Achtung, Abzocke!

ADAC schlägt Alarm! Sprit wird teurer und teurer

Teuer, teurer, am teuersten! Die Spritpreise klettern weiter in die Höhe ...

ADAC schlägt Alarm! Sprit wird teurer und teurer
Foto: IMAGO / Nikita (Symbolbild)

Günstige Preise an der Zapfsäule? Die gibt es schon lange nicht mehr. Jetzt schlägt der ADAC angesichts der Spritpreisentwicklung Alarm.

Auch interessant:

Abzocke an der Tankstelle! Spritpreise sind viel zu hoch

Preis-Schock an den hiesigen Tankstellen! Deutschlandweit steigen die Spritpreise massiv - und das, obwohl Rohöl eigentlich immer billiger wird (aktuell 87 Dollar pro Fass). Man sehe "schon länger eine Entkopplung vom Ölpreis", so eine ADAC-Sprecherin gegenüber der "Bild".

Besonders bitter: Diesel-Fahrer*innen müssen deutlich tiefer in die Tasche greifen als Fahrer*innen von Benziner-Pkws. Der Grund: "Sonderfaktoren wie die jahreszeitlich bedingte stärkere Heizölnachfrage sowie insbesondere der hohe Bedarf in der Industrie als Gasersatz zur Geltung".

Aus diesem Grund empfiehlt der ADAC auf seiner Website, dass "sich die Autofahrerinnen und Autofahrer vor der Fahrt zur Tankstelle über die aktuellen Preise im Umkreis informieren und gezielt die günstigste Tankstelle ansteuern" sollten. Besonders in den Abendstunden zwischen 20 und 22 Uhr lassen sich so einige Cents sparen.

Im Video: Mit diesen Tricks bekommst du deine Autoscheiben ganz schnell eisfrei!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Nikita (Symbolbild)