Oster-Basteln

Ostereier gestalten: Die kreativsten DIY-Ideen zu Ostern

Natürlich kann man Ostereier einfach nur färben - sie bunt zu bemalen, zu bekleben und kreativ zu dekorieren ist jedoch eine viel reizvollere Alternative. Hier kommen neun kreative DIY-Ideen für das Gestalten von Ostereiern.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ostereier zu färben ist wohl einer der beliebtestes Bräuche in der Osterzeit. Vor allem die Kinder erfreuen sich unheimlich an der kreativen Bastelzeit. Deshalb kann das Eierfärben gerne mal um Verzieren mit Federn, Stickern oder Glitzer erweitert werden. Mit dem Ostereier basteln verbringt ihr nicht nur eine ausgelassene, spaßige Zeit mit der ganzen Familie, ihr zaubert euch gleichzeitig auch eine wunderschöne und einzigartige Osterdeko.

Wir haben einige süße Ideen für kreative Ostereier, die du ohne Probleme mit deinen Kindern gestalten kannst. Andere sind etwas aufwendiger und auffälliger, machen aber als stylische Osterdeko einiges her! Lass dich von unseren Schritt-für-Schritt Anleitungen inspirieren und lass deiner Kreativität freien Lauf - wir wünschen viel Spaß beim Basteln!

Golden Egg: Ostereier gestalten mit Blattgold

Das brauchst du für die Ostereier:

  • Ausgeblasene ausgewaschene Eier
  • Eierfarben 
  • Spiritus
  • Anlegemilch 
  • Blattmetall 
  • Pinsel
  • Watte

Und so einfach geht's:

  1. Die ausgeblasenen Eier einfärben.
  2. Die Eier entfetten (z. B. mit Spiritus) und mit Anlegemilch bestreichen, dabei einige Stellen auslassen.
  3. Die einzelnen Blattmetallbögen auflegen, mit einem trockenen Pinsel andrücken und feststreichen. Dabei darauf achten, dass die vorgesehenen Stellen frei bleiben.
  4. Ca. 24 Stunden trocknen lassen. Anschließend mit Watte polieren.

Ostereier gestalten: Siegelei aus Wachs

Das brauchst du für das Siegelei:

  • Siegellack (Bastelladen; pro Packung ca. 9,90 Euro)
  • Kerze und Feuerzeug
  • gekochtes Ei
  • Siegelstempel (=Petschaft; Bastelladen)
  • Klarsichtfolie
  • Schere
  • Klebestift

So einfach geht's:

  1. Siegelwachs über einer Kerze schmelzen und auf das Ei tropfen lassen.
  2. Siegel in das weiche Wachs drücken.

Tipp: Siegel auf einem Stück Klarsichtfolie nach Herstellerangaben herstellen, trocknen lassen, ausschneiden und mit Bastelkleber auf das Ei kleben. So ist es wiederverwendbar.

Ostereier kreativ gestalten: Marmor-Muster

Das brauchst du für das Marmorei:

  • Traubensaft
  • Essig
  • Ausgeblasene oder hart gekochte
  • Eier
  • Sprühlack in Gold 
  • Schale
  • Schwamm

Und so einfach geht's:

  1. Traubensaft und Essig zu gleichen Teilen in eine Schale geben und die ausgeblasenen oder hart gekochten Eier über Nacht hineinlegen, so dass sie vollkommen mit der Flüssigkeit bedeckt sind.
  2. Eier aus der Flüssigkeit nehmen und unter dem Wasserhahn mit einem Schwamm abspülen.
  3. Mit goldenem Sprühlack das obere Viertel des Eis lackieren und trocknen lassen.

Eier mit Nagellack färben: So zauberst du einen coolen Marmor-Effekt!

Ostereier basteln mit Kordeln

Das brauchst du für die Kordeleier:

  • Ausblasegerät für Ostereier 
  • Eier
  • Zahnstocher
  • Band/Zwirn zum Aufhängen
  • 3,5 m Naturkordel
  • Heißklebepistole und Heißkleber 
  • Nähgarn
  • Sprühlack 
  • Schere

So geht's:

  1. Mit dem Bohrer des Ausblasegeräts jeweils ein Loch ins Ei bohren. Blasebalg des Ausblasegeräts in das Loch schieben und durch Pumpen das Ei leeren. Ei ausspülen und trocknen lassen.
  2. Naturkordel zurechtschneiden, ca. 3,5 m.
  3. Unten beginnend das Ei mit Heißkleber und Naturkordelband ummanteln, Heißkleber trocknen lassen.
  4. Zahnstocher in ein 1 cm großes Stück zerbrechen und Garn mittig festknoten, anschließend in das Loch vom Ei stecken.
  5. Bei Bedarf Ei mit farbigen Sprühlack besprühen.
  6. Gefärbten Faden (zum Halten) vorsichtig abschneiden und durch Band ersetzen, wie bei Schritt 3.

Kresse Eier basteln: Schöne Osterdeko leicht gemacht

Ostereier dekorieren mit Kind: Süße Aufkleber

Das brauchst du für die beklebten Ostereier:

  • Ausblasgerät für Ostereier 
  • gefärbte oder weiße Eier
  • Sprühlack
  • Zahnstocher
  • Band/Zwirn zum Aufhängen
  • Ostersticker
  • Schere
  • Papier für die Arbeitsfläche

Und so geht's:

  1. Mit dem Bohrer des Ausblasgeräts jeweils ein Loch ins Ei bohren. Blasebalg des Ausblasgeräts in das Loch schieben und durch Pumpen das Ei leeren. Ei ausspülen.
  2. Zahnstocher in Stücke zerbrechen, Zwirn festknoten und ins ausgeblasene Ei stecken.
  3. Ei mit Sprühlack ansprühen oder mit speziellen Farben selbst färben.
  4. Getrocknete Ostereier mit Osterstickern verzieren.

Hier gibt's noch mehr Bastelspaß für Groß und Klein: Osterbasteln mit Kindern - 8 süße Osterideen

Lustige Ostereier gestalten mit Gesichtern und Sprüchen

Das brauchst du für die Ostereier mit Sprüchen:

  • Hühnereier
  • wasserfeste Filzstifte in den Farben deiner Wahl

So einfach geht's:

  1. Die Eier hart kochen
  2. Mit einem wasserfesten Filzstift Ostereier mit lustigen Ostersprüchen beschriften oder mit niedlichen Gesichtern und abstrakten Mustern bemalen.

Tipp: Eine Eierpappe bunt ansprühen und die bemalten Ostereier darin arrangieren. Malst du kleine Gesichter auf die Eier, kannst du sie noch zusätzlich mit kleinen Blumenkränzen versehen - super süß!

Osterei DIY: Elegante Ostereier mit Federn dekorieren

Das brauchst du für das Federei:

  • ausgewaschene, ausgeblasene Eier
  • Schaschlikspieß
  • Decopatch-Kleber
  • Federn mit Muster 
  • Streichholz
  • Naturkordel
  • Papier für die Arbeitsfläche
  • weicher Pinsel
  • Schere

Und so wird's gemacht:

  1. Das ausgepustete Ei auf einen Schaschlikspieß stecken.
  2. Das Ei satt mit Decopatchkleber einstreichen. Den Stiel der Federn abschneiden. Ei mit den Federn bedecken.
  3. Decopatchkleber noch einmal vorsichtig über die Federn streichen. Gut trocknen lassen, der Kleber wird durchsichtig.
  4. Für die Aufhängung um einen ca. 1 cm langen Streichholzabschnitt etwas Naturkordel knoten und das Holz in das Loch auf der oberen Seite des Eis stecken.

Ein bisschen Spaß muss sein: Ostereier im Piñata-Look

Das brauchst du für diese Osterdeko:

  • Kreppapier in verschiedenen Farben (z. B. Gelb, Grün, Blau)
  • ausgeblasene, ausgewaschene Eier
  • Klebestift
  • Streichholz
  • Kordel
  • Papierschere
  • kleine spitze Schere

So gestaltest du das Piñata-Ei:

  1. Ca. 2 cm breite Streifen aus Krepppapier in den gewünschten Farben ausschneiden. An der langen Kante alle 0,3 cm mit einer Nagelschere einschneiden.
  2. An der Unterseite des Eis beginnend, die eingeschnittenen Papierstreifen mit Klebestift um das Ei kleben. Dabei von Runde zu Runde die Farbe wechseln.
  3. Um einen ca. 1 cm Streichholzabschnitt eine Kordel knoten und das Streichholz in das Loch auf der Oberseite des Eis stecken, so entsteht die Aufhängung.

Anleitung für eine Einhorn-Piñata: Super für den Kindergeburtstag

Glitzer, Glitzer, Glitzer: Hübsche Eier zu Ostern gestalten

Das brauchst du für die Glitzereier:

  • Eier 
  • Glitzerpulver 
  • Decoupage-Kleber
  • Pinsel
  • Schaschlikspieße
  • Tassen oder kleine Schale

Und so einfach geht's:

  1. Glitzerpulver in Tassen füllen.
  2. Eier komplett mit Decoupagekleber einstreichen oder nur an bestimmten Stellen und auf den Schaschlikspieß stecken.
  3. Das klebrige Ei im Glitzerpulver wälzen und trocknen lassen.

DIY Tipp: Bevor du die Ostereier mit Kleber einstreichst und in Glitzer hüllst, kannst du sie mit Klebepunkten versehen. Nach dem Glitzer-Bad entfernst du die Klebepunkte wieder und schon hast du ein wunderschönes Glitzermuster auf deinem selbst kreierten Osterei.

Weiterlesen: