Blitzdiät an einem TagReistag und Co.: 24-Stunden-Diäten zum schnellen Abnehmen zwischendurch

Viel geschlemmt? Macht doch nichts! Probier einfach eine unserer genialen 24-Stunden-Diäten aus, um die Extrapfunde wieder zum Schmelzen zu bringen. Ob Reistag, Smoothie-Tag oder Salat-Tag - hier ist für jeden die passende Blitzdiät dabei.

Inhalt
  1. Der Smoothie-Tag fürs schnelle Abnehmen
  2. Smoothie-Rezepte
  3. Der Salat-Tag für die Fettverbrennung
  4. Rezepte zum Salat-Tag
  5. Der Reistag zum Entschlacken
  6. Reis-Rezepte für den Reistag
  7. Ergänze deine 24-Stunden-Diät mit Sport

Mit unserem Smoothie-Tag kannst du besonders schnell viel abnehmen. Wenn du noch ein paar mehr Kilos loswerden möchtest, kannst du im Anschluss noch den Salat-Tag und den Reistag nachschieben. Unsere Sattmacher-Salate unterstützen die Fettverbrennung mit reichlich stoffwechselfördernden Vitaminen und Mineralstoffen. Reis hilft, den Körper zu entschlacken. Die 24-Stunden-Diäten funktionieren aber auch solo.

Wichtig: Trinke täglich ca. 2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee. Aktiviere deinen Stoffwechsel zusätzlich mit Bewegung, damit die Pfunde besser purzeln. Tipps dazu findest du am Ende des Artikels.

 

Der Smoothie-Tag fürs schnelle Abnehmen

Vier Power-Drinks aus dem Mixer ersetzen einen Tag lang deine Mahlzeiten. Jede Menge Vitalstoffe helfen beim Abnehmen und bringen den Säure-Basen-Haushalt in Balance.

Mehr zum Thema: Smoothie-Diät: 5 Smoothie-Rezepte zum Abnehmen

Stelle dir nach dem Baukasten-Prinzip deinen Smoothie selbst zusammen:

  • Blattgrün als Basis: z. B. Grünkohl (auch TK), Spinat (auch TK), Rucola, Kopfsalat, Romana-Salat etc.
  • Reifes Obst: z. B. Äpfel, Orangen, Trauben, Birnen, Ananas, Mango, TK-Kirschen, TK-Beeren etc.
  • Süße Energie: z. B. Bananen, Datteln, Trockenpflaumen, getrocknete Aprikosen etc.
  • Extra-Würze: z. B. Ingwer, Zitronensaft, frische Kräuter wie Pfefferminze, Koriander, Melisse, Petersilie etc.

Oder probier einfach eines unserer leckeren Smoothie-Rezepte aus:

 

Smoothie-Rezepte

Rote-Bete-Apfel-Smoothie

Zutaten

  • 80 g Rote Bete
  • 1 Apfel
  • 60 g Möhre
  • 60 g Salatgurke
  • 4 Eiswürfel
  • Saft von ½ Zitrone
  • 80 ml Apfelsaft

Zubereitung

Rote Bete, Apfel, Möhre und Gurke grob würfeln. Mit Eiswürfeln, Zitronensaft und Apfelsaft im Standmixer zerkleinern und frisch genießen.

Nährwerte: ca. 160 kcal, Eiweiß 3 g, Fett 1 g, Kohlenhydrate 30 g

Kiwi-Radieschen-Smoothie

Zutaten

  • 2 Kiwis
  • 2 Radieschen
  • 20 g Radieschenblättern
  • 5 Stiele Zitronenmelisse
  • Saft von 1 Zitrone
  • 100 ml Orangensaft
  • 150 ml Apfelsaft
  • Melissenblätter

Zubereitung

Kiwis und Radieschen grob zerkleinern. Mit den Radieschenblättern, Zitronenmelisse, Zitronensaft, Orangensaft und Apfelsaft in einen Standmixer geben und pürieren. Nach Geschmack mit Melissenblättern garnieren.  

Nährwerte: ca. 160 kcal, Eiweiß 2 g, Fett 1 g, Kohlenhydrate 30 g

Banane-Avocado-Smoothie

Zutaten

  • 100 g Ananas
  • ¼ Banane
  • ¼ Avocado
  • ½ Limette
  • 40 g junger Blattspinat
  • 70 ml Kokoswasser

Zubereitung

Ananas, Banane und Avocado in grobe Stücke schneiden. Limette auspressen. Alles mit dem Spinat und Kokoswasser in einem Standmixer fein pürieren. Je nach Geschmack etwas Wasser zugießen und erneut mixen.

Nährwerte: ca. 230 kcal, Eiweiß 4 g, Fett 14 g, Kohlenhydrate 22 g

Feldsalat-Trauben-Smoothie

Zutaten

  • ½ Banane
  • 30 g Feldsalat
  • 70 g kernlose Weintrauben
  • 1 EL gemahlene Mandeln
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • einige geröstete Mandelblättchen zum Bestreuen

Zubereitung

Banane in Stücke schneiden. Feldsalat, Weintrauben, Banane, gemahlene Mandeln, Agavendicksaft, Zitronensaft und 200 ml Wasser in einem Standmixer fein pürieren. Mit Mandelblättchen garnieren und sofort servieren.

Nährwerte: ca. 180 kcal, Eiweiß 4 g, Fett 8 g, Kohlenhydrate 24 g

Auch interessant: Grüne Smoothies-Rezepte: Gesund mit Gemüse-Saft?

 

Der Salat-Tag für die Fettverbrennung

Saftig-süße Obstsalate, knackige Gemüsesalate - beides ist an unserem Salat-Tag erlaubt. Die Rohkost hat kaum Kalorien, und weil sie erst geknabbert werden muss, essen wir länger daran - perfekt, da das Gehirn erst nach 20 Minuten ein Satt-Signal schickt. Das frische Obst und Gemüse unterstützt außerdem die Fettverbrennung. Zum Sattwerden ergänzt du die Salate noch mit hochwertigem Protein.

Folgende Zutaten kannst du dabei miteinander kombinieren:

  • Reichlich Bitterstoffe: Mindestens eine Portion Radicchio, Chicorée, Rucola etc. pro Teller
  • Blattsalate für mehr Volumen: Eisbergsalat, Kopfsalat, Feldsalat, Endivie etc. füllen den Magen trotz geringem Kaloriengehalt
  • Eiweiß-Lieferanten: Eine Portion (ca. 125 g) Hähnchenbrust, Putenbrust, Thunfisch oder zwei Eier machen satt
  • Frische Kräuter: Petersilie, Koriander, Schnittlauch etc. sind gesund und schmecken köstlich
  • Rohkost zum Sättigen: z. B. geraspelte Möhren, Zucchini, Radieschen so viel du magst
  • Dressing: Buttermilch, saure Sahne, Magerjoghurt mit frischen Kräutern, Salz und Pfeffer ergeben eine leichte, leckere Salatsoße. Auch kalte Brühe oder eine Vinaigrette eignet sich.
 

Rezepte zum Salat-Tag

Frühstück: Orangen-Granatapfel-Salat

Zutaten (4 Personen)

  • 20 g Kokoschips
  • 6 Orangen
  • 1 Granatapfel
  • 1/2 Bund Koriander
  • 2 EL heller Balsamico-Essig
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Kokoschips auf einem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s. Hersteller) 5–10 Minuten farblos rösten.
  2. Orangen so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Orangen in Scheiben schneiden. Granatapfel halbieren, Kerne mit einem Löffelrücken herausklopfen. Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und hacken.
  3. Essig und Salz verrühren. Öl portionsweise darunterschlagen. Koriander, Orangen, Granatapfelkerne und Dressing mischen. In einer Schale anrichten und mit Kokoschips garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten.

Nährwerte pro Portion: ca. 190 kcal, Eiweiß 3 g, Fett 9 g, Kohlenhydrate 22 g

Mittags: Italienischer Salat

Zutaten (4 Personen)

  • 1 Zwiebel
  • 7-8 EL heller Balsamico Essig
  • Salz und Pfeffer
  • 1-1 1/2 TL Zucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 Hähnchenfilets (à ca. 170 g)
  • 2-3 EL Öl
  • 1 Bund Rauke
  • 2 Baby-Römersalate
  • 6 Stiele Basilikum
  • 250 g Kirschtomaten
  • 150 g Champignons
  • 75 g kleine schwarze Oliven (mit Stein)

Zubereitung

  1. Für die Vinaigrette Zwiebel schälen und fein würfeln. Essig, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Olivenöl darunterschlagen. Zwiebel zufügen.
  2. Fleisch waschen, trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 7–8 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen, kurz ruhen lassen.
  3. Inzwischen Rauke putzen, waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Römersalat putzen, waschen und in Streifen schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen. Tomaten waschen und halbieren. Champignons putzen, säubern und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Rauke, Römersalat, Tomaten, Champignons, Oliven, Basilikum und Vinaigrette gut mischen. Fleisch aufschneiden. Salat und Hähnchenfleisch in Schälchen anrichten. Dazu schmeckt Ciabatta.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten.

Nährwerte pro Portion: ca. 340 kcal, Eiweiß 41 g, Fett 16 g, Kohlenhydrate 6 g

Abends: Avocado-Lachs-Salat

Zutaten (4 Personen)

  • 1 Packung (200 g) Babyleaf-Salat
  • 1 reife Avocado
  • 2 EL Zitronensaft
  • 400 g Graved Lachs im Stück
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 EL Weißwein-Essig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Salat waschen und abtropfen lassen. Avocado halbieren und den Kern herauslösen. Avocado schälen, in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
  2. Lachs in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und Zwiebelwürfel verrühren. Öl darunterschlagen. Salat auf Tellern verteilen, mit Lachswürfeln und Avocadospalten belegen. Vinaigrette darüber verteilen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten.

Nährwerte pro Portion: ca. 450 kcal, Eiweiß 38 g, Fett 30 g, Kohlenhydrate 5 g

Ebenfalls spannend: Paprika ist gesund: Deshalb solltest du den Fitmacher öfter essen

 

Der Reistag zum Entschlacken

Reis ist sehr leicht verdaulich und entwässert - davon profitieren Frauen besonders, da sich in ihrem Gewebe oft vermehrt Wasser ansammelt. Auch fördert Reis die Verdauung und sein Vitamin-B-Gehalt hebt die Laune.

Verwende am besten Naturreis: 500 g gekochter Reis pro Tag. Den fettfrei gegarten Reis kannst du mit reichlich Gemüse verfeinern - oder für eine süße Milchreis-Variante mit Magermilch, reifen Früchten und etwas Honig. So wird schnell eine leckere, kalorienarme Mahlzeit daraus.

Weiterlesen: Reis-Diät: Mit der neuen Blitz-Diät 3 kg in 4 Tagen verlieren

 

Reis-Rezepte für den Reistag

Frühstück: Birnen-Milchreis

Zutaten (4 Personen)

  • 3 Birnen (ca. 600 g)
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 4 EL Zitronensaft
  • 50 g + 2 EL Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 1,2 l Milch
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Milchreis
  • 20 g Butter
  • 1-2 TL Zimt
  • Minze zum Verzieren

Zubereitung

  1. Birnen schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Fruchtfleisch würfeln. Mit Weißwein, Zitronensaft und 75 ml Wasser mischen. 25 g Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren. Birnengemisch zugeben und zugedeckt unter gelegentlichem Rühren 5–6 Minuten köcheln.
  2. Stärke und etwas Wasser glatt rühren, Kompott damit leicht binden. Nochmals kurz aufkochen, in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  3. Milch und Salz in einem Topf aufkochen, Milchreis zufügen, umrühren und aufkochen lassen. 25–30 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt quellen lassen. Butter und 25 g Zucker zufügen, nochmals kurz aufkochen.
  4. 2 EL Zucker und Zimt mischen. Milchreis und etwas Kompott auf Tellern anrichten. Milchreis mit Zimt-Zucker bestreuen und mit Minze verzieren. Restliches Kompott dazureichen.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten.

Nährwerte pro Portion: ca. 590 kcal, Eiweiß 14 g, Fett 16 g, Kohlenhydrate 92 g

Mittags: Gemüse-Reis-Pfanne

Zutaten (4 Personen)

  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 kleine Aubergine (ca. 250 g)
  • 1 Zucchini (ca. 200 g)
  • 1 kleine, rote Paprikaschote
  • 3 Stiele Thymian
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Currypulver
  • 200 g Kokosmilch
  • 2 Packungen (à ca. 250 g) Express-Basmati & Thai-Reis
  • Salz und Pfeffer
  • Knoblauchzehen
  • 250 g Vollmilch-Joghurt
  • 150 g Schmand

Zubereitung

  1. Lauchzwiebeln putzen, waschen und schräg in dünne Ringe schneiden. Aubergine und Zucchini putzen, waschen und grob in Stücke schneiden. Paprika halbieren, putzen, waschen und ebenfalls grob würfeln. Tymian waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.
  2. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Aubergine, Zucchini und Paprika darin 3–4 Minuten andünsten. Mit Curry bestäuben. Thymian dazugeben und Kokosmilch angießen. Zugedeckt 8–10 Minuten köcheln lassen. 3 Minuten vor Ende der Garzeit Reis, 3 EL Wasser und Lauchzwiebeln dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für den Dip Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. In einer kleinen Pfanne 1 EL Öl erhitzen und Knoblauch darin kross anbraten. Herausnehmen, abkühlen lassen und grob hacken. Joghurt und Schmand verrühren. Knoblauch dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In ein Schälchen füllen und zur Reispfanne dazugeben.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten.

Nährwerte pro Portion: ca. 470 kcal, Eiweiß 10 g, Fett 26 g, Kohlenhydrate 48 g

Abends: Tomatensuppe mit Reis

Zutaten (1 Person)

  • 25 g Parboiled Reis
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 Dose (400 g) passierte Tomaten
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Zucker
  • 2 Stiele Thymian
  • 1 Scheibe (30 g) magerer gekochter Schinken

Zubereitung

  1. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. Passierte Tomaten und Brühe aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blättchen von einem Stiel klein hacken. Schinken in Streifen schneiden.
  3. Gehackten Thymian in die Suppe geben und anrichten. Reis und Schinkenstreifen in die Suppe geben. Mit übrigem Thymian garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten.

Nährwerte pro Portion: ca. 180 kcal, Eiweiß 11 g, Fett 1 g, Kohlenhydrate 32 g

Gut zu wissen: Reis kochen – so geht’s richtig

 

Ergänze deine 24-Stunden-Diät mit Sport

Wenn du möglichst schnell abnehmen möchtest, musst du dich auch bewegen. Suche dir aus unseren Vorschlägen für dein persönliches Sport-Programm jeden Tag möglichst zwei Aktivitäten aus. Leicht aus der Puste kommen ist erwünscht!

  • 10 Minuten Seil springen
  • 30 Minuten stramm spazieren gehen
  • 20 Minuten joggen
  • 10 Minuten Hantelübungen für den Oberkörper
  • 15 Minuten Dehnübungen mit dem Thera-Band
  • 15 Minuten im Wohnzimmer zur Lieblingsmusik tanzen
  • 10 Sit-ups für einen strammen Bauch

Diese Diät-Tipps könnten dich auch interessieren:

Kategorien: