NeuorientierungBeruflicher Neuanfang wegen Corona – Mit diesen Tipps gelingt es!

Aufgrund der Corona Pandemie kannst du deinen Beruf aktuell nicht ausüben oder nur in begrenztem Umfang? Ein neuer Job stand nicht auf dem Plan, aber nun bleibt dir nichts anderes übrig, als den ungewissen Schritt eines beruflichen Neuanfangs zu wagen? Diese Tipps erleichtern dir deinen Start in eine neue berufliche Zukunft.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Fazit deiner bisherigen beruflichen Erfahrungen
  2. Beruflicher Neuanfang: Stärken und Schwächen herausfinden
  3. Ziel festlegen: Welchen Beruf strebst du an?
  4. Beruflicher Neuanfang: Quereinstieg, neue Ausbildung oder Umschulung?
  5. Handeln: Wage deinen beruflichen Neuanfang

Viele Menschen träumen davon, nach einiger Zeit ihren Beruf noch einmal zu wechseln. Sie entscheiden sich bewusst für einen neuen Weg und gehen mit Freude diesem Ziel nach. Was aber, wenn man keine andere Wahl hat?

Einige haben aufgrund der Pandemie ihren Job verloren. Eine berufliche Neuorientierung ist also keine persönliche Entscheidung, sondern eine Tatsache, die, wenn man nicht weiß, wie der neue Weg aussehen könnte, sehr schwer ist. Diese Tipps bieten dir Unterstützung bei deinem beruflichen Neuanfang!

Ausführliche Informationen und Anlaufstellen findest du außerdem bei der Bundesagentur für Arbeit.

Misserfolge: 5 Tipps, wie du richtig mit ihnen umgehst

 

Fazit deiner bisherigen beruflichen Erfahrungen

Nimm dir etwas zum Schreiben und notiere dir, welche (verschiedenen) beruflichen Erfahrungen du bereits gesammelt hast. Welche Aufgaben hast du übernommen? Wie sah dein Arbeitsalltag aus? Welche Tätigkeiten haben dir dabei besonders gut gefallen? Und in welchen Aufgaben warst du besonders gut? Gab es vielleicht auch Bereiche die dir gar nicht gefallen haben?

Vielleicht stellst du fest, dass es einige Bereiche in deinem alten Beruf gab, die dich nicht zufrieden gemacht haben. Aber auch, wenn du in deinem alten Beruf sehr zufrieden warst, weißt du nun, welche Aufgaben dir konkret Spaß machen und was du dir von einem anderen Beruf wünschst.

Das Lebensrad: Einfaches Coaching-Tool zur Persönlichkeitsentwicklung

 

Beruflicher Neuanfang: Stärken und Schwächen herausfinden

Überlege dir nun unabhängig von deinem Beruf, was dich auszeichnet. Was sind deine Stärken? Was sind deine Schwächen? Es hilft, wenn du dabei auch an dein Privatleben denkst. Welchen Hobbies gehst du nach? Wie verhältst du dich in den Beziehungen zu Menschen in deinem Umfeld?

Falls es dir schwerfällt, deine Stärken und Schwächen herauszufinden, frage deine Freunde, Familie, Menschen, die dich kennen. Du kannst auch das kostenfreie Infotelefon Weiterbildungsberatung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung als Anlaufstelle nutzen. Dort wirst du individuell beraten. Du kannst im Gespräch deine Stärken und Schwächen herausarbeiten und bekommst im besten Fall direkt Anregungen und Informationen für passende Berufe.

Selbstzweifel überwinden mit Meditation

 

Ziel festlegen: Welchen Beruf strebst du an?

Wenn du all deine Stärken zusammengetragen hast, überlege, welcher Beruf dazu passen könnte. Wahrscheinlich kommen mehrere Berufe in Frage. Daher musst du dich entscheiden, welche deiner Interessen und Fähigkeiten du künftig beruflich einbringen möchtest. Hilfreiche Übersichten über die verschiedenen Berufsfelder findest du zum Beispiel bei der Bundesagentur für Arbeit. Du kannst dort auch ganz gezielt nach bestimmten Tätigkeitsfeldern suchen.

Eine wichtige Frage ist auch, ob es realistisch ist, den Beruf auszuüben. Außerdem solltest du dich informieren, wie viel du verdienen kannst und wie die Arbeitsbedingungen sind. Mache das am besten für mehrere Berufe und vergleiche die Konditionen miteinander.

Vermögenswirksame Leistungen: Wie du sie nutzen kannst

 

Beruflicher Neuanfang: Quereinstieg, neue Ausbildung oder Umschulung?

Eine Hürde, wenn man einen neuen Beruf ergreift, stellen die Vorkenntnisse und Anforderungen, die es für diesen Beruf gibt, dar. Ein Quereinstieg ohne Vorwissen ist nicht in jedem Fall möglich. Informiere dich, ob dein angestrebter Beruf eine neue Ausbildung oder eine Umschulung erfordert.

Falls es dir wichtig ist, dass du direkt in den Beruf einsteigen kannst, dann verschaffe dir einen Überblick über Berufe, auf die das zutrifft und suche dir einen Beruf aus, der dennoch bestmöglich zu dir und deinen Interessen passt.

Bei der Bundesagentur für Arbeit findest du passende Informationen.

Wie spare ich Geld? So kannst du deine Träume verwirklichen

 

Handeln: Wage deinen beruflichen Neuanfang

Der entscheidende Schritt für einen beruflichen Neuanfang ist, ihn zu gehen. Den alten Beruf hinter dir zu lassen ist sicherlich nicht einfach. Vor allem dann, wenn das Neue ungewiss ist. Das macht dir vielleicht Angst. Das ist normal. Jede Veränderung birgt ein gewisses Risiko und die Angst vor der Ungewissheit.

Mach dir bewusst, dass es mutig ist, diesen Schritt zu gehen. Bleib beharrlich an deinem Ziel dran. Du wirst merken, mit der Zeit verschwindet deine Unsicherheit und der neue Job ist irgendwann vertraut.

 

Auch interessant:

 

Kategorien: