Raffiniertes WintergemüseRosenkohl im Backofen zubereiten: So wird er richtig lecker!

Rosenkohl hat jetzt, im Winter, Saison! Das Gemüse ist eine leckere Beilage und im Backofen im Nu zubereitet. Wir haben drei einfache Rezepte für dich, die den Rosenkohl von seiner besten Seite präsentieren.

Inhalt
  1. Schnelle Küche: Rosenkohl-Tarte mit Dip
  2. Rosenkohl vom Blech: Kalorienarm und köstlich!
  3. Kartoffel-Rosenkohl-Auflauf mit Mettenden

So fade und bitter, wie wir ihn aus der Kindheit in Erinnerung haben, kommt der Rosenkohl schon lange nicht mehr daher. Er zeigt sich jetzt von seiner besten Seite und lässt sich ganz einfach im Backofen zubereiten: Das geht nicht nur super schnell, sondern ist auch noch super lecker! Wir haben drei Rosenkohl-Rezepte, bei denen jeder auf seinen Geschmack kommt und den kleinen Kohl von einer ganz neuen Seite kennenlernt!

Vegetarischer Auflauf: So viel mehr als Lasagne

 

Schnelle Küche: Rosenkohl-Tarte mit Dip

Rosenkohl-Tarte ist außergewöhnlich lecker.
Rosenkohl als Tarte-Topping? Außergewöhnlich lecker!
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für acht Stücke brauchst du:

  • 100 g + 50 g kalte Butter
  • 200 g Mehl
  • Salz
  • 1 TL + 2 EL Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 450 g kleine Rosenkohl-Röschen
  • 3 Stiele Thymian
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 300 g griechischer Joghurt
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • Pfeffer

So funktioniert es: 

1. 100g Butter raspeln und ca. 30 Minuten einfrieren. Mehl, eine Prise Salz und 1 TL Zucker in einer Schüssel mischen. Ei, Butterraspel und ca. 3 EL eiskaltes Wasser zufügen. Alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Es sollen noch Butterstückchen erkennbar sein. Teig flach drücken und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.
2. Rosenkohl waschen, putzen und am Strunk kreuzweise einschneiden. In kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Thymian waschen, trocken schütteln. Blättchen von den Stielen streifen. Eine feuerfeste Pfanne oder runde Auflaufform erhitzen. 2 EL Zucker und Honig goldbraun karamellisieren lassen. Pfanne vom Herd ziehen. 1 TL Salz und 50 g Butter zufügen. Butter schmelzen lassen. Thymian in den Karamell streuen. Rosenkohl in der Pfanne in einer Lage verteilen.
3. Teig auf einer bemehlter Arbeitsfläche rund ausrollen. In die Form geben, dabei rundherum den Teigrand nach unten andrücken. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) ca. 25 Minuten backen. Inzwischen Joghurt mit Zitronenschale verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tarte aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen. Vorsichtig auf ein großes Brett oder einen Teller stürzen. Mit Dip servieren.

Gesunder Rosenkohl: So wird er noch leckerer

 


Rosenkohl vom Blech: Kalorienarm und köstlich!

Rosenkohl vom Blech ist kalorienarm und köstlich.
Für Fitness-Fans: Eine Portion hat weniger als 400 Kalorien!
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du: 

  • 600 g Rosenkohl
  • 800 g Rotkohl
  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Kümmel (ganz)
  • Öl
  • 1 EL getrockneter Majoran
  • 4 Putenschnitzel (à ca. 150 g)
  • Backpapier

So funktioniert es:

1. Kohl putzen, waschen und in sechs Spalten schneiden. Rosenkohl putzen, waschen und halbieren. Kürbis entkernen, waschen, halbieren und in kurze Spalten schneiden. Rosenkohl und Kürbis in eine Schüssel geben, mit je 1/2 TL Salz, Pfeffer und Kümmel mischen. 1 1/2 EL Öl zufügen und gut vermischen.
2. Rotkohlspalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Mit 1 EL Öl beträufeln, mit Salz, Pfeffer und restlichem Kümmel bestreuen. Restliches Gemüse darum verteilen. Mit Majoran bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) ca. 40 Minuten backen.
3. Inzwischen etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Fleisch darin von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch mit dem Gemüse auf einem Blech anrichten und nach Belieben mit Majoran garnieren.

Rosenkohlauflauf: 3 leckere Rezepte

 


Kartoffel-Rosenkohl-Auflauf mit Mettenden

Rosenkohl als Auflauf ist bei Kindern besonders beliebt.
Rosenkohl-Auflauf besticht durch leckeren Käse und würzige Mettenden
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du: 

  • 600 g festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 500 g Rosenkohl
  • 400 ml Milch
  • 5 Eier (Größe M)
  • Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 4 Mettenden (à 75 g)
  • 150 g geriebener Gouda-Käse

So funktioniert es:

1. Kartoffeln waschen und zugedeckt in wenig Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Abgießen, kurz abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Rosenkohl putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 6 Minuten vorgaren. Milch und Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Würstchen in Scheiben schneiden.
2. Rosenkohl abgießen. Kohl, Würstchen und Kartoffelscheiben in eine Auflaufform (20 x 30 cm) verteilen. Eier-Milchmischung darüber gießen, mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) 30–40 Minuten backen.

Auch interessant:

 
Kategorien: