Neue Funktionen!

WhatsApp: Das wird sich 2022 alles ändern!

Das Jahr 2022 hält für WhatsApp-Nutzer einige Veränderungen bereit. Chatten war noch nie so einfach!

WhatsApp: Das wird sich 2022 alles ändern!
Foto: IMAGO / imagebroker

Neues Jahr, neue WhatsApp-Features! Tatsächlich überrascht der Nachrichtendienst auch 2022 seine User mit zahlreichen Änderungen, um noch besser, sicherer, schneller und einfacher zu chatten!

Auch interessant:

Neue Funktionen bei WhatsApp: Das alles ändert sich 2022!

WhatsApp ist der mit Abstand beliebteste Messenger. Um diese Vormachtstellung weiter aufzubauen, können sich WhatsApp-Nutzer auch 2022 auf zahlreiche Neuerungen, Updates und Features freuen. Das sind die geplanten Änderungen:

  • Erweiterte Löschfunktion: Schon jetzt können WhatsApp-User Nachrichten löschen, allerdings nur, wenn diese nicht älter als eine Stunde sind. Damit ist nun Schluss! Zukünftig soll es möglich sein, auch Monate alte Nachrichten zu löschen.

  • Profilfotos in den Benachrichtigungen: Derzeit sieht man nur anhand des Namens, von wem man gerade eine Nachricht bei WhatsApp bekommen hat. In Zukunft soll in den Benachrichtigungen auch das Profilfoto des Absenders angezeigt werden.

  • Einfachere Sprachnachrichten: Wer kennt es nicht: Kaum dass man den Chat verlässt, ist das Abhören einer Sprachnachricht nahezu unmöglich. Nun soll es aber schon bald möglich sein, gleichzeitig anderen Nachrichten zu lesen und sogar Nachrichten zu verfassen, während man eine Sprachnachricht abspielt. Ebenso soll beim Aufnehmen einer Sprachnachricht eine Pause-Funktion eingeführt werden.

  • Bessere Bildqualität: Logisch, dass beim Verschicken von Bildern via WhatsApp hochauflösende Fotos komprimiert werden und mit einer deutlich verringerten Qualität beim Empfänger ankommen. Das neue WhatsApp-Feature sieht allerdings vor, dass Nutzer selbst entscheiden können, in welcher Qualität Fotos verschickt werden sollen.

  • Anzeige des Online-Status: Bislang konnte man nur zwischen zwei Optionen wählen, entweder man wird als online angezeigt oder eben nicht. 2022 sollen WhatsApp-Nutzer die Möglichkeit bekommen, die Anzeige ihres Online-Status nur für vereinzelte Kontakte zu verbergen.

Mega-Veränderungen bei WhatsApp: Diese Features kommen 2022

  • Emoji-Reaktionen auf Nachrichten: Von Instagram und Facebook kennen wir es bereits: Man reagiert via Emoji oder "Gefällt mir" auf eine Nachricht. Künftig soll dies auch bei WhatsApp möglich sein.

  • Communities: Ebenso arbeitet WhatsApp an einer Community-Funktion, die es möglich machen soll, bis zu zehn verschiedene Gruppen zu einer Gemeinschaft zu bündeln.

  • WhatsApp auf mehreren Geräten verwenden: Bislang war es bei der WhatsApp-Desktopversion zwingend notwendig, dass das Smartphone mit dem Internet verbunden ist. Künftig ermöglicht es der Messengerdienst seinen Nutzern, WhatsApp auf bis zu fünf Geräten gleichzeitig zu nutzen - ohne dass das Hauptgerät mit dem Internet verbunden ist.

  • Statusmeldungen rückgängig machen: Es gibt doch nichts Peinlicheres als ein Tippfehler bei Statusmeldungen. 2022 soll es einen Panik-Button geben, um Statusmeldungen schneller löschen zu können.

Es gibt sieben verschiedene nervige WhatsApp-Typen, die garantiert jeder kennt! Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / imagebroker