Esse ich zu viel Zucker?Zu viel Zucker: 12 Warnzeichen deines Körpers

Es ist kein Geheimnis, dass zu viel Zucker deiner Gesundheit schaden kann. Diese 12 Warnzeichen sendet dir dein Körper, wenn du zu viel Schokolade und Co. isst.

Vielleicht hast du schon einmal davon gehört, dass zu viel Zucker deiner Haut schadet oder du davon ständig müde bist? Es gibt allerdings noch viele andere Warnzeichen, die dein Körper dir sendet, wenn du es mit Zuckerkonsum übertreibst. Wir haben hier 12 verschiedene Symptome für dich zusammengetragen, die dir dabei helfen können, deinen Körper besser zu verstehen.

 

Zu viel Zucker: Das sind 12 Warnzeichen deines Körpers

Du hast ständig Hunger

Wenn du ständig Zuckerhaltiges zu dir nimmst, ist dein Blutzuckerspiegel durchgehend erhöht. Das wiederum verhindert, dass der Zucker beziehungsweise die Glucose in deine Zellen gelangt. Diese schreien aber danach. Darum wird dir von deinem Gehirn Hunger signalisiert.

Du leidest häufiger unter Blaseninfekten oder Pilzinfektionen

Es wurde festgestellt, dass Frauen, die einen erhöhten Blutzuckerspiegel haben oder aber an Diabetes leiden, häufiger Blaseninfekte oder Pilzinfektionen haben. Der Grund: Die Bakterien fühlen sich in einem Umfeld, in dem es viel Zucker gibt, sehr wohl und vermehren sich hier schnell.

Du musst häufig auf die Toilette

Je mehr Zucker du im Blut hast, umso häufiger musst du auf Toilette, weil dein Körper versucht, die Glucose zu reduzieren. Er versucht so, wieder ein Gleichgewicht herzustellenl.

Deine Haut ist sehr trocken

Dieses Warnzeichen ist eine unmittelbare Folge des vielen Wasserlassens. Wenn dein Körper viel Flüssigkeit ausscheidet, macht sich das auch anhand deiner Haut bemerkbar. Akne und Ekzeme können übrigens auch durch zu viel Zucker verschlimmert beziehungsweise ausgelöst werden.

Du bist sehr oft durstig

Auch das könnte ein Anzeichen dafür sein, dass du durch zu viel Zucker in deinem Blut, überdurchschnittlich viel Wasser verlierst. Dein Körper versucht dir durch Durst schließlich zu signalisieren, dass er mehr Flüssigkeit braucht.

Es fällt dir schwer, dich zu konzentrieren

Ist dein Blutzuckerspiegel erhöht, gelangt die Glucose nicht dahin, wo du sie gerade am meisten brauchen würdest, wenn du dich konzentrieren musst. Dein Gehirn geht quasi leer aus. Die Folge ist, dass es dir schwerfällt, deine Gedanken zu ordnen.

Du fühlst dich ständig müde

Wenn du zu viel Zucker isst und dein Blutzucker erhöht ist, überforderst du deinen Körper. Denn der Zucker beziehungsweise die Glucose kann in großen Mengen nicht mehr richtig aufgenommen werden. So wird die Energie, die du dadurch bekommen könntest, gar nicht richtig genutzt. Deine Zellen bekommen nicht die Power, die sie brauchen. Das kann sich dadurch äußern, dass du dich oft müde fühlst, obwohl es eigentlich keinen Grund dafür gibt.

Du siehst unscharf

Wenn du durch die hohe Zuckeraufnahme dehydriert bist, kann es passieren, dass sich deine Sicht verschlechtert. Du siehst Dinge dann womöglich unscharf.

Du bist oft krank

Leider hat Zucker in zu großen Mengen auch Auswirkungen auf dein Immunsystem. Wird dein Abwehrsystem durch zu viel Glucose geschwächt, kann es sein, dass du auffallend häufig krank bist.

Du verlierst schnell Gewicht

Zucker kann nicht nur dick machen, sondern auch dafür sorgen, dass du plötzlich viel Gewicht verlierst. Das kann unter anderem durch den vermehrten Flüssigkeitsverlust passieren.

Du bist ziemlich launisch

Durch zu viel Zucker können nicht nur Stimmungsschwankungen, sondern auch Depressionen und Angststörungen ausgelöst werden. Warum? Unser Gehirn funktioniert dann am besten, wenn es immer in gleichen Mengen mit Glucose versorgt wird. Isst du nun aber zu viel Zucker, sorgt das für Ausschläge und eine Überversorgung, mit der das Gehirn nicht umgehen kann. Das wirkt sich auch auf deine Stimmung aus.

Eine mögliches Warnzeichen speziell bei Männern: Impotenz

Impotenz kann durch viele unterschiedliche Dinge ausgelöst werden. So sind zum Beispiel eine gute Blutzirkulation wie auch ein ausgeglichener Hormonhaushalt wichtig, wenn es im Bett klappen soll. Diese beiden Dinge können allerdings durch erhöhten Zuckerkonsum negativ beeinflusst werden.

 

 

Kategorien: