Ohne AnstrengungSlow Jogging: Lauf dich schlank und gesund mit kleinen Schritten

Joggen ist für dich eine Qual? Dann ist "Slow Jogging" vielleicht genau das Richtige! Die japanische Methode ist ideal für Anfänger und hält dich schlank und gesund! Lies hier, wie es funktioniert. 

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Slow Jogging hat viele Vorteile für Figur und Gesundheit
  2. So klappt das langsame Laufen auf Anhieb
  3. Slow Jogging Trainingsplan

Das sogenannte "Slow Jogging" hat seinen Ursprung in Japan. Entwickelt wurde die Methode vom Sportphysiologen Prof. Hiroaki Tanaka und ist deswegen auch unter dem Namen "Tanaka-Methode"  bekannt. Hierbei geht es darum, mithilfe eines langsamen Lauftempos auch lange Laufzeiten zu bewältigen - ohne besondere Anstrengung, ohne Verletzungen und mit viel Spaß an der Sache!

Auch in Deutschland wird der Sport immer populärer, sodass sich sogar eine eigene Community gebildet hat, in der sich Interessierte austauschen können.

 

Slow Jogging hat viele Vorteile für Figur und Gesundheit

Untrainierte geben beim Laufen im "Normaltempo" schnell wieder auf, da sie keine längeren Strecken schaffen und meist schon nach wenigen Kilometern aus der Puste sind. Laut Slow Jogging Germany ist das Laufen nach der "Tanaka-Methode" daher ideal für alle, die sich trotzdem nicht den Spaß an der Bewegung nehmen lassen wollen. Auch hier können durch regelmäßiges Training sichtbare Erfolge erzielt werden, wie etwa eine postivie Aswirkung auf die Gesundheit: 

  • Es verbrennt genauso viele Kalorien, wie beim normalen Laufen.
  • Geistige Fitness soll ebenfalls verbessert werden.
  • Training der Gesäß- und die großen vorderen Oberschenkelmuskeln.
  • Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Senkung des Blutdrucks.
  • Beugt altersbedingtem Muskelschwund vor und beugt somit auch Verletzungen vor.
  • Erholung für die Gelenke.

Die Besonderheit: Beim Slow Jogging wird weniger Adrenalin ausgeschüttet als beim Laufen in schnellem Tempo. Das Stresshormon verhindert, vor allem bei Anfängern, die Fettverbrennung und schwächt dein Immunsystem. 

Das steckt hinter der Trend-Sportart Slow Jogging: Prof. Hiroaki Tanaka​ erklärt es!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

So klappt das langsame Laufen auf Anhieb

Der Trick beim Slow Jogging ist, dass nicht die Ferse oder Fußspitze zuerst am Boden aufgesetzt wird, sondern der ganze Mittelfuß - dadurch wird dein Körpergewicht besser verteilt und das Laufen gelingt dir müheloser. 

Das Tempo beim Laufen hältst du so gering, wie es für dich angenehm ist - das Slow Jogging sollte in jedem Alter ausgeführt werden können. 

Und so gehst du vor: 

  • Deine Laufschuhe sollten eine biegsame Sohle haben
  • Laufstrecke mit weichem Boden wählen (wie etwa Wald oder Park)
  • Viele kleine Schritte machen (ca. 45 Schritte in 15 Sekunden)
  • Mit dem gesamten Mittelfuß aufkommen

Professor Dr. Hiroaki Tanaki rät außerdem: "Schau auf den Weg vor dir. Hüpfe nicht und stoße nicht ab. Unterhalte dich mit jemandem. Dann bist du sicher nicht zu schnell." (Quelle: Slow Jogging Germany)

In diesem Video siehst du, wie deine Haltung beim Slow Jogging sein sollte: 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Slow Jogging Trainingsplan

Mit nur drei Stunden Joggen pro Woche nach der Tanaka-Methode sollen  dein Herz und Kreislauf nachweislich gestärkt werden. Du siehst - es benötigt nicht viel Aufwand, um fitter zu werden!

Für den Beginn: Starte langsam, bis du die Technik verinnerlicht hast. Konzentriere dich darauf, den ganzen Mittelfuß aufzusetzen und übe dies in kurzen Einheiten. Für den Beginn können es drei bis fünf Minuten Gehen und Slow Jogging im Wechsel sein. 

Übe dies ein bis zwei Mal pro Woche, bis dir das Slow Jogging mühelos gelingt und du Spaß daran entwickelst - Passionierte Slow Jogger laufen jeden Tag!

Artikelbild und Social Media: Zania Studio/iStock

Weiterlesen: 

Kategorien: