Klassiker der SaisonBirnenkuchen mit Quark: Zum Vernaschen lecker

Der Spätsommer ist Birnenzeit! Die leckere Frucht schmeckt nicht nur pur, sondern macht sich auch gut auf dem Kaffeetisch. Gut, dass so ein Birnenkuchen mit Quark ganz einfach selbst zu machen ist.

Zum spontanen Treffen mit den Freundinnen einen selbstgemachten Kuchen mitbringen? Kein Problem mit diesem Klassiker. Zudem ist dieser Birnenkuchen ein himmlischer Quarkgenuss…

 

Birnenkuchen mit Quark: Die Schritte ins Kuchenparadies

In nur wenigen Schritten kannst du mit diesem Rezept einen saftigen Kuchen auf den Tisch zaubern.

Für den Blechkuchen brauchst du:

  • 400 g Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 220 g Zucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 3 EL Milch
  • 200 g Butter
  • 920 g Birnen (entsteint)
  • 200 g saure Sahne
  • 170 g Magerquark
  • 0,75 Packungen Vanille-Puddingpulver
  • Zitronensaft

So funktionierts:

  1. Mehl, Backpulver, Salz 120 g Zucker, 1 Packung Vanillezucker, 2 Eier, Milch und die gekühlte Butter zu einem homogenen Teig verkneten. Anschließend für 30 Minuten kühl stellen.
  2. Wer sich für Dosenbirnen entschieden hat, sollte diese in einem Sieb abtropfen lassen und dann in Schnitze schneiden. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  3. 3 Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit der sauren Sahne, dem restlichen Zucker und Vanillezucker, sowie dem Quark und dem Puddingpulver glattrühren. Anschließend das Eiweiß vorsichtig unterheben und auf den vorbereiteten Teig geben.
  4. Ganze Birnen waschen, schälen, entsteinen, in Spalten schneiden. Egal ob frische oder aus der Dose – die Birnen mit etwas Zitronensaft beträufeln. Anschließen auf den Teig geben und dabei leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 160 °C) ca. 40 Minuten backen.

Auch lecker: Birnenmarmelade selber machen: Das beste Rezept von Oma

 

Den Blechkuchen verfeinern

Wer seinen Birnenkuchen etwas spritziger machen möchte, kann die Birnen vorher auch in Alkohol einlegen. Um das Aroma der Birne zu unterstützen, eignet sich beispielsweise Birnengeist. Aber auch Gewürze wie Zimt harmonieren gut mit der Frucht.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: