Haushaltsgeräte

Toaster reinigen: Mit diesen Tricks wird er wieder sauber!

Der Toaster ist ein Hauhaltsgerät, welches oft zum Einsatz kommt. Da sammeln sich schnell Krümel, Eingebranntes und Co. So reinigst du deinen Toaster, dass er wie neu aussieht!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Du wirst es sicherlich kennen: Nach nur kurzer Zeit sammeln sich Krümel im Toaster, die irgendwann anbrennen und der ganze Toster sieht dreckig aus. So macht der leckere Sonntagstoast nicht mehr ganz so viel Freude. Regelmäßiges Reinigen des Toasters kann Abhilfe schaffen.

Praktische Alltagstricks: 

VORSICHT:  Bevor du mit der Reinigung deines Toasters beginnst, solltest du immer erst den Stecker aus der Steckdose ziehen und warten, bis die Heizstäbe abgekühlt sind!

Toaster reinigen: Krümel entfernen

Was viele nicht wissen, aber super praktisch ist: Die meisten Toaster besitzen eine "Krümelschublade", in der sich Krümel und gegebenenfalls auch Fett sammeln können. Diese Schublade kann herausgenommen und geleert werden. Für eine gründlichere Reinigung kann die Schublade auch in die Geschirrspülmaschine gegeben werden oder einfach mit Wasser und etwas Spülmittel geputzt werden.

Wer ein älteres Toastermodell ohne Krümelschublade besitzt, dreht den Toaster einfach um und schüttelt die Krümel auf ein bereit gelegtes Küchentuch aus. Kreisende "Rüttelbewegungen" helfen, damit keine Krümel an den Heizstäben hängen bleiben.

Tipp: Ein Föhn oder Backpinsel können nützlich sein, um selbst hartnäckige Krümel zu erwischen!

Mittlerweile gibt es auch Toaster mit Quarzröhren im Handel. Während beim Heizdrahtsystem die Drähte mit den Speiseresten verkleben und giftige Formaldehyddämpfe austreten, kann dies bei Modellen mit Quarzröhren ausgeschlossen werden. Hier findest du ein entsprechendes Modell.

Toaster von Angebranntem und Fett säubern

Angebranntes oder gar Fett, welches sich im Inneren des Toasters befindet, können vorsichtig mit einer Zahnbürste entfernt werden. Auch dabei gilt natürlich: Den Toaster vom Strom nehmen! Außerdem solltest du vorsichtig vorgehen, um die Heizstäbe nicht zu beschädigen, ansonsten würde die Bräunung deines Brotes später nicht mehr gleichmäßig funktionieren.

Sollte sich Fett nicht lösen wollen, kannst du den Toaster für einen kurzen Moment anschalten, damit das Fett im Inneren erwärmt wird und sich leichter lösen lässt. Danach wieder ausschalten und aus der Steckdose nehmen.

Achte darauf, dass keine Feuchtigkeit ins Innere des Geräts gelangt. Solltest du dich wegen Bakterien oder Keimen sorgen: Die Temperaturen im Toaster sind so hoch, dass diese spätestens beim nächsten Röstvorgang abgetötet werden.

Ceranfeld reinigen: Mit diesen 7 Tipps wird der Herd wieder blitzblank 

Toaster von außen reinigen

Ein einfacher Haushaltstrick für die Reinigung des Toasters von Außen: Salz mit etwas Zitronensaft verrühren und schon hast du dein eigenes, effektives Reinigungsmittel hergestellt, welches selbst hartnäckige Verschmutzungen löst. Oft genügt allerdings schon etwas Wasser mit Spülmittel. 

Ein Edelstahlgehäuse reinigst du mit einem weichen Tuch.

Weiterlesen: