Für SpülfauleOne Pot Rezepte: Raffinierte und einfache Gerichte

Ein leckeres Essen und wenig Abwasch? Wer an diese Kombination denkt, dem fällt meist nur die TK-Pizza oder Pasta ein. Unsere One-Pot-Rezepte zeigen dir die abwechslungsreiche Welt der Gerichte, die sich in nur einem Topf kochen lassen. Fantastisch, besonders für alle die keine Spülmaschine besitzen.

Inhalt
  1. Der schnelle Kürbis Nudel Topf
  2. One Pot Süßkartoffel-Curry
  3. One Pot Rezept für eine Hähnchenpfanne mit Gabelspaghetti
  4. Serbische Reispfanne in nur One Pot

Du hast keine Spülmaschine, möchtest aber gerne etwas Raffiniertes kochen? Mit unseren One-Pot-Rezepten ist das kein Problem. Von Curry bis zur Reispfanne ist alles möglich und am Ende hast du nur einen Topf in der Spüle stehen. Viel Spaß beim Nachkochen!

Vegane Bowls: Gesund, bunt und einfach lecker

 

Der schnelle Kürbis Nudel Topf

Herbstlich lecker und schnell gemacht ist der One Pot mit Kürbis und Nudeln.
Herbstlich lecker und schnell gemacht ist der One Pot mit Kürbis sowie Nudeln.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g kleine Champignons
  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 750 g)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 200 g Nudeln (z.B. Cellentani)
  • 30 g Pekannüsse
  • 1/2 Bund Dill
  • 1 Packung (150 g) Kräuterfrischkäse

So funktioniert es:

  1. Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen. Champignons putzen. Hokkaido waschen, putzen und in Würfel (ca. 2 x 2 cm) schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Brühe umfüllen.
  2. Öl und Butter im Topf erhitzen, Champignons, Kürbis, Zwiebel und Knoblauch darin unter Wenden ca. 5 Minuten anbraten. Heiße Brühe angießen, Nudeln zugeben und zugedeckt 8–10 Minuten köcheln lassen.
  3. Inzwischen Pekannüsse grob hacken. Dill waschen, trocken schütteln, Fähnchen von den Stielen abzupfen und fein hacken. Frischkäse zu den Nudeln geben und einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Dill und Pekannüssen bestreuen und heiß servieren.

Bowl-Rezepte: Der volle Genuss in einer Schüssel

 

One Pot Süßkartoffel-Curry

Für dieses Curry brauchst du nur "One Pot".
Auch ein Süßkartoffel-Curry haben wir als One Pot Rezept.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 50 g geröstete ungesalzene Erdnüsse
  • 2 1/2 EL Öl
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück (ca. 12 g) Ingwerwurzel
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Zucchini (ca. 400 g)
  • 1 kg Süßkartoffeln
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Zucker
  • 1 1/2 EL Curry
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose (400 ml) cremige Kokosmilch
  • 1 Dose (425 ml) Kichererbsen
  • 6–8 Stiele Koriandergrün

So funktioniert es:

  1. Erdnüsse grob hacken. 1/2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Erdnüsse zufügen, unter wenden rösten, herausnehmen. Topf zur Seite stellen. Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Ingwer schälen und fein reiben. Chili waschen und in feine Ringe schneiden. Zucchini waschen, Enden abschneiden, Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln (ca. 1 x 1 cm).
  2. 1 EL Öl in den Topf geben, erhitzen, Zucchini darin unter wenden anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. 1 EL Öl in den Topf geben, erhitzen, Kartoffeln zufügen und unter wenden kräftig anbraten. Ingwer, Knoblauch und Hälfte des Chilis zufügen. Kurz mit anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Curry würzen, kurz anrösten.
  3. Mit Brühe und Kokosmilch ablöschen, aufkochen und 8–10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Inzwischen Kichererbsen in ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen.
  4. Erbsen und Zucchini ins Curry geben, kurz erhitzen, nochmals mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Curry in Bowls, mit restlichem Chili, Pfeffer und Erdnüssen bestreut anrichten. Mit Koriander garnieren.

Kurkuma: Welche Heilwirkung hat Gelbwurz?

 

One Pot Rezept für eine Hähnchenpfanne mit Gabelspaghetti

Diese Hähnchenpfanne lässt sich auf raffinierte Weise in nur einem Topf kochen.
Diese Hähnchenpfanne lässt sich auf raffinierte Weise in nur einem Topf kochen.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 4 Hähnchenfilets (à ca. 175 g)
  • 2–3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Chorizo Wurst
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Mandelkerne ohne Haut
  • 350 g Gabelspaghetti
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 250 g tiefgefrorene Erbsen
  • 4 Stiele Petersilie
  • abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone

So funktioniert es:

  1. Fleisch waschen und trocken tupfen. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen, Fleisch darin von jeder Seite 5–7 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Inzwischen Haut der Wurst abziehen und Wurst in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und würfeln.
  2. Fleisch aus der Pfanne nehmen, Wurst, Zwiebel und Mandeln hineingeben, kurz anbraten. Nudeln zufügen, mit Brühe ablöschen, aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 6 Minuten garen, dabei mehrmals umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zitrone heiß waschen und in Scheiben schneiden.
  3. Nach der Garzeit Erbsen untermengen, Fleisch hineinsetzen, aufkochen, Zitronenscheiben zufügen und weitere ca. 3 Minuten garen. Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Hähnchen-Pfanne mit Petersilie und Zitronenschale bestreut anrichten.

Spaghetti-Pizza: Ein Traum aus Pasta und Pizza

 

Serbische Reispfanne in nur One Pot

Scharfe Reispfanne mit Peperoni und Chilischote ist ein Hit, der sich in "One Pot" zaubern lässt.
Scharfe Reispfanne mit Peperoni und Chilischote ist ein Hit, der sich in "One Pot" zaubern lässt.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 100 g Bratpeperoni (grün)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 1 kleine (ca. 275 g) Gemüsezwiebel
  • 600 g Schweinefilet
  • 2–3 EL Öl
  • Salz
  • 1/2 EL getrockneter Oregano
  • Pfeffer
  • Edelsüß-Paprika
  • 1 1/2 EL Tomatenmark
  • 200 g Langkornreis
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Glas (370 ml) gerösteter roter Paprika

So funktioniert es:

  1. Peperoni waschen und trocken tupfen. Knoblauch schälen und fein hacken. Chili waschen und in feine Ringe schneiden. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Fleisch in kleine Würfel schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Bratpeperoni zufügen, unter wenden kräftig anbraten, salzen, aus der Pfanne nehmen und zur Seite legen. Fleisch zufügen, unter wenden kräftig anbraten, Zwiebeln, Knoblauch, Oregano und Chili zufügen, kurz mit anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
  3. Tomatenmark zufügen und anschwitzen. Reis untermengen. Mit Brühe ablöschen, aufkochen und bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen. Dabei mehrmals umrühren. Inzwischen Paprika in ein Sieb gießen, gut abtropfen lassen und in Streifen schneiden.
  4. Am Ende der Garzeit den Paprika unter den Reis mengen, nochmals kurz erhitzen, mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Bratpeperoni auf das Reisfleisch geben, nach Belieben mit Oregano und Chilischote garniert anrichten.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: