6 Wege, dir einen besonderen Dutt zu machen

dutt halb neu
(1/6) Getty Images

1. Der halbe Dutt

Schauspielerin Busy Adams trägt ihn schon: der Halb-Dutt. Im Moment ist diese Frisur super angesagt. Und das Tolle: Der Look ist ganz einfach.

So geht's: Einfach die Pony-Strähnen und ein bisschen vom Oberk

1. Der halbe Dutt

Schauspielerin Busy Adams trägt ihn schon: der Halb-Dutt. Im Moment ist diese Frisur super angesagt. Und das Tolle: Der Look ist ganz einfach.

So geht's: Einfach die Pony-Strähnen und ein bisschen vom Oberkopf vom restlichen Haar trennen. Ob ihr dabei den kompletten Pony bis runter zum Ohr oder nur die oberen Strähnen mit in den Dutt nehmen wollt, ist euch überlassen. Dann das Haar am Hinterkopf - aber noch realtiv hoch - zusammendrehen und feststecken. Fertig ist der halbe Dutt.

dutt
(2/6) Getty Images

2. Der tiefe Dutt

Der tiefe Dutt sieht besonders festlich aus und passt super, wenn das Haar noch nicht ganz so lang ist.

So geht's: Einfach die Haare unten zusammennehmen und eindrehen. Dann mit Haarklammern oder Haargummi

2. Der tiefe Dutt

Der tiefe Dutt sieht besonders festlich aus und passt super, wenn das Haar noch nicht ganz so lang ist.

So geht's: Einfach die Haare unten zusammennehmen und eindrehen. Dann mit Haarklammern oder Haargummi festmachen. Wer noch sehr kurzes Haar hat, kann auch ein Duttkissen nutzen. Das macht den Knoten größer.

dutt
(3/6) Getty Images

3. Der breite Dutt

Egal ob hoch getragen oder eher im Nacken: Der breite Dutt sieht immer festlich aus. Ideal, wenn du mal etwas anderes ausprobieren möchtest.

So geht's: Mit einem Haarband die Haare zusammenbinden und die H

3. Der breite Dutt

Egal ob hoch getragen oder eher im Nacken: Der breite Dutt sieht immer festlich aus. Ideal, wenn du mal etwas anderes ausprobieren möchtest.

So geht's: Mit einem Haarband die Haare zusammenbinden und die Hälfte des Haars nur halb durchs Haarband ziehen, sodass eine Schlaufe entsteht. Dann die Haare zu einer Tolle zusammenstecken. Die abstehenden Haar kannst du unter der Schlaufe verstecken und mit Haarnadeln fixieren.

dutt
(4/6) Getty Images

4. Dutt mit Mittelscheitel

Nichts für Frauen mit Ponyfrisur: Der Dutt mit Mittelscheitel sieht besonders modelmäßig aus.

So geht's: Einfach einen geraden Scheitel ziehen und die Haare mit etwas Stylinggel glattmachen. Dann m

4. Dutt mit Mittelscheitel

Nichts für Frauen mit Ponyfrisur: Der Dutt mit Mittelscheitel sieht besonders modelmäßig aus.

So geht's: Einfach einen geraden Scheitel ziehen und die Haare mit etwas Stylinggel glattmachen. Dann mit einem Haargummi einen Zopf machen und das Haar zu einem Dutt drehen und feststecken.

dutt
(5/6) Getty Images

5. Dutt mit Pony

Für diesen Look brauchst du einen Pony. Dann einfach einen Dutt auf beliebiger Höhe machen. Der Dutt mit Pony wirkt besonders frisch und sportlich.

So geht's: Den Pony entweder scheiteln oder mit der Rundbür

5. Dutt mit Pony

Für diesen Look brauchst du einen Pony. Dann einfach einen Dutt auf beliebiger Höhe machen. Der Dutt mit Pony wirkt besonders frisch und sportlich.

So geht's: Den Pony entweder scheiteln oder mit der Rundbürste aufföhnen, damit er fluffig wirkt. Dann wie gewohnt den Dutt binden oder stecken.

dutt
(6/6) Getty Images

6. Dutt, gleich zweimal

Wer erinnert sich nicht an die 90iger mit Techno und Hosen mit Mega-Schlag. Dieser Frisuren-Trend stammt definitiv auch aus den 90igern. Jetzt ist er wieder da.

So geht's: Die Haare am Hinterkopf sche

6. Dutt, gleich zweimal

Wer erinnert sich nicht an die 90iger mit Techno und Hosen mit Mega-Schlag. Dieser Frisuren-Trend stammt definitiv auch aus den 90igern. Jetzt ist er wieder da.

So geht's: Die Haare am Hinterkopf scheiteln, so dass zwei gleich große Zöpfe entstehen. Diese dann am Oberkopf zu zwei kleinen Dutt drehen und festmachen. Fertig ist der 90iger-Look.