Beauty-TippWimpern fallen aus: Was ist der Grund und was kannst du tun?

Dein Wimpernkranz wird immer dünner und du stellst fest, dass einzelne Wimpern ausfallen? Damit fühlst du dich unwohl, doch das muss nicht sein! Wir verraten, was du dagegen tun kannst.

Täglich verliest du im Durchschnitt bis zu acht Wimpern. Das ist ganz normal und sollte dich nicht beunruhigen. Stellst du jedoch fest, dass du immer mehr Wimpern verlierst, stimmt etwas nicht. Wir erklären, woran das liegt und was du dagegen tun kannst.

Extrem dünnes Haar und Haarausfall: Was hilft wirklich?

 

Die Wimpern fallen aus: Das sind die Ursachen

Dein plötzlicher Wimpern-Verlust kann an der schlechten Angewohnheit liegen, geschminkt schlafen zu gehen - das ist wohl die häufigste Ursache, die sich allerdings ganz leicht lösen lässt: Abschminken nicht vergessen! Manchmal steckt jedoch mehr dahinter.

Mascara-Test - Die beste Wimperntusche für den perfekten Augenaufschlag

Allergie gegen Wimperntusche

Möglicherweise reagierst du auf die Inhaltsstoffe deines Mascara allergisch, vor allem, wenn du gerade auf eine andere Marke umgestiegen bist. Auch die Stoffe in anderen Make-up-Produkten, wie etwa in deinem Lidschatten solltest du genau unter die Lupe nehmen.

Medizinische Kosmetik: So wirksam sind Cosmeceuticals wirklich!

Benutzung der Wimpernzange

Die Wimpernzange ist dein liebstes Beauty-Tool, denn sie verleiht deinen Wimpern Schwung? Solltest du sie jedoch zu oft benutzen und deine Wimpern allzu rabiat mit der Zange behandeln, nehmen sie Schaden und fallen vermehrt aus.

Hormonstörung oder Krankheit

Nicht nur eine Entzündung deines Lidrands kann Ursache für das Ausfallen der Wimpern sein, auch ein Ungleichgewicht der Hormone, durch z.B. Einnahme starker Medikamente, kann verantwortlich sein. Außerdem bringen Krankheiten, wie Neurodermitis oder eine Schilddrüsenunterfunktion negative Begleiterscheinungen, wie Haarausfall mit sich. Das wirkt sich natürlich auch auf Wimpern oder Augenbrauen aus. 

Lebensweise und Ernährung

Eine unausgewogen Ernährung und ungesunde Lebensweise kann Folgen für deine Gesundheit haben und auch deine Wimpernpracht leidet. Vor allem die Spurenelemente Magnesium und Eisen sowie die Vitamine A, B, E und Biotin sind für ein gesundes Wachstum der Wimpern notwendig und sollten ausreichend durch gesunde Lebensmittel aufgenommen werden.

Gesunde Ernährung: 5 Tipps einer Ernährungsexpertin

 

Das kannst du gegen den Ausfall deiner Wimpern tun

Das A und O für gesunde und volle Wimpern ist die Pflege, dazu zählt auch das Abschminken! Schminke dich jeden Abend, vor dem zu Bett gehen gründlich ab. Reibe beim Entfernen der Mascara aber nicht zu stark - ein weiches Wattepad mit etwas warmen Wasser genügt meistens, spezielle Produkte musst du dazu nicht verwenden, meist beschweren sie die Wimpern nur zusätzlich. Abschließend kannst du ein spezielles Serum für die Wimpernpflege benutzen. 

Sind Hauterkrankungen oder Entzündungen für den Ausfall deiner Wimpern verantwortlich, solltest du einen Arzt aufsuchen. Bei hormonellen Veränderungen, wie etwa in der Schwangerschaft oder den Wechseljahren, lässt sich der Ausfall nur mit Geduld bekämpfen, denn die Hormone werden sich wieder einspielen. Dann wachsen sie wieder ganz normal nach. Nachhelfen kannst du mit künstlichen Wimpern - eine gute Kosmetikerin kann dir dabei helfen, dass du einen ganz natürlichen Look bekommst.

Weiterlesen:

Kategorien: