SelfmadeVegane Butter: Den pflanzlichen Ersatz selber machen

Butter aufs Brot, zum Backen, zum Grillen, … Vegane Butter ist ein toller Allrounder. Blöd, wenn sie im Supermarkt ausverkauft ist. Daher haben wir ein Rezept für dich, mit dem du deine vegane Butter selber machen kannst. Wir zeigen dir aber auch, wie du ihr deine persönliche Note verleihen kannst.

Butter auf dem Brot, aber auch als Kräuterbutter zum Grillgemüse oder im leckeren Muffinteig. Butter braucht man in der Küche fast immer. Damit du sie immer vorrätig hast, haben wir ein Rezept für dich, mit dem du vegane Butter spielend leicht und ganz schnell selber machen kannst. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Joghurt selber machen, egal ob vegan oder vegetarisch

 

Vegane Butter ganz leicht selber machen

Du brauchst:

  • 50 g Kokosfett
  • 150 ml Lein-, Rapsöl oder eine Mischung aus beidem
  • 2 EL Sojamilch
  • Kurkuma

So funktioniert es:

  1. Schmelze das Kokosfett über einem Wasserbad und gebe es anschließend in eine Schüssel. Füge nun das Öl sowie die Sojamilch hinzu. Wenn deine vegane Butter eine ähnliche Farbe, wie das „Original“ haben soll, gebe auch etwas Kurkuma hinzu.
  2. Verrühre alle Zutaten gut miteinander und stelle die Schüssel dann für eine Stunde in den Kühlschrank.
  3. Rühre die vegane Butter erneut durch und fülle alles in ein verschließbares Gerät.

Veganer Schokokuchen: Das Rezept zum Nachbacken

 

So kannst du deine vegane Butter verfeinern

Auch pflanzliches Streichfett kann ganz leicht verfeinert werden. Wie du deine vegane Butter pimpen kannst? Wir haben da ein paar Ideen …

  • Salz
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Pfeffer
  • Gewürze
  • Zitrone (mit der Schale einer Bio-Zitrone)
  • Kräuter (frisch, getrocknet oder mit der Tiefkühlvariante)
  • Getrocknete Tomate
  • Oder jegliche Kombinationen ;)

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: