5 GründeWarum die Sharonfrucht der perfekte Süßigkeitenersatz ist

Die Sharonfrucht hat Saison - und das muss man ausnutzen! Kann etwas, das schmeckt wie eine Süßigkeit, gesund sein? Aber ja! 5 Gründe, wieso Kakis und Sharonfrüchte sogar schlank und schön machen...

Inhalt
  1. Kakis bringen dich fit durch den Winter
  2. Bauchschmerzen? Sharonfrucht hilft
  3. Kaki als Anti-Kater-Frucht
  4. Schöne Haut dank der Sharonfrucht
  5. Wie das Obst beim Abnehmen hilft

Kleine orangene Tomaten füllen die Supermarktregale. Tomaten? Orange? Wer die Früchte näher betrachtet, stellt fest: Ihre Konsistenz ist fest, größer sind sie auch. Und schlussendlich liegt die Frucht beim Obst statt beim Gemüse. Bei den vermeintlichen Tomaten handelt es sich um Sharon, auch Kaki genannt. Die Früchte stammen aus dem asiatischen Raum und haben zwischen Oktober und März Saison.

Mal sind sie mit Kaki betitelt, dann wieder mit Sharon – theoretisch handelt es sich dabei um die gleiche Frucht. Sharonfrüchte sind jedoch eine gezüchtete Form der Kaki, die keine Kerne enthält. Zudem ist die Schale dünner und feiner, was sie etwas angenehmer zu verspeisen macht.

Essen kann man die Frucht übrigens wie einen Apfel – einfach reinbeißen oder in kleine Viertel schneiden. Die Schale ist essbar. Wer die Sharonfrucht probiert, wird positiv überrascht: Sie ist sehr süß und schmeckt mit ihrem leichten Vanille-Aroma fast wie eine Süßigkeit. Das kann doch gar nicht gesund sein, oder? Tatsächlich hat die Kaki gleich mehrere positive Wirkungen auf die Gesundheit, weshalb sie in Asien sogar als Heilmittel bekannt ist.

So heilst du deine Infekte selbst - mit pflanzlichen Antibiotika

 

Kakis bringen dich fit durch den Winter

Die Sharonfrucht ist eine Züchtung der Kaki - das Obst schmeckt zuckersüß und ist dabei noch gesund!
Die Sharonfrucht ist eine Züchtung der Kaki - das Obst schmeckt zuckersüß und ist dabei noch gesund!
Foto: iStock / Alfaproxima

Dass die Früchte in der kalten Jahreszeit Saison haben, passt ganz wunderbar: Zum einen verstärkt sich dann meist ohnehin der Heißhunger auf Süßes. Zum anderen stärken Sharonfrüchte das Immunsystem! Denn sie enthalten Vitamin C, das die Abwehrkräfte aktiviert.

Immunsystem stärken: Mit dieser Ernährung bleibst du gesund!

 

Bauchschmerzen? Sharonfrucht hilft

In Asien wird die Sharonfrucht vor allem als Heilmittel gegen Magenbeschwerden und Durchfall eingesetzt.

6 Hausmittel gegen Durchfall: Geriebener Apfel und Karotten helfen

 

Kaki als Anti-Kater-Frucht

In Japan gilt die Kaki als Anti-Kater-Mittel! Sie soll die Beschwerden verschwinden lassen. 

Anti-Kater-Tipps, die wirklich helfen!

 

Schöne Haut dank der Sharonfrucht

Die orangene Farbe der Früchte sieht nicht nur schön aus, sie macht auch noch schön. Das Beta-Carotin wird vom Körper in Vitamin A umgewandelt. Das wiederum stärkt nicht nur die Sehkraft, sondern beugt auch Falten und Pickeln vor. Deswegen ist das Vitamin in so vielen Pflegeprodukten enthalten - stattdessen kannst du für eine schöne Haut also auch einfach eine Kaki genießen.

So gesund ist Kokosmilch für deine Haut: 5 Gründe für den natürlichen Beauty-Helfer

 

Wie das Obst beim Abnehmen hilft

Kakis und Sharonfrüchte enthalten zwar relativ viel Zucker und damit auch viele Kalorien. Trotzdem eignen sie sich als ideale Snack-Alternative, die den Heißhunger auf Süßigkeiten lindert. Gleichzeitig enthalten Kakis viele Ballaststoffe, die sättigen und die Darmbakterien glücklich machen: Schlank mit Darm: Wie Moppelbakterien dich dick machen – und wie du sie loswirst

Weiterlesen:

 

Kategorien: