie ist vergessen. Doch wie mache ich den Schokoladenkuchen selbst? Wir verraten es dir!

Chocolate Chip Cookies: Rezepte aus dem Coffee Shop

 

Einfaches Rezept für den schwedischen Kladdkaka

Du brauchst:

  • 200 g Schokolade
  • 150 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Optional Puderzucker, Beeren, Eis, ...

So funktioniert es:

  1. Breche die Schokolade in ganz kleine Stücke und gebe sie in eine Rührschüssel. Schmelze anschließend die Butter in einen kleinen Topf. Bestreiche mit der geschmolzenen Butter eine Springform aus und gebe den Rest zur Schokolade. Kurz durchrühren und zur Seite stellen.
  2. Nimm eine saubere Rührschüssel, gebe den Zucker und die Eier hinein, dann schlage es schaumig auf. Rühre sie im Anschluss unter die Schokoladenbutter.
  3. Vermische Mehl, Kakaopulver, Salz und den Vanillezucker miteinander. Gebe sie zu den übrigen Zutaten und verrühre alles miteinander. Gebe den Teig in die vorbereitete Springform und backe den Kladdkaka für 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Backofen (Umluft 175 °C).
  4. Der Kladdkaka darf noch weich sein, wenn du ihn nach der Backzeit aus dem Ofen holst. Bestäube ihn mit Puderzucker oder servieren mit Eis oder auch roter Grütze. Aber natürlich schmeckt der schwedische Schokoladenkuchen auch ohne zusätzlichen Schnickschnack.

Tipp: Wer mag, kann in den Kladdkaka-Teig mit Nüssen verfeinern.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: