Weihnachtliche Ideen

Spekulatius-Rezepte: Einfache Desserts und himmlische Cremes!

Spekulatius schmeckt nach Adventszeit! Die weihnachtlichen Gewürze im Spekulatius verleihen jedem Dessert seine ganz eigene Note. Von Kuchen über Creme - bei unseren Spekulatius-Rezepten bleibt kein Wunsch offen!

Diese Spekulatius-Rezepte versüßen den Advent.
(1/6) iStock / HandmadePictures

Spekulatius-Rezepte: Einfache Desserts und himmlische Cremes!

Spekulatius-Rezepte: Diese Tarte ist auf jeder Kaffeetafel ein Highlight.
(2/6) Food & Foto, Hamburg

Rezept für eine einfache Spekulatius-Tarte

Zutaten für ca. 12 Stücke:

  • 200 g Gewürz-Spekulatius
  • 75 g Butter
  • 75 g Zartbitter-Schokolade
  • 400 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 2 Eier (Größe M)
  • 25 g Zucker
  • 2 EL Nusslikör
  • 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen)
  • Kakaopulver zum Bestäuben
  • gehackte Pistazien zum Verzieren
  • Öl für die Form

Zubereitung:

  1. Spekulatius in einem Universalzerkleinerer fein mahlen. Butter in einem Topf schmelzen. Keksbrösel mit der Butter vermengen. Boden einer Tarteform mit Lift-Off Boden (24 cm Ø) mit Öl ausstreichen. Bröselmasse hineingeben und zu einem glatten Boden mit Rand drücken, ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Frischkäse, Eier, Zucker, Likör und Pudding-Pulver verrühren. Flüssige Schokolade unterrühren. Käsemasse auf dem Bröselboden verstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C) ca. 30 Minuten backen. Im ausgeschalteten, leicht geöffneten Backofen auskühlen lassen.
  3. Kuchen vorsichtig aus der Form lösen, auf eine Kuchenplatte setzen. Mit Kakao bestäuben und mit Pistazien bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 2 1/4 Stunden. Pro Stück ca. 1170 kJ, 280 kcal. E 5 g, F 19 g, KH 22 g

Mehr Inspiration: 24 Weihnachtskuchen-Rezepte für die Vorweihnachtszeit

Spekulatius trifft Mousse au chocolat - himmlischer geht es kaum.
(3/6) Food & Foto, Hamburg

Schnelle Spekulatius-Mousse au chocolat

Zutaten für 8–10 Personen: 

  • 800 g Schlagsahne
  • 400 g Zartbitter-Schokolade
  • 150 ml Milch
  • 1 TL Spekulatius-Gewürz
  • 50 g Gewürz-Spekulatius
  • Karamellsoße zum Verzieren

Zubereitung: 

  1. Sahne steif schlagen. Schokolade grob hacken. Milch und Gewürze in einem Topf bei schwacher Hitze erwärmen. Schokolade zufügen und unter Rühren darin auflösen.  Milch-Schokomasse in eine Rührschüssel geben. 
  2. Sahne portionsweise unter die Schokomasse heben. In eine Schüssel füllen und zugedeckt ca. 3 Stunden kalt stellen. Spekulatius fein zerbröseln. Mousse mit Spekulatius bestreuen. Mit etwas Karamellsoße anrichten. 

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Wartezeit ca. 3 Stunden. Pro Portion ca. 2050 kJ, 490 kcal. E 5 g, F 40 g, KH 26 g

Und hier kommt der Klassiker: Im Schokoladenhimmel: Mousse au Chocolat Rezept

Spekulatius trifft Panna Cotta - das Dessert ist auch im Winter ein Genuss.
(4/6) Food & Foto, Hamburg

Spekulatius-Rezepte: Einfache Panna Cotta zum Nachkochen

Zutaten für 4 Personen:

  • 5 Blatt Gelatine
  • 1 Vanilleschote
  • 400 g Schlagsahne
  • 120 ml Milch
  • 100 g + 2 EL Zucker
  • 1 EL Spekulatiusgewürz
  • 50 g Mandeln mit Haut
  • 2 kleine Granatäpfel (à ca. 250 g)
  • 1 EL Speisestärke
  • Öl für die Alufolie
  • Alufolie

Zubereitung:

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote längs halbieren, Mark mit dem Messerrücken herausschaben. Sahne, Milch, 50 g Zucker, Spekulatiusgewürz, Vanillemark und -schote aufkochen. Ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Sahne vom Herd nehmen und 10–15 Minuten abkühlen lassen.
  2. Vanilleschote entfernen. Gelatine ausdrücken und in der Sahne auflösen. In 4 Förmchen (à ca. 100 ml Inhalt) verteilen und abkühlen lassen. Über Nacht kalt stellen.
  3. Mandeln grob hacken. 50 g Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Mandeln zufügen und im Karamell wenden. Auf einem mit Öl bestrichenen Stück Alufolie verteilen, auskühlen lassen. 1 Granatapfel halbieren und den Saft (ergibt ca. 120 ml) auf einer großen Zitronenpresse auspressen. Zweiten Granatapfel halbieren und die Kerne mit einem Esslöffelrücken herausklopfen. Saft und 2 EL Zucker in einem kleinen Topf aufkochen. Stärke und Wasser verrühren, Saft damit binden. Granatapfelkerne dazugeben und auskühlen lassen. 
  4. Panna Cotta mit einem spitzen Messer vom Rand lösen und die Förmchen kurz in heißes Wasser halten. Panna cotta jeweils auf einen Teller stürzen. Mandelkrokant grob zerbrechen und mit den Granatapfelkompott anrichten.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Wartezeit ca. 12 Stunden. Pro Portion ca. 2350 kJ, 560 kcal. E 8 g, F 40 g, KH 41 g

Auch lecker: Vanille-Pistazien Panna Cotta

 

Creme, Schokolade und Spekulatius - bei diesem Rezept stimmt einfach alles.
(5/6) Food & Foto, Hamburg

Crêpe-Spieße mit leckerer Spekulatius-Creme

Zutaten für 6–8 Spieße:

  • 20 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 20 g Kakao
  • 1 EL Zucker
  • Salz
  • 300 ml Milch
  • 1 Ei (Größe M)
  • 150 g Spekulatius
  • 100 g gezuckerte Kondensmilch
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • Fett für die Pfanne

Zubereitung: 

  1. 20 g Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mehl, Kakao, 1 EL Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Zuerst die 250 ml Milch, dann das Ei unterrühren. Butter unterrühren und den Teig ca. 1 Stunde kalt stellen. 
  2. 100 g Spekulatius fein mixen. Kondensmilch, 50 ml Milch und Brösel vermengen. Schokolade grob hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Spekulatiuscreme und flüssige Schokolade verrühren und abkühlen lassen. 
  3. Pfanne dünn fetten und aus dem Teig ca. 6 Crêpes backen. Crêpes ausküheln lassen. 50 g Spekulatius zerbröseln. Crêpes mit Creme bestreichen, Brösel darauf verteilen und aufrollen. Crêpes ca. 1 Stunden kalt stellen. 
  4. Crêpes in ca. 2,5 cm breite Stücke schneiden. Crêpestücke auf Holzspießchen stecken und mit Kaffee, heißer Schokolade oder Tee servieren.

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten. Wartezeit ca. 1 3/4 Stunden. Pro Spieß ca. 1300 kJ, 310 kcal. E 7 g, F 14 g, KH 36 g

Pfannkuchen Grundrezept - wie von Oma!

Spekulatius-Parfait beeindruckt - ist dabei aber ganz einfach.
(6/6) Food & Foto, Hamburg

Spekulatius-Rezepte: Heute Parfait mit Pistazien

Zutaten für 12 Stücke:

  • 4 Eier (Größe M)
  • 200 Zucker
  • 400 g Schlagsahne
  • 100 g Spekulatius
  • 50 g Pistazien
  • 500 g Pflaumen
  • 3 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 EL Amaretto
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung: 

  1. Eier trennen. Eiegelbe mit 2/3 Zucker im warmen Wasserbad zur Rose abziehen, sodass eine cremige Konsistenz erreicht wird.
  2. Eiweiß mit dem restlichen Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Anschließend vorsichtig unter die Eigelb-Masse heben. 
  3. Spekulatius grob zerbröseln. Pistazien klein hacken. Schlagsahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen und mit den zerbröselten Spekulatius sowie den gehackten Pistazien unter die Parfait-Masse heben. 
  4. Eine längliche Kuchenform einfetten und mit Frischehaltefolie auslegen. Die Parfait-Masse in die Form füllen und für mindestens 8 Stunden ins Gefrierfach stellen. 
  5. Pflaumen mit Vanillin-Zucker und Amaretto in einen Topf geben und aufwärmen. Speisestärke mit 2 EL Wasser in einer Schüssel glatt rühren, unter die Pflaumen mischen und kurz aufkochen lassen. Pistazien grob hacken. 
  6. Parfait vorsichtig aus der Form nehmen und auf einer länglichen Platte anrichten. Pflaumenkompott darüber gießen, mit Pistazien garnieren und servieren.

Zubereitungszeit ca. 7 Stunden. Pro Portion ca. 1210 kJ, 290 kcal. E 5 g, F 16 g, KH 32 g

Auch lecker: So einfach machst du Gewürzkuchen selber

 

Kaum ist der Sommer vorbei, sind die Regale mit Weihnachtsgebäck gefüllt. Allen voran Spekulatius: Ob mit Butter, Schokolade, Mandeln - für jeden Liebhaber ist etwas dabei. Klassiker ist und bleibt jedoch der Gewürzspekulatius. Denn Zimt, Kardamom und Piment sind es erst, die die typische Note des Gebäcks hervorrufen. 

Spekulatius selber machen ist recht aufwendig. Dafür kann man mit den Keksen aber etwas anderes zaubern: Selbstgemachte Desserts und Kuchen zum Beispiel. Spekulatius sind nämlich nicht nur für sich stehend ein Genuss, sie können in die perfekte Zutat für süße Weihnachtssünden verwandelt werden.

Aber auch als Eis ist Spekulatius ein Hit... (Der Text geht unter dem Video weiter.)

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Rund um Weihnachten kommen Freunde und Familie zusammen. Der Sinn ist ein schöner - Zeit mit den Liebsten verbringen - aber was tischt man jedes Mal auf? Wir erleichtern dir die Qual der Wahl und haben die leckersten Spekulatius-Rezepte für dich zusammengestellt. Das Gute: Mit dem Geschmack kannst du nichts falsch machen. Die Kekse sind bei allen Generationen beliebt und lassen sich wunderbar verwerten.

Ob Kuchen zum Adventskaffee oder Spekulatius-Creme zum Weihnachtsessen - mit unseren Rezepten machst du dich und deine Gäste glücklich! Klicke dich dafür einfach durch unsere Bildergalerie.

Was du noch mit Spekulatius machen kannst: