Royale Vornamen

Adelige Namen: Die 20 schönsten königlichen Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen

Unsere zukünftigen Sprösslinge sind unsere kleinen Prinzen und Prinzessinnen. Da bieten sich adelige Namen als Babynamen doch hervorragend an. Wir haben die 20 schönsten königlichen Vornamen für dich herausgesucht!

Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(1/21) LindaYolanda/iStock

Klick dich durch unsere Galerie und lass dich von den schönsten adeligen Vornamen für Mädchen und Jungs inspirieren. Wer weiß, vielleicht ist der perfekte Babyname für dein Sprössling ja dabei!

Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(2/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Margaret ist ein beliebter adeliger Vorname für Mädchen, der sich besonders in britischen und skandinavischen Monarchien an großer Beliebtheit erfreuen konnte. Margaret leitet sich vom altgriechischen Wort "margarites" ab, welches für "Die Perle" steht. Definitiv ein ehrwürdiger Name für eine kleine Prinzessin.

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(3/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Den Namen Karl oder Charles trugen in Europa die meisten adeligen Herrscher. Der Name stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet "der freie Mann".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(4/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Auch Elisabeth gehört zu den schönsten adeligen Vornamen für Mädchen. Besonders in England und Deutschland erfreut bzw. erfreute sich der schöne Name mit der Bedeutung "Gott ist vollkommen" in Königshäusern an großer Beliebtheit.

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(5/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Der schöne Jungenname Phillip findet sich ebenfalls in vielen Königshäusern wieder. Am beliebtesten ist der adelige Name mit der Bedeutung "Pferdefreund" in Spanien.

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(6/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Isabella ist die spanische Variante des Mädchennamens Elisabeth und bedeutet daher ebenfalls so viel wie "Gott ist vollkommen".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(7/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Die meisten Monarchen mit dem Namen Louis gab es in Frankreich und Italien. Er ist die französische Form des deutschen Männernamens Ludwig und steht für "der berühmte Krieger".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(8/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Der melodische Mädchenname Emma gehört zu den beliebtesten Babynamen. Kein Wunder, dass er sich auch in einigen Königshäuserin eingeschlichen hat. Emma steht für "Die Große".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
Konstantin gehört ebenfalls zu den adeligen Vornamen für Jungs und wurde vor allem in Griechenland häufig verwendet. (9/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi
 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(10/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Marie ist eine beliebte Abwandlung des Mädchennamens Maria, welcher ebenfalls in vielen Monarchien vertreten war und ist. Die berühmteste Königin mit Namen Marie ist wohl Marie Antoinette, Königin von Frankreich. Marie steht für "Die Widerspenstige".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(11/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

In Norwegen trugen ganze sieben Könige den adeligen Namen Haakon. Kein Wunder, er bedeutet übersetzt "Königssohn".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(12/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Pauline bedeutet übersetzt "Die Kleine".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(13/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Prinz Eric aus "Arielle - Die kleine Meerjungfrau" ist uns allen bekannt. Aber auch im echten Leben ist Eric ein beliebter Vorname für männliche Adlige.

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(14/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Der süße Mädchenname Wanda wird vor allem in Polen häufig verwendet.

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(15/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Karol ist eine slawische Form des beliebten Adelnamens Karl und steht somit ebenfalls für "Der freie Mann".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(16/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Der Name Sophia stammt aus dem Griechischen und bedeutet "Tugend".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(17/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Leopold ist ein schöner Jungenname, der sich hervorragend abkürzen lässt. Übersetzt bedeutet der Name so viel wie "Der Mutige aus dem Volk".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(18/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

In Schweden ist Christina unter Adeligen ein populärer Mädchenname. Welche Bedeutung er trägt? "Die Christin".

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(19/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Mieszko ist ein besonderer Name aus Polen, der die edle Bedeutung "Der Schwertkämpfer" trägt.

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(20/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Amalia klingt besonders vornehm. Laut seiner Bedeutung passt der Mädchenname besonders gut zu kleinen tapferen und tüchtigen Töchtern.

 Adelige Namen: 20 königliche Babynamen für kleine Prinzen und Prinzessinnen
(21/21) Collage Wunderweib.de/iStock/Irina_Qiwi

Ein Name, der "Der Herrscher" bedeutet, kann nur ein beliebter Vorname unter Königen sein. Besonders in Frankreich und England ist Henry weitverbreitet.

Den richtigen Babynamen für sein Sprössling zu finden ist ganz schön schwierig. Schließlich gibt es unzählige wunderschöne Vornamen für Jungen und Mädchen aus den unterschiedlichsten Ländern mit tiefen Bedeutungen. Da fällt die Auswahl schwer.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auch, wenn du dir noch nicht sicher bist, welchen Namen dein Sohn oder deine Tochter tragen wird, weißt du doch schon, dass sie deine kleinen Prinzen und Prinzessinnen sein werden. Und das macht sie einem richtigen royalen Vornamen würdig. Warum also nicht mal bei den europäischen Königshäusern bei der Namensfindung inspirieren lassen? Adelige Namen für Jungen und Mädchen gibt es in Europa zu Hauf. Die beliebtesten haben DiamondsFactory in ihrer Studie zu adeligen Babynamen herausgesucht. Wir präsentieren dir die 20 schönsten royalen Vornamen!

Adelige Mädchennamen: Das sind die 5 beliebtesten weiblichen Vornamen

Auch, wenn es über Jahrhunderte hinweg nur wenig regierende Königinnen in ganz Europa gab, gibt es dennoch mehr als genug weibliche Adelsmitglieder, die über die Jahre hinweg oft die gleichen adeligen Vornamen trugen. Laut der Studie von DiamondsFactory stammen die beliebtesten adeligen Namen für Mädchen aus Deutschland, England und Rumänien. Margaret oder Margareta steht dabei ganz oben auf der Liste. Der weibliche Vorname ist vor allem in skandinavischen Königshäusern sowie in der britischen Monarchie weit verbreitet. Auf Platz 2, 3 und 4 befinden sich laut Studie die Namen Marie, Maria und Mary. Die drei verwandten Namen werden meist in Deutschland, England, Schottland, aber auch Rumänen verwendet. Auf Platz 5 findet sich der adelige Name Anne, der nicht nur in der britischen Monarchie sehr beliebt ist, sondern auch in Griechenland viel Zuneigung fand.

Mittelalterliche Namen: Die schönsten Kindernamen für Jungen und Mädchen

Adelige Jungennamen: Das sind die 5 beliebtesten männlichen Vornamen

Neben den beliebtesten weiblichen Vornamen royalen Ursprungs, gibt es natürlich auch noch die beliebtesten Babynamen für Jungs. Laut Studie steht auf Platz 1 der Rangliste der adlige Jungenname Charles beziehungsweise Karl. In 54 unterschiedlichen Monarchien in Europa fanden sich diverse Herrscher mit diesem Namen wieder. Am beliebtesten war beziehungsweise ist der Name Charles/Karl in Frankreich, Spanien, Monaco und Italien. Auf Platz 2 Liegt der adlige Jungenname Louis/Ludwig, der in Frankreich und Deutschland vielen Herrschern einen Namen gab. Platz 3 und 4 nehmen die Vornamen John und Henry/Heinrich ein. Während auf dem 5. Platz der adelige Name Phillip/Philippe, mit der Bedeutung "Pferdefreund", thront.