Sexy und fit

Pole-Dance-Stange: Die besten Tanzstangen im Vergleich

Ganz gleich, ob als Hilfsmittel für erotische Tänze oder als Fitnessgerät – mit einer Pole-Dance-Stange für zu Hause kannst du jederzeit trainieren, wenn dir der Sinn danach ist. Wir stellen die besten Stangen im Vergleich vor.

Tänzerin an einer Pole Dance Stange
Mit einer eigenen Pole Dance Stange kann man jederzeit ins seinen eigenen vier Wänden trainieren. Foto: iStock/BraunS

Das musst du über Pole-Dance-Stangen wissen

In den letzten Jahren hat Pole Dancing immer mehr sein Schmuddel-Image ablegt und hat sich aus der Erotik-Sparte hin zu einer anerkannten Sportart entwickelt. Kein Wunder, denn beim Tanz an der Stange werden viele Muskelgruppen sowie die Koordination trainiert.

Wenn du schon erste Erfahrungen in einem Tanzstudio gesammelt hast und nun dein Training zu Hause fortsetzen möchtest, lohnt sich die Anschaffung einer eigenen Pole-Dance-Stange. Während manche Modelle fest in Decke und Boden montiert werden, kannst du andere Stangen einfach einspannen, sodass du mit ihnen beispielsweise bei Umzügen besonders flexibel bist. Da solche mobilen Stangen einfacher zu montieren und außerdem preisgünstiger sind, haben wir uns in unserem Vergleich auf solche Modelle beschränkt.

Welche ist die beste Pole-Dance-Stange?

Profi-Modell: X-Pole Pro Stange

Unser absoluter Favorit für Pole Dancing auf hohem Niveau ist diese Stange von X-Pole.. Die Firma ist der weltweit führende Anbieter für Tanzstangen und wird häufig auch in Tanzschulen und von professionellen Pole-Dancer:innen genutzt. Die Stange wird in Teilen geliefert und kann ganz einfach vom Boden aufgebaut werden – dementsprechend ist keine Leiter nötig. Die Pole-Dance-Stange wird dabei einfach eingespannt und kann statisch oder drehend genutzt werden.

Schnäppchen-Tipp: Pole-Dance-Stange von Trutzholm

Ebenfalls für die statische Nutzung sowie für Spinning geeignet ist diese stabile Tanzstange, die unsere Preis-Empfehlung ist. Sie wird einfach unter die Decke eingespannt und ist für Raumhöhen von 2,23 bis 2,74 Meter geeignet. Mit im Lieferumfang enthalten sind neben der Stange eine DVD mit Aufbauvideo, eine Aufbauanleitung in Papierform und eine passende Werkzeugtasche mit dem benötigten Werkzeug.

Einfache Montage: Stange für Pole Dance von Roluck

Für Räume mit einer Höhe von 2,25 bis 2,75 Meter ist diese Tanzstange von Roluck geeignet. Im Set ist eine CD mit einer gut nachvollziehbaren Installationsanleitung enthalten, sodass du schnell mit deinem Training loslegen kannst. Auch diese Stange kann so eingestellt werden, dass sie sich dreht – oder statisch genutzt werden kann.

Aus Edelstahl: Pole Dance Stange von Costway

Ein weiteres überzeugendes Modell in unserem Vergleich ist diese Tanzstange von Costway. Sie ist aus Edelstahl und somit aus einem besonders stabilen Material gefertigt. Mit einem Durchmesser von 45 Millimetern kann sie bequem umgriffen werden. Auch hier kannst du dich zwischen einer statischen oder drehbaren Nutzung entscheiden und die Stange einfach durch Einklemmen montieren.

Wie wird eine Pole-Dance-Stange befestigt?

Die von uns vorgestellten Modelle werden alle nicht fest verbaut, sondern durch Einspannen zwischen Decke und Boden festgeklemmt. Andere Stangen werden mit Hilfe eines Bohrers, Dübeln und Schrauben direkt an der Decke befestigt.

Doch auch die Modelle zum Einspannen sind nicht für alle Räume geeignet – entscheidend ist vor allem die Beschaffenheit der Decke, an die du deine Pole-Dance-Stange einspannen willst, sowie genügend Platz zum Trainieren. Doch auch der Boden sollte hart und widerstandsfest sein: Ideal sind Fliesen, Holz oder Laminat.

Noch mehr Fitness-Themen

Um gezielt den Hüftspeck loszuwerden oder einfach zum täglichen Training - wir haben spannende Fitness-Trends zusammengestellt:

EMS-Gerät | Steppbrett | Fahrradtrainer | Rollschuhe für Erwachsene | Tabata-Musik | Fitness-Trampolin | Seilspringen | Hula-Hoop-Reifen | Smart Hula Hoop

Welche Decke bei Pole-Dance-Stangen?

Du solltest eine Pole-Dance-Stange nur bei einer stabilen Decke anbringen. An abgehängten Decken, die beispielsweise oft in Altbau-Wohnungen zum Wärme- und Schallschutz eingebaut sind, solltest du eine Tanzstange aus Sicherheitsgründen nicht befestigen. An solchen Decken kann eine Poledance-Stange nämlich einfach nicht so fest und stabil eingespannt werden und im Ernstfall beim Training einfach aus den Angeln rutschen und umkippen. Das Gleiche gilt auch für Decken aus Rigips oder Holz: Die halten nämlich in der Regel dem Druck nicht stand, die die Stange durchs Einspannen ausübt.

Ebenfalls entscheidend ist die Deckenhöhe – die meisten von uns vorgestellten Modelle können in Räumen mit einer Höhe von etwa 2,20 bis 2,80 Meter genutzt werden. Informiere dich vorm Kauf aber am besten darüber, ob deine favorisierte Stange auch in dein Zuhause passt.

Wie viel Platz brauche ich für eine Pole Dance Stange?

Neben der Bausubstanz sind auch die Fläche des Raumes und die Platzierung der Stange entscheidend, schließlich möchtest du dich ja frei an der Stange bewegen können, ohne dich beim Training an Möbeln, Wänden oder anderen Hindernissen zu stoßen. Im Idealfall hast du um die anderthalb bis zwei Meter Freiraum um die Stange herum – so kannst du problemlos auch mit ausgestreckten Armen und Beinen daran schwingen und Choreographien üben.

Wie viel kostet eine Pole-Dance-Stange?

Während du günstige Stangen bereits ab 100€ oder sogar günstiger bekommst, musst du für Markenprodukte wie beispielsweise von X-Pole meistens 250€ aufwärts einkalkulieren. Dafür bekommst du aber auch ein echtes Qualitätsprodukt, an dem du lange Freude haben wirst.

Dieses Zubehör für Pole-Dance-Stangen gibt es

Zusätzlich zu deiner eigenen Pole-Dance-Stange für dein Zuhause gibt es einiges an Zubehör, das das Training erleichtert.

Schutzmatten

Zum einen wären da passende Matten, die zum einen deinen Boden, zum anderen aber natürlich auch dich schützen, falls du herunterfallen solltest. So musst du dir über blaue Flecken nach dem Training keine Gedanken mehr machen!

Antirutsch-Wachs oder -Spray

Für den nötigen Grip gibt es außerdem spezielle Produkte, mit denen du extra-starken Halt an der Stange bekommst. Ob als Wachs oder in flüssiger Form – besonders für Anfänger oder bei neuen Figuren sind solche Antirutsch-Produkte ein beliebtes Hilfsmittel.

Kleidung

Da man beim Pole Dance viel mit der Haftung der eigenen Haut arbeitet, fällt die Kleidung fürs Training dementsprechend knapp aus. Trotzdem sollte sie natürlich sicher sitzen, damit du dir während deiner Choreographien keine Gedanken machen musst. Besonders beliebt sind Hot Pants und kurze Oberteile oder Sport-BHs.

Was ist der Unterschied zwischen Spinning- und Static-Pole-Stangen?

Man kann im Pole Dance zwischen statischen und sich drehenden Stangen unterscheiden. Während feste Stangen perfekt für Anfänger:innen geeignet sind, da man sie leichter kontrollieren kann, sind Spinning-Stangen die erste Wahl für Fortgeschrittene. Sie werden in der Regel auch bei Wettbewerben genutzt.

Alle von uns hier vorgestellten Stangen können sowohl fixiert als auch drehbar genutzt und einfach umgestellt werden – das ist besonders ideal, da du Figuren und Choreographien sowohl an einer fixierten als auch an einer drehenden Stange üben kannst.