Babynamen Mädchen-Vornamen für zukünftige Powerfrauen

Du möchtest, dass deine Tochter selbstbewusst, stark und mutig ist? Dann helfen zur Unterstützung vielleicht diese Vornamen für Mädchen.

Inhalt
  1. Frieda
  2. Diana
  3. Arya
  4. Britta
  5. Nala

Der amerikanische Sozialpsychologe Brett Pelham fand heraus, dass unser Name unmittelbar mit unserem Charakter verbunden ist: Er durchforstete Namenskarteien, Berufsverzeichnissen, Melderegistern und Spendenlisten und kam zu der Erkenntnis, dass der Name häufig die Richtung im Leben vorgibt. Zudem ist Frauen ihr Vorname meistens wichtiger, als Männern. Die hängen eher am Familiennamen fest. Die meisten Menschen fühlen sich laut Pellham unbewusst zu Dingen hinzogen, die sie an ihren Namen erinnern. Außerdem fand der Amerikaner heraus, dass beispielweise Frauen, die Lawrence und Laurie heißen, eine Karriere im Jura anstreben

Mädchen-Vornamen für zukünftige Powerfrauen iStock

Da ist es also nicht unbedingt absurd, wenn wir unserem weiblichen Mini-Me einen Vornamen geben, der Power und Stärke ausstrahlt oder deren Bedeutung hat. Denn schließlich beeinflussen Namen laut Namensforscher Joachim Schaffer-Suchomelauch die Wirkung unseres Gegenübers.

Die fünf stärksten Mädchennamen:

 

Frieda

Erinnert sofort an die Ausnahmekünstlerin und Rebellin Frida Kahlo, oder? In diesem Fall bedeutet Frieda mit "e" so viel wie Friede, denn eigentlich kommt Frieda  vom althochdeutschen Wort "fridu" und das bedeutet die Friedliche, die Friedensreiche. Die Langform Elfriede kommt von Elfreda und bedeutet Kraft und Stärke. Beides schön, oder?

 

Diana

Lady Di war eine starke Frau und hatte einen ebenso kraftvollen Namen: Licht oder Göttin bedeutet dieser Name, dessen indogermanisches Wort ‚dei‘ die Urform für Ableitungen von Götterbezeichnungen ist, wie griechisch ‚Dios‘ für Zeus und lateinisch ‚Deus‘ für Gott. Außerdem ist Diana in der römischen Mythologie die Göttin der Jagd, des Mondes und der Geburt, sowie die Beschützerin der Frauen und Mädchen.

 

Arya

Arya ist die Kurzform für Adriana (niederländisch) und meint "die Noble", "die Edle" oder "die Weise". Nicht umsonst trägt der Game of Thrones-Charakter Arya Stark diesen Namen: Sie lässt sich in keine Rolle zwängen und steht für ihre Ideale und Wünsche ein.

 

Britta

Britta stammt von dem keltischen Wort "briganti" ab und das bedeutet "erhaben, göttlich" - macht also insgesamt "Die Erhabene".

 

Nala

Nala ist Suaheli und heißt "Löwin" - du kennst den Namen vielleicht aus "Der König der Löwen", dort ist sie die Gefährtin von Simba. Arabisch übersetzt heißt Nala übrigens Honigbiene.

Kategorien: